Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  FÄ will Heparin bald absetzen ?? Hat wer Erfahrungen?
avatar  Doing
Status:
schrieb am 26.11.2009 19:51
Mädels, ich muss ja täglich 5000 IE Heparin spritzen seit Anfang an.Jetzt war die Behandlungsempfehlung ja, dass man großzügig seien sollen, aber wenn die schwanger regelrecht verläuft dann kann man Heparin im 4./5. Monat absetzen.
Das ASS weiter bis 36.ssw.

Meine FÄ wollte letzte Woche schon kein Hep mehr rausrücken "ach da passiert doch nix mehr"

Aber ich konnts ihr jetzt noch rausleiern, muss nochmal Rezept holen, hoffe ich kriegs bis zur nächsten VU (20+0)


Jetzt bin ich halt schon unruhig, hat jemand von Euch so um die 20.ssw das Hep abgesetzt und ist alles gutgegangen?

Ich verstehe halt nicht wieso jetzt nix mehr passieren könnte, vorher jedoch schon ? Bin halt kein Doc

Hat da wer Ahnung von Euch ??


Danke !


  Re: FÄ will Heparin bald absetzen ?? Hat wer Erfahrungen?
no avatar
  ***Steffi***
Status:
schrieb am 26.11.2009 20:08
Kommt darauf an, warum Du es nehmen musst. Ich muss es wegen einer Gerinnungsstörung nehmen und da wäre es gefährlich, es abzusetzen. Muss deshalb bis 6 Wochen nach der Geburt spritzen.

Hat es Dir Deine FÄ oder ein Spezialist (a la Doc Reichel) empfohlen? Wenn es ein Spezialist war, würde ich da nochmal nachfragen.


  Re: FÄ will Heparin bald absetzen ?? Hat wer Erfahrungen?
no avatar
  sheepsy
schrieb am 26.11.2009 22:06
Auf deine Frage weiß ich leider keine Antwort.
Ich muss auch ein niedermolekulares Heparin spritzen (Empfehlung des Humangenetikers wegen eines Antiphospolid-Syndroms).
Meine FA meinte letzte Woche zu mir, dass ich es bis zum Ende durch spritzen muss.

LG Tascha


  Re: FÄ will Heparin bald absetzen ?? Hat wer Erfahrungen?
no avatar
  +emmi+
schrieb am 26.11.2009 22:25
bei deiner diagnosekonstellation kann ich verstehen, daß es abgesetzt wird. doc reichel empfiehlt ja dann im allgemeinen bis 16/20.ssw. ich "durfte" bis 34.ssw spritzen (allerdings mit anderen diagnosen) und hatte danach engmaschige dopplerkontrollen.
wird schon werdenstreichel
lg jowi


  Werbung
  Re: FÄ will Heparin bald absetzen ?? Hat wer Erfahrungen?
avatar  Mariii
schrieb am 27.11.2009 10:39
hi,
da gibt es wohl sehr unterschiedliche Meinungen zu.
Ich spritze auch das niedermolekulare und eigentlich wurde bei mir keine Gerinnunsgstörung festgestellt. Am Anfang der ss gab es den Verdacht, der sich aber nicht bestätigt hat, ich habe kein APS, wi zuerst falsch diagnistiziert.
Dachte auch, super ich kann es absetzten, aber die in der Charité meinten mit meiner Vorgeschichte, 1 FG und drei negative ICSIs und meines Alters von 43 solle ich weiter spritzen, zur Sicherheit. Es gäbe Studien die bessagten, das es durchaus zu Spätaborten kommen kann, wenn man es plötzlich absetzt.
In wie weit das zu trifft, keine Ahnung, dazu weiß ich zu wenig darüber. Ich bin nur Laie.
Zumindets ist es so, das alle doch auf Nummer sicher gehen und mir raten bis nach der Geburt weiter zu spritzen. Gyn, FD Spezialist und die eben in der Charité.
Ich gehe zur regelmäßigen Blutkontrolle weiterhin in die Chrité zu den Speziaisten, meine Gyn übeweist mich immer dort hin.
Ich habe mich nun daran gewöhnt und möchte einfach das alles gut geht und so höre ich nun auf die Experten.
Bist du denn noch wo anders in Behandlung? Oder wer hat dir warum das Heprin verordnet? Denke auch, das es immer darauf ankommt, warum man es bekommt (Laien Meinung).
Das Heparin ist ja nicht gerade billig, das hat mir der FD Diagnostiker immer wieder gesagt, aber meinte dann auch, obwohl, die Durchblutung ok ist, dann doch lieber auf die Fachleute hören.
Alles Gute dir.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019