Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
no avatar
  Hibbelein
schrieb am 26.11.2009 16:26
Hallöchen zusammen!

Darf ich euch mein Herzel etwas ausschütten?

Vielleicht kennt einer diese Situation bzw. dieses Gefühlschaos von sich selber..

Die erste Woche nach positivem Test war ja suuuuuuuuuuper für mein Ego! Elefant

Habe mich riesig gefreut und schon in Gedanken alles eingerichtet..

Nun ist es aber seit letzter Woche so, dass es mir weniger gut geht..Habe nur noch Dauerübelkeit und zu nix mehr Lust.. Ich bin sehr sauer

Irgendwie ekelt mich im Moment sogar der Gedanke an Sex an...

Und ich frage mich seit Tagen nur noch ob ich überhaupt noch ein Kind will und ob ich das alles schaffe. HammerAchso!

Ich hoffe ich komme nicht naiv rüber..Aber im Moment is das alles irgendwie zu viel..

Bin ich da einzigartig?

Von meinem Mann kommt im Moment auch nicht gerade viel Zuspruch..Ich glaube das kommt daher, weil er es von mir nicht kennt das es mir auch mal schlecht geht..Sonst bin ich eigentlich sehr durchbeißerisch... grmpf

Ach menno so kann man doch nix genießen..

Die blöde Übelkeit verschwindet einfach nicht..Ohne der wäre einiges leichter..
Aber wie sagt man: "Wer das eine will, muss das andere mögen.." Ich hab ne Frage

Danke für´s zulesen..


LG von der geknickten Anja


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
avatar  FutzelWutzel
Status:
schrieb am 26.11.2009 16:29
Hormone lassen grüssen smile

Aber erst einmal herzlichen Glückwunsch. Das legt sich alles und du wirst dich freuen wie ein kleines Kind mit einem riesen Geschenk zwinker

Männer haben dafuer am Anfang sowieso selten Verständnis, weil sie es nicht verstehen - auch das legt sich hoffentlich bei dir

Feier ein wenig und freu dich smile

lg
Futzelwutzel


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
avatar  Isving
Status:
schrieb am 26.11.2009 16:35
Nirgends steht, dass es einem in der Schwangerschaft immer total gut gehen muss. Zweifeln ist total normal und bestimmt auch hormonbedingt. Und ich kann es gut verstehen, wenn man nach so langer KiWu-Zeit erstmal ein bisschen in Schockstarre fällt. Nimm es dir und deinem Mann nicht übel!! Bis für dich die Schwangerschaft richtig "fühlbar" wird, dauert es noch Monate und bis dahin geht es einem halt mehr oder weniger verkatert. Such dir eine liebe Freundin und quatsch dich aus. Du hast noch 8 Monate, um dich auf deinen Krümel zu freuen.

LG Iving


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
avatar  Moglie
Status:
schrieb am 26.11.2009 16:58
Ich kann Dich sehr gut verstehen. Diese Phase hatte ich ganz extrem letzte Woche.
Bin mir noch immer so unsicher, ob unsere kleine Schnecke auch wirklich bei uns bleiben will, das macht mir kopfmässig ganz
schön zu schaffen. Ich hatte zwar noch nie eine Übelkeit seit ich schwanger bin, aber mein UL hat vier Wochen lang gerissen
wie blöd, meine Brüste erlauben es mir nur noch auf dem Rücken zu schlafen, ich habe ewig viel zugenommen durch die ganzen
Hormone während der Stimu, usw. usw. Da kamen mir auch ab und an Zweifel, ob ich "das Richtige" getan habe...

ABER natürlich war es das Richtige - und natürlich will ich diese Schnecke behalten und lieben und überhaupt.

Kopf hoch - ich bin mir sicher, das geht alles vorüber, sobald Du den ersten US mit Herzblubbern hast und ein feines Bildchen
in den Händen hälst. Ich hoffe, dass das morgen für mich soweit sein wird.

Alles wird gut Ja

LG Sandra


  Werbung
  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
no avatar
  andi73
schrieb am 26.11.2009 17:10
Hallo Hibbelein,

lass dich mal drückenknuddel. Mit dir ist alles ok. Mir ging genauso. Wir haben zwar insgesamt nur drei Jahre gebraucht um schwanger zu werden, aber ich hatte mir das auch anders vorgestellt.

Ich verspreche Dir, es kommt die Zeit, da freust Du dich wahnsinnig auf den Fratz. Wie die anderen schon geschrieben haben dann, wenn die Schwangerschaft für dich greifbar wird und die anfänglichen Unpässlichkeiten weg sind.

Wir haben nur noch ein paar Wochen zum ET und auch ich frage mich zwischendurch immer wieder, ob ich das wirklich alles schaffen kann. Aber das ist normal und sicherlich auch Hormonbedingt. Diese Phase wird es also immer wieder in der Schwangerschaft geben.

Mach dir also keine Sorgen - Du bist "nur" eine normale Schwangere!

Wünsche Dir fröhliches weiterkugeln.


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
no avatar
  annna
schrieb am 26.11.2009 18:14
Ersteinmal herzlichen Glückwunsch!!! und streichel
Also mir ging es genauso. Wir hatten 5 Jahre KiWu und die erste ZEit war es super!! Dann hatte ich Blutungen und ich hatte ständig Panik, dass es wieder abgeht. Hatte dann immer sehr engmaschige Kontrollen und konnte jedes Mal nicht begreifen, dass das, was ich auf dem Monitor sehe auch wirklich in meinem Bauch passiert. Mir war zwar nicht schlecht, aber ich hatte 3 Monate Dauerkopfschmerz udn Migräne.
Dann kamen bei mir auch die Zweifel, um ehrlich zu sein, manchmal habe ich sie immer noch (schaffe ich das alles, bin ich eine gute Mutti, kann ich das händeln...). Obwohl ich mittlerweile unseren Knirps spühre und mich wahnsinnig auf ihn freue, aber ab und zu habe ich auch noch Zweifel. Ich denke, das ist ganz normal! Immerhin ist es eine riesen Umstellung. Aber ich kann Dir garantieren - die Freude wächst mit dem Bauch!

glg
Anna


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
avatar  Mrs.Z
Status:
schrieb am 26.11.2009 18:25
Hibbelein knuddel So gehts mir auch bissl .

Ich weis das wir dieses Kind mehr wollen alsalles andre (sprichwörlich) ich weis das weil ich das vor kurzem auch noch dachte .

Momentan aber bin ich voll mit Sorgen und ab und zu auch einem Negativen Gedanken den ich aber wieder verscheuche weil ich weis das es Gut so ist. .ich denke das ist vollkommen normal , die Hormone spielen verrückt , die Gedanken kreisen Wild , man denkt einfach an alles und das Aufeinmal - da darf schonmal ein Chaos entstehen.

Immoment seh ich "Schwanger sein" als Arbeit .. so blöd es klingt..und vielleicht auch so gemein den Nicht Schwangeren gegenüber -
denn wenn ich so einen BEitrag vor kurzem wie nun von mir gelesen hatte dachte ich "Blöde Kuh , ich wär roh mir gings wie dir samt allen Wehwechen" .. jetzt ist mir ständig Übel , ich habe heute nicht mehr als ein paar Erdnussflips gegessen Ohnmacht weil ich nichts mehr hinunter bekomme. Von Wasser wird mir Übel , Cola kann ich keine mehr sehen (tran ab und zu 1-2 Gläser wegen der Übelkeit) Saft mag ich grad keinen , und überhaupt-zu essen passt mir auch nix . Ich hab einfach mal die Schauze voll .. und das darf ich auch find ich . Direkt nach dem Aufstehen bin ich schonwieder Müde und Kämpfe den ganzen Tag mit meinen Launen und gegen das Einschlafen . . ich fühl mich einfach Krank , auch wenn man sagt Schwanger sein ist keine Krankheit..aber würde zu dem Zustand ne Grippe dazu kommen , würd ich keinen Unterschied merken ausser Fieber -.-

Jedenfalls, mensch jetzt mach ich das zu meinem Jammerthread ^^
Ich weis bestimmt wie du dich fühlst , aber das geht bald rum glaub mir !


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
no avatar
  naddel1983
Status:
schrieb am 26.11.2009 18:43
Erstmal Herzlichen Glückwunsch!
Dieses Gefühlschaos ist ganz normal, man hat immer mal phasen wo man sich gedanken macht ob man alles so einfach schafft und das dann das "einfache" (meine damit ebend mal weggehen usw.) Leben vorbei ist! Das sind einfach die Hormone und die wirst du wohl auch die ganze Schwangerschaft haben!
Man geht öfers mal von himmelhochjauchend in total betrübt über! Mal lachen und dann gleich heulen!
Mit der Übelkeit ist leider nunmal so , aber du weisst doch für wa du es tust! Klar gibt schöneres aber in ein paar Wochen gehts dir auch schon besser und dann sieht die Welt ganz anders aus!
LG


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
no avatar
  bibi2774
schrieb am 26.11.2009 19:25
Hey, das ist ja genial!! Herzlichen Glückwunsch!!

Bin mal gespannt, ob es zwei sind ... musst du am Montag mal berichten!!Ja

Das mit dem Gefühlschaos ist ganz normal ... Du weißt jetzt, dass du nicht mehr zurück kannst und dir wird immer mehr bewusst, dass da was in dir wächst ...

Ich habe z.B. gerade Panik, ob ich das alles wirklich will, weil man ja mit zwei Kindern (erstmal) sowieso nicht mehr arbeiten kann, die Auszeit, die man mit einem Kind hatte, ist auch weg, denn wenn das eine im Kiga ist oder schläft, springt, schreit, scheißt das andere rum ... der Schlafentzug, der richtig, richtig heftig werden kann (wir hatten 8 Wochen lang ein Schreibaby ...), die Sorgen, die sich bald verdoppeln ... WILL ICH DAS?? Ich mag meinen Job, meine Auszeiten, meinen Schlaf und den "Luxus", den man sich mit einem Kind noch leisten kann ...

ABER!! Eines kann ich sagen, egal, wie stark die Depriphase wird/ist, tief im Inneren fühle ich trotzdem eine große Freude und weiß ICH WILL die kleinen Ärmchen um meinen Hals spüren, das Babylachen sehen und ganz viel Liebe geben und nehmen, das ist sooooooooo schön!!knutsch

LG

BIBI


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
no avatar
  Morgenstern
schrieb am 27.11.2009 06:51
Ich kann den anderen nur zustimmen: das ist das völlig normale Gefühlschaos! Wir haben auch lange kämpfen müssen, und ich danchte immer: wenn ich mal Schwangerschaft werden sollte, werde ich ab dem positiven Test nur noch strahlend durch die Gegend laufen... Aber so ist es nunmal nicht, und auch wir haben, trotz unserer Geschichte das Recht, und schlecht zu fühlen.
Sowohl bei der letzten als auch bei dieser Schwangerschaft kam mir mehr als einmal der Gedanke, einfach mit den Medis aufzuhören und so der Schwangerschaft ein Ende zu bereiten. Und jetzt kommen mir auch häufig noch Zweifel, wie ich es mit zwei Kleinen bloss alles schaffen soll! Aber die schöne SS-Zeit kommt. Bei mir ging´s beim letzten Mal in der 20. Woche los, und dann war es einfach nur eine super schöne Zeit! Und diesmal wird es sicherlich auch so sein.
Daher: Augen zu und durch, versuche, nicht zu viel zu grübeln!

LG,
Morgenstern


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
avatar  kraulquappe
schrieb am 27.11.2009 09:08
Hallo Hibbelein,

mir ging´s ähnlich. Wir hatten für unser 2. Kind zwar "nur" 1,5 Jahre geübt aber in meinem Alter weiß man ja nicht ob´s überhaupt noch klappt.

Dann war ich endlich SS, zuerst Unglaube dann Freuuuuude und dann Zweifel, Angst, Übelkeit und konnte mir eine neuerliche Schwangerschaft plötlzlich gar nicht mehr vorstellen.

Hoffte sogar irgendwie daß man beim US keine intakte Schwangerschaft feststellt. Ich hielt mich schon selbst für verrückt.

In der 9. SSW ließ die Übelkeit und schlechte Laune nach. Und die Freude über ein Geschwisterchen wurden immer größer. Bin jetzt in der 21.SSW.

Liebe GRüße


  Re: Endlich schwanger nach 7Jahren KiWu und irgendwie traurig....
avatar  Mariii
schrieb am 27.11.2009 11:04
hi,
mit diesen Gedanken bist du nicht alleine.
Mir ging es genauso.

Nach all den Jahren Kiwu, des ständigen Aufs und Abs, hatte ich eigentlich damit abgeschlossen, die stimmulierte IUI die ich noch mal versuchen wollte schob ich vor mir her, irgendwie wollte ich nicht mehr. War mittlerweiel auch 43 und beschäftigte mich schon länger mit dem Gedanken des Abschieds an ein leibliches Kind. Dachte auch buaohhh, mit 43 noch mal schwanger werden, möchte ich die Belastung meinem Körper noch zu muten, irgend wie nicht mehr.
Wollte mich auch der REalität stellen und wieder richtig leben.
Wir waren dann auch dabei den Plan B umzusetzen, habe mich mit Auslandsado beschäftigt und fanden dann unseren Weg zu einem Pfelegkind.
Mir ging es endlich besser, es ging weiter nach all der Zeit des Wartens und eine Entscheidung war gefallen, denn viel Zeit blieb uns nicht mehr, denn auch ich fühlte mich sonst zu alt dafür.
DAnn wurde ich ja spontan ss. Die Freude war rieseig, aber die Angst auch. Ich konnte nicht mehr so unbedarft ran gehen wie bei der ersten ss, oh nein. Die FG steckte doch tief und vor allem ich konnte es nicht fassen. Dann die Angst, die Angst, geht alles gut. Soweit konnte ich damit umgehen, die Gedanken waren da aber sie gewannen nicht Oberhand. Aber ich lag auch die ersten Woche nur auf dem Sofa, mir war soooo schlecht und körperlich war es ganz schön anstrengend, Lebensmittelunverträglichkeiten, leißen mich so mache Nacht nicht schlafen.
Fast alles ekelte mich an. Ich kam kaum noch unter Leute, konnte kau marbeiten gehen. Der Sommer zog an mir vorrüber, das war mir alles egal. Dann kommen schon doffe Gedanken hoch, die Angst davor das zu schaffen ,die ss, steh ich das durch, was kommt da. Erst mal gar nicht so leicht wenn man so fremdbestimmt wird.
Die Angst, das alles und es klappt dann doch nicht. Die Vernuft sagt, was für ein blöder Gedanke, die Angst ist aber da.
Völlig normal diese Zweifel, vor allem am Anfang.
Als dann die erste n12 Wochen rum waren, dachte, ach die Angst und die Zweifel werden weniger, haha, die Angst um den Krümmel nahm zu, die Sorge, da die Bindung immer größer wurde. Obwohl ich da auf Abstand war, nach der Erfahrung.
Aber das ändert sich wieder, wirklich.
Die Angst beibt immer, aber wenn du dann doch so weit bist, das die Überlebenschancehn bei ienr Frühgeburt immer höher werden, dann kommt immer mehr Freude und vor allem Bindung. Wenn du das Gestrammpel im Bauch fühlst, wauuu.
Klar fühle ich ständig strammelt sie noch, aber irgendwo werde ich auch immer zuversichtlicher.
Ich warte aber auch immer noch auf die Hormone ,die mich nur noch strahlen lassen und alle anderen Gedanken vertreiben. Glaube die gibt es nicht, das ist ein Ammen Märchen grins. Nur ein bißchen.
Es ist ganz schön anstrengend, aber es haben schon soooo viele Frauen geschaftt, dann schaffen wir das auch, jeahhhhhhhhhh.
Denke die Phase gehört genauso dazu wie vieles Andere und die Angst ist nach so vielen Jahren Kiwu größer und für machne die schnell spontan ss werden nicht immer nach zu voll ziehen. Glaube bei meiner ersten ss, wo ich sofort ss wurdem hätte ich viele Gedanken und Gefühle von heute nicht vertanden.

DAs mit dem Genießen ist so eine SAchen, es ist anstrendegn, für die eine Frau mehr, für die andere weniger.
Aber das genießen kommt noch. Die Übelkeit verschwindet meist ab der 12-14 Woche und dann kann man wieder mit Lust essen, jeahhhh.
Das schaffst du.

Drücke dir ganz ganz feste die Daumen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019