Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Stille Mitleserin - fragen an die Zwillis-Mamas
no avatar
  Mo1973
schrieb am 26.11.2009 13:31
Hallo !

Lese immer alle Berichte von Euch durch, sind immer sehr hilfreich. In meiner 1. Schwangerschaft ( nach 10 HI-IVF ) war ich schon hier, nun bin ich zum zweiten Mal Schwanger nach einem Kryo Versuch. Nachdem mir drei Krümels eingesetzt worden sind, sind zwei geblieben. Bin jetzt bei 7+4.

Nun mache ich mir doch ein wenig Sorge, da ein Krümel mit seiner größe hinterher hinkt. Letzte Woche war einer 5, 5 mm und der andere 4,2 mm, da sagte der Arzt in meiner Kiwu-Klinik, das der kleinere vielleicht nicht durchkommt da auch die Fruchthülle deutlich kleiner ist. Heute beim Arzt war beim Ultraschall der größere 1,2 cm und der kleinere 9,8,mm beide Herzchen schlagen. Ich empfinde den Größenunterschied am Ultraschall schon für sehr viel. Was meint Ihr, habt Ihr auch damit schon Erfahrung und ist alles gut ausgegangen. Vorab schon mal Danke für Eure Antworten.

Lieben Gruß Mo1973


  Re: Stille Mitleserin - fragen an die Zwillis-Mamas
no avatar
  cini
schrieb am 26.11.2009 13:36
Hallo Mo1973

Ich kann deine Sorge verstehen, bei mir waren die Twins auch die ersten Wochen sehr unterschiedlicher Größe erst so ab der 12. Woche waren sie auf dem selben Größen stand! Vielleicht versuchst du positiv zu denken ( ich weiß das ist schwer)
Meine Daumen sind für dich gedrückt das beide bei dir bleiben und ganz kräftig wachsen!
Alles Gute und eine schöne Kugelzeit


  Re: Stille Mitleserin - fragen an die Zwillis-Mamas
no avatar
  motte09
schrieb am 26.11.2009 14:10
Hi Mo,

meine beiden waren anfangs auch sehr unterschiedlich und in den ersten Wochen haben wir etwas gezittert.

Mittlerweile sind die 2 auch sehr nah beieinander. Die Ärzte haben mich immer beruhigt, dass es zwei unterschiedliche Kinder sind, die eben ihr eigenes Wachstumstempo haben und zweieiige Zwillinge häufig unterschiedlich groß sind. Solange beide Kinder in etwa "in der Norm" wachsen, sollte es kein Grund zur Sorge geben.

Halt durch, sie schaffen das!

Motte


  Re: Stille Mitleserin - fragen an die Zwillis-Mamas
no avatar
  Anonymer Benutzer
schrieb am 26.11.2009 14:47
meine waren in den ersten wochen auch unterschiedlich groß!! also mach dir nicht so viele gedanken!!


  Werbung
  Re: Stille Mitleserin - fragen an die Zwillis-Mamas
avatar  **Hopeful**
schrieb am 26.11.2009 16:21
meine beiden waren die ganze ss über unterschiedlich gross. und das bis zur geburt in der 33. ssw. der junge war wohl schon zu beginn ein nachzügler, machts jetzt aber super zwinker

mach dich da nicht verrückt.


  Re: Stille Mitleserin - fragen an die Zwillis-Mamas
no avatar
  elbstern
schrieb am 26.11.2009 17:44
Meine zwei waren immer relativ gleich groß, ich habe aber ganz oft gehört, dass solche Größenunterschiede total normal sind. Außerdem kommen Messungenauigkeiten hinzu - hast Du mal zugeguckt, wie die das ausmessen? Die setzen da das Kreuzchen und bei den Winz-Maßen kann ein klitzekleines Stück weiter links oder rechts ganz schnell mal so einen Unterschied ausmachen...
Ich kenne auch einige Zwillinge, die bei der Geburt fast ein Kilo auseinander waren, ist alles normal!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019