Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Äussere Wendung?!
no avatar
  momiti
schrieb am 26.11.2009 11:23
Hallo Ihr Lieben!
Bin eher eine faule Schreiberin aber fleissige Leserin und bitte Euch um Eure Meinungen bzw auch Erfahrungen mit einer äusseren Wendung.
Mein Zwerg hat schon sehr früh seinen eigenen Kopf und möchte sich in der 36. Woche noch immer nicht freiwillig drehen. FÄ und Hebi sagen "bei erstgebärenden mit BEL immer KS und keine Experimente". Jetzt sagte der (extremst ätzende) Arzt in der Klinik, dass man eine Wende in jeden Fall "versuchen" sollte. Wäre auch alles nicht so dramatisch. Ich müsste nur völlig entspannt sein...Erfolgsrate ist 50%- prophylaktisch bereitet man den OP schonmal für eine Not-Sectio vor.
HALLLLOOOO?!?! Wenn das alles so eine Lapalie ist warum sollte ich dann riskieren, dass mein Baby 4 Wo VOR Termin kommt?!
Natürlich finde ich einen KS nicht toll (hatte dieses Jahr schon diverse OPS mit Bauchschnitt), scheint mir aber vom Bauchgefühl und den bisher gehörten Meinungen (auch aus dem Freundeskreis) die vernünftigste Lösung.
Schön war dann auch, dass der Arzt mir nochmal richtig Angst bezgl. KS+Steißgeburt gemacht hat. Denke ernsthaft über einen Klinikwechsel nach...
Hatte von Euch jemand eine Wendung?
danke für Eure Antworten
LG
* ANN*


  Re: Äussere Wendung?!
no avatar
  mella79
schrieb am 26.11.2009 11:34
Eine bekannte von mir hatte das in der Uni in FF machen lassen mit Erfolg aber sie sagte es ist war sehr, sehr unangenehm und tat auch ein bißchen weh. Ich würde es probieren, was sagt den deine Hebi dazu, sie kennt dich bestimmt besser? Meine Hebi versucht sowas auch mit Nadeln und Räucherstäbchen das Kind zum drehen zu bewegen. Ich würde aber zu einem Arzt gehen der mir auch Vertrauen gibt das ich in guten Händen bin.


  Re: Äussere Wendung?!
avatar  kraulquappe
schrieb am 26.11.2009 11:36
Hallo Momiti,


ich hatte leider keine äussere Wendung da ich in der 1. Schwangerschaft ne VW-Placenta hatte und da gehts ja nicht.

Hatte mich aber erkundigt und soviel ich weiß ist sie eher harmlos nur kann es eben vorkommen daß durch die Wendung vorzeitige Wehen ausgelöst werden,

deswegen warscheinlich 4 Wo vor Termin die Vorbereitung für ev. KS weil da gewendet wird. Normalerweise wird 2 WO vor Termin geschnitten.Ich hätte es damals auf alle Fälle gemacht!

Habe aber nach ausführlichen Gesprächen mit Hebi und Klinikarzt eine BEL-Spontangeburt gewagt und bin heilfroh daß ich es machte, denn in dieser Schwangerschaft habe ich

eine Placenta Praevia (= wahrscheinlich KS).

Mein Arzt meinte damals wenn die Geburt nicht gut vorangeht dann kann man immer noch einen Not-KS machen, er hatte mich beruhigt.

Die Geburt ging gut, war aber sehr langwierig weil durch die VW-Placenta beim US jedesmal die Größe des Kindes weit unterschätzt wurde.


  Re: Äussere Wendung?!
no avatar
  SusieP
Status:
schrieb am 26.11.2009 11:52
Meine Meinung ist: wenn sich dasBaby nicht drehen will, dann hat das einen Grund. Ich würde NIE NIE mit einer äußeren Wendung eingreifen. So harmlos ist das sicher nicht, wenn bei so einem Eingriff schon mal das OP-Team "Gewehr bei Fuß" steht.

Nein, wie gesagt ist nur meine Meinung - aber alles hat seinen Sinn. Die Natur weiß schon warum sie es so macht


  Werbung
  Re: Äussere Wendung?!
no avatar
  lottal
schrieb am 26.11.2009 12:02
Hallo,

also eine Bekannte hatte vor zwei Wochen eine äußere Wendung vom Arzt im KH machen lassen und bei ihr ging das sehr schnell und problemlos. Hat ein Medikament bekommen, damit die Gebärmutter komplett entspannt ist, und dann hat er einmal angepackt und gedreht und die Sache war gegessen. Ist aber wohl einfach von Fall zu Fall unterschiedlich. Und dass sie auf alles vorbereitet sein müssen, ist doch irgendwie auch klar. Wenn du dich dort nicht wohl fühlst, ist das meiner Meinung nach ja eher ein allgemeines Problem, auch, wenn es "einfach so" zum KS kommen sollte. Also vielleicht nochmal in dich gehen oder versuchen rauszufinden, ob du mit den Leuten klarkommst oder nicht. Die Wendung an sich MUSS jedenfalls überhaupt nicht dramatisch sein und tat in dem Fall auch nicht im geringsten weh. Das Kleine wird halt auch die ganze Zeit überwacht, um jeden Stress oder jede Veränderung sofort mitzukriegen.

Wie auch immer du dich entscheidest,
ich wünsch dir alles Gute!
Lotta


  Re: Äussere Wendung?!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 26.11.2009 13:05
Liebe momiti,

meine kleine Schwester wurde in Bauch meiner Mutter von außen gedreht. Als meine Mutter wieder zu Hause war ging es ihr gar nicht gut für ca. 30 min bis 1Std. Dann hat es einen unwarscheinlichen Tumult im Bauch gegeben und meine Schwester lag wieder in BEL. Danach ging es meiner Mutter wieder gut. Meine Ma hat meine Schwester in Steißlage geboren aber es währe beinahe nicht gut gegangen. Wenn ein Arzt zum KS wegen BEL rät würde ich es nicht mit einer spontanen Geburt riskieren. Wenn du aber das Gefühl hast das dies nicht der richtige Arzt für dich ist weil er dir statt Vertrauen Angst einflößt würde ich mich für die Geburt nach einem anderen umsehen.

Liebe Grüße
Lopina


  Re: Äussere Wendung?!
avatar  newzealand
Status:
schrieb am 26.11.2009 13:18
Ich hatte selber eine äußere Wendung! In meiner Klinik wird diese in der 37 + Woche gemacht! Der OP steht bereit
weil es natürlich rein theoretisch dazu kommen kann, das sich die Plazenta löst! Das ist meinem Chefarzt in der Klinik
in 25 Jahren Berufserfahrung noch nicht passiert! Ich bekam ein Medikament, damit ich keine Wehen bekomme,
wurde vorher komplett durchgecheckt, und währenddessen war meine Tochter nonstop unter Kontrolle durch ctg!
Ganz sanft hat er meine Tochter von aussen an Po und Kopf gefasst und sie einfach rum gedreht! Ich hatte keine Schmerzen,sondern nur ein unangenehmes Gefühl! Mußte dann bis zum nächsten morgen in der Klinik bleiben, und es wurde abends und am anderen morgen noch ein ctg gemacht um zu gucken ob alles okay ist!
Ich habe mich vor dem Eingriff gründlich informiert, und habe mich für die Wende entschlossen, weil ich finde das eine
spontane entbindung fürs Kind am besten ist! Das Kind entscheidet den Zeitpunkt um auf die Welt zu kommen selbst, und die ganzen Hormone, die bei der Entbindung ausgeschüttet werden braucht das Baby! Bei KS Kindern haben diese ganz oft wahnsinnige Anpassungsstörungen! Meine Freundin hat damals auch wegen BEL nen KS machen lassen, und bei dem Kind sind während der OP die Schädelplatten übereinander geschoben! Da mußte am zweiten Tag erstmal der Osteopath ran, und sie hatte wochenlang ein schreiendes Kind zu Hause, das immer wieder eingerenkt werden mußte und der einfach noch nicht bereit war auf der Welt zu sein! Im nachhinein sagt sie selber sie würd sich heute auch gegen einen KS entscheiden! Ich finde, das Susi einerseits schon recht hat von wegen wenn es nicht soll, dann soll es nicht!
Aber wäre die Medizin heute nicht so weit würdest du dein Kind in BEL entbinden! Und ob das gut gehen würde beim ersten Kind ist dahin gestellt!
Informiere dich in Ruhe, und überlege es dir gut! Alles, was ich geschrieben habe ist meine Erfahrung, und meine Meinung! Also bitte fangt nicht wieder irgendwelche Diskussionen an!
Ich wünsch dir alles gute!
Lg newzealand


  Re: Äussere Wendung?!
no avatar
  momiti
schrieb am 26.11.2009 22:09
Vielen Dank für Eure Antworten!
Werde mich wohl wg des schlechten Bauchgefühls gegen diese Wenderei entscheiden und nochmal ein Gespräch in der Klinik abwarten.
Habt alle ein schönes kugeliges WE
LG
* ANN*




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019