Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig? neues Thema
   Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft
   Granulozyten-Kolonie-stimulierendem Faktor (Granozyte) zur besseren Einnistung bei IVF?

  Re: An alle Lehrerinnen -- Freistellung v. Schwangeren wg. Schweinegrippe!?
avatar    finoletto
Status:
schrieb am 25.11.2009 08:39
Man ich habe ja total Glück. Mein Schulleiter möchte kein Risiko eingehen und hat mich und meine schwangere Kollegin nach Hause beordert. Wir schreiben jetzt Arbeitspläne und ich 2 AOSF Berichte...
Ich bin auch echt froh drum. Der Arzt vom BAD hat ausdrücklich gewarnt und die SG als sehr gefährlich für Schwangere eingestuft.
Wegen dem hohen Fieber und dem schlechteren Verlauf bei Schwangeren habe ich auch langsam Sorge....

Also lieber auf den Krümel acht geben!


  Re: An alle Lehrerinnen -- Freistellung v. Schwangeren wg. Schweinegrippe!?
avatar    snowqueen
schrieb am 25.11.2009 12:01
Ich bin Lehrerin in berlin und habe sofort BV sowohl von meinem FA, als auch meiner Direktorin, als auch dem Betriebsarzt bekommen. Waren sich alle einig, dass ich mindestens bis Ende des dritten Monatgs zuhause bleiben soll.

Ich habe auch eine Email bekommen, wo das Thema vom Abteilungsleiter der Senatsverwaltung besprochen wurde:

Schwangere Lehrerinnen und H1N1 und
> > Umgang mit erkrankten Schülerinnen und Schülern
> >
> > Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,
> >
> > die Ausbreitung der > "> Neuen Influenza> "> macht es erforderlich, zum Schutze von schwangeren Lehrerinnen, Erzieherinnen und weiterem pädagogischen Personal in den Schulen Maßnahmen zu ergreifen. Diese sind selbstverständlich mit der zuständigen Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt- und Verbraucherschutz abgestimmt.
> > Dabei gelten Schwangere als Personengruppe mit einem höheren Risiko für Komplikationen und sollen deshalb besonders vor einer Infektion geschützt werden. Frauen, die eine chronische Grunderkrankung haben und zur Zeit schwanger sind, sollten eine Impfung mit dem derzeit verfügbaren Impfstoff für sich möglichst sofort in Erwägung ziehen. Frauen, die gesund und schwanger sind, können mit der Impfung bis Dezember warten. Im Dezember wird aller Voraussicht nach ein Impfstoff zur Verfügung stehen, der keine Adjuvantien (Verstärker) enthält und daher für Schwangere besonders geeignet ist.
> > Beim Auftreten von Influenza-Erkrankungen in einer Schulklasse ist die Schwangere bis 1 Woche nach dem letzten Erkrankungsfall in einem anderen Arbeitsbereich einzusetzen, zum Beispiel im Lehrmittelraum oder zur Erledigung von Verwaltungsaufgaben in Schulleitungsbereichen. Die Entscheidung hierüber trifft die Schulleiterin oder der Schulleiter. Sollte dies nicht möglich sein, hat der Leiter / die Leiterin der Schule ein befristetes Beschäftigungsverbot für diesen Zeitraum zu erteilen.
> > Damit ist selbstverständlich auch eine Krankschreibung nicht erforderlich.
> >
> > Aus aktuellem Anlass bittet uns die SenGesUmV, Sie darauf hinzuweisen, dass Kinder mit Erkältungs-/Grippesymptomatik bitte nicht von der Schule direkt per Rettungstransport in die Rettungsstellen gebracht werden sollen (es sei denn, es handelt sich um einen Notfall). Die Rettungsstellen sollen unbedingt Personen mit schwerwiegender Symptomatik vorbehalten bleiben, da sonst deren Versorgung gefährdet wird.
> > Vielmehr sind die Eltern des erkrankten Kindes zu informieren, die dann entscheiden, ob sie das Kind ggf. einem niedergelassenen Arzt vorstellen.
> >

Vielleicht hilft euch das ja.


  Re: An alle Lehrerinnen -- Freistellung v. Schwangeren wg. Schweinegrippe!?
no avatar
   eratoss
schrieb am 16.12.2009 22:40
Hallo Teviona,

meine Frau ist auch Lehrerin in RLP, sie ist auch schanger und ihre Schule stellt sich leider auch quer. Sie übermitteln ihr die Briefe der ADD nicht und und sie muss sich jedes Mal mit den rumstreiten. (Klingt für mich nach Mobbing, erster Güte) Ich sitze leider in einer anderen Stadt wegen meiner Arbeit fest und kann ihr nur jeden Abend am Telefon etwas Kummer abnehmen, wenn sie mir heulend erzählt, was sich die Schulleitung wieder geleistet hat. Ich bin echt verzweifelt und würde ihr gern helfen. Wenn es nicht zu viel Mühe macht, würde ich mich freuen, wenn du die Namen aus deinem Schreiben von der ADD schwärzt und mir das Dokument zur Verfügung stellen könntest.

Vielen Dank




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020