Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  ss-diabetes -- symptome???
avatar  tanascha
schrieb am 24.11.2009 14:40
wie bemerkt man selbst die ss-diabetes? erfahrungsberichte, symptome?
danke tanascha winkewinke


  Re: ss-diabetes -- symptome???
avatar  izzy2212
Status:
schrieb am 24.11.2009 14:44
Soweit ich weis muss man nix merken. Aber solange dein FA nix sagt ist wohl alles ok. Der Urin wird ja immer kontrolliert und wenn der ok ist würd ich mir mal keine sorgen machen. Ab der 22. SSW würde ich aber immer zu einem OGTT raten. Es ist nicht schlimm und du hast gewissheit!

Hast du den beschwerden?


  Re: ss-diabetes -- symptome???
no avatar
  ciccia
schrieb am 24.11.2009 14:47
Zucker im Urin ist kein sicheres Indiz. Da muss der Zucker schon sehr sehr hoch sein bis er im Urin angezeigt wird. Andererseits kann der auch gut mal positiv sein, wenn man z.B. süßes Müsli aß. Wenn du dir unsicher bist, dann lass doch mal testen.


  Re: ss-diabetes -- symptome???
avatar  tanascha
schrieb am 24.11.2009 14:49
ja, ich bin immer sehr müde und schlapp, habe extrem viel durst und auch wenn ich über nacht nicht viel trinke muss ich oft bis zu 10x aufs klo.
meine bekannt fragte mich heute morgen, ob ich vllt. ss-diab. habe. ihre tochter hätte auch diabetes.
mein arzt hat aber heute geschlossen....


  Werbung
  Re: ss-diabetes -- symptome???
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 24.11.2009 14:50
wenn du schon wirklich symptome entdecken würdest, wäre dein blutzucker katastrophal. bei leicht erhöhten werten merkt man nichts. und die meisten meinen halt, wenn sie schlank und sportlich sind, kriegen sie keinen gestadionsdiabetes.
daher würde ich jeder schwangeren empfehlen, dringend den OGTT zu machen.
wenn das baby schon anzeichen hat (sprich zu schwer ist und zu groß), dann waren die werte schon zu lange deutlich erhöht, darauf sollte man es nie ankommen lassen.


  Re: ss-diabetes -- symptome???
avatar  izzy2212
Status:
schrieb am 24.11.2009 14:53
Mach dir jetzt mal keinen Kopf. Ruf deinen FA an wenn er wieder da ist und schildere dein problem. streichel


  Re: ss-diabetes -- symptome???
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 24.11.2009 14:57
wenn du jetzt ganz unruhig bist, geh in die apotheke und lass deinen blutzucker messen. wenn der bei bis zu maximal 140mg/dl liegt, kannst du ganz entspannt warten, dass dein arzt einen OGTT macht (aber ruhig drauf ansprechen) bzw. frag hier Mondschatten, was sie meint bzw. poste uns kurz den wert, nüchtern sollte der wert zwar bis max. 90mg/dl liegen, aber du bist vermutlich nicht nüchtern und isst normal. wenn der wert über 140mg/dl liegt, würde ich morgen zum arzt, dass er es überprüft und dich ggf. zum diabetologen schickt.

viel durst und oft aufs klo sind in der Schwangerschaft aber nicht unnormal. mach dir aber nicht zuviele sorgen!! abklären lassen würd ichs trotzdem sicherheitshalber!

den OGTT kann auch deine hebi machen, grundsätzlich würde ich aber empfehlen, den test dort zu machen, wo mit laborgeräten getestet wird.


  Re: ss-diabetes -- symptome???
no avatar
  ciccia
schrieb am 24.11.2009 14:57
Müde ist in der Schwangerschaft doch normal. Und viel Durst und häufiger Harndrang war in meiner 1.SS auch angesagt und da hat sich der Verdacht auf SS-Diabetes (aufgrund schwankender Blutwerte) nicht bestätigt


  Re: ss-diabetes -- symptome???
avatar  tanascha
schrieb am 24.11.2009 15:21
okay, dankeschön!!!
in meiner ss ist eh schon sooo viiie..l. da wäre das ja jetzt kein wunder mehr.
danke euch allen, ich werde morgen schnell zum arzt hüpfen
lg tanascha


  Re: ss-diabetes -- symptome???
no avatar
  sheepsy
schrieb am 24.11.2009 20:42
Hallo tanascha,

ich bin Typ 2 Diabetikerin und die Symptome die du schilderst sind typische Symptome bei Diabetikern.
Um endgültige Gewissheit zu haben, solltest du auf jeden Fall einen Zuckertest beim FA machen.
Was du zusätzlich bzw vorher schon von zu Hause aus machen kannst ist folgendes:

Es gibt in der Apotheke Teststäbchen die mit Urin anzuwenden sind. Diese sind dann 2 Stunden nach dem Essen zu machen.
Die Auswertungsskala ist auf dem Röhrchen drauf. Bleibt das Testfeld weiß oder verfärbt sich nur ganz schwach ist soweit alles i.O.
Je dunkel grüner es wird, desto höher ist der Zucker in deinem Körper, denn über Urin ist erst ein Zuckerwert von 160 oder 180 nachweisbar, wenn ich mich jetzt nicht komplett irre. Weiß natürlich nicht, ob eine SS-Diabetes quasi die gleichen Regeln wie eine normale Diabetes haben.

Ich weiß ja nicht was du so am Tag ißt, aber wenn du bspw. viel mit Zucker, Stärke und hellem Mehl ißt, wäre es einen Versuch wert die Ernährung für einige Tage umzustellen um zu sehen, ob deine Beschwerden besser werden. Auch zuviel Obst kann den Zucker unnötig in die Höhe treiben, insbesondere Trauben und Bananen haben sehr viel Fruchtzucker.

Das häufige Wasserlassen könnte evetl. auch von Wassereinlagerungen kommen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

LG Tascha


  Re: ss-diabetes -- symptome???
avatar  Kaasie
Status:
schrieb am 24.11.2009 21:40
Bei mir besteht derzeit der Verdacht auf GD, muss Freitag zum GTT.
Ich habe mir auch aus einem Bauchgefuehl heraus Sorgen gemacht und fand, dass ich unheimlich viel Durst hatte die letzte Zeit.
Daher habe ich meinen Gyn um einen Test gebeten. Musste dann 300ml Glucoseloesung trinken und 1 Std. spaeter wurde Blut abgenommen.
Eine weitere Std. spater bekam ich den Anruf, dass das Ergebnis nicht gut gewesen sei und ich zum GTT kommen muesse.
Klar, das will keiner hoeren, aber ich bin froh, dass ich meinem Bauchgefuehl gefolgt bin und den Soforttest habe machen lassen.

Dass das "sowieso immer getestet" wird und man sich auf den FA verlassen soll, halte ich uebrigens fuer absolut falsch. Man ist schon in erster Linie selbst verantwortlich fuer sich, sein Kind und seine Schwangerschaft und wie schon mehrfach gesagt, wenn wirklich markante Symptome auftreten (extrem grosses Kind z.B.) ist vielleicht schon mehr kaputt als noetig gewesen waere, wenn man selbst eher auf den eigenen Koerper geachtet haette.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019