Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Schwangerschaftsdiabetes... Bin jetzt etwas beruhigter!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 23.11.2009 20:51
Hallo!
Wollte nur mal berichten:
Am Wochenende habe ich mir ein Diabetes-Gerät von einem Freund ausgeliehen... Die nüchtern Werte waren alle nicht dolle und über HUNDERT! Langsam habe ich es dann registriert.... "Es hat mich erwischt!" sehr treurig
Die Ernährung habe ich dank eurer Tips bereits umgestellt. Trotzdem waren die Werte bescheiden!

Heute habe ich dann gleich einen Termin bei einem Diabetologen bekommen. Sie hat mich beruhigt, mir noch ein paar Tips gegeben... Sie hat jetzt den Rest der Woche Urlaub und nächste Woche Freitag soll ich wiederkommen. Bis dahin soll ich weiter so essen, wie ich es jetzt schon mache und 4x täglich den Blutzuckerwert messen.

Endlich passiert etwas. Ich freu mich sehr
Ich habe in den letzten Tagen (seit Dienstag) 1,5 kg abgenommen - unter normalen Umständen wäre ich glücklich! Aber sooo???

Ansonsten geht es mir gut und ich fiebere den kommenden Freitag entgegen. Dann ist die nächste VU und ich kann unseren Zwerg endlich wieder sehen! Er ist noch immer total aktiv! Es wird gestrampelt, geboxt, sich gedeht... Auch Niklas hatte letztes Wochenende das Erlebnis. Ich habe seine Hand auf meinen Bauch gelegt... einen kleinen Moment später hat der Zwerg einen MEGA-Stups gemacht. Niklas fand das total spannend!

Liebe Grüße
derPimpf


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... Bin jetzt etwas beruhigter!
avatar  Ketanest
schrieb am 23.11.2009 21:01
Wirst sehen, das wird schon wieder. Ich denke das Du aufgrund der Nahrungsumstellung etwas abgenommen hast. das auch alles so bleibt.


Lg Ketanest


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... Bin jetzt etwas beruhigter!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 23.11.2009 21:09
das klingt doch schon besser! erstmal, 100mg/dl ist zwar in der schwangerschaft zu hoch als nüchternwert und sollte noch runter, dramatisch sind aber andere werte... das heisst nicht, dass es egal ist, aber es schadet höchstwahrscheinlich nicht. die vorgaben der ärzte zu den werten sind natürlich die, wo 100% sicher ist, dass die werte dem baby nicht schaden, wenns nach oben geht, ist es eben nur noch 99% sicher. (ich denke, du redest jetzt nicht von 160mg/dl täglich).

du kriegst das bestimmt alles prima hin!! und alles gute für die VU!


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... Bin jetzt etwas beruhigter!
no avatar
  Mondschatten
schrieb am 24.11.2009 07:58
Mäßige Gewichtsabnahme in der Schwangerschaft ist nicht schlimm. Viel wichtiger als die Nahrungsmenge ist die Zusammensetzung, sie soll vitamin- und calciumreich sein. Ich hab bis zur Geburt mehr als 5 kg abgenommen, das Kind war mit knapp 3 kg nicht besonders riesig, aber ziemlich fit. Ist besser als übermäßige Zunahme.

Gut, dass die Ernährungsumstellung so gut geklappt hat. Trotzdem glaube ich nicht, dass Du ohne Insulin auskommen wirst. Ist aber auch kein Drama. Schwangerschaftsdiabetes ist ein definitiv begrenzter Zeitraum - danach ist es wieder weg. Viele müssen ihr Leben lang Insulin spritzen, dann schafft man es auch mal 5 Monate.

Alles Gute für die VU!

LG,

Andrea


  Werbung
  Re: Schwangerschaftsdiabetes... Bin jetzt etwas beruhigter!
avatar  agnes82
Status:
schrieb am 24.11.2009 09:37
Hallo!

Ja, die Nüchternwerte sind zu hoch, aber das kriegt man alles in den Griff! Was mir hilft, die Werte nach dem Essen runterzukriegen - trinke gleich nach dem Essen einen halben Liter Leitungswasser recht zügig - bei mir purzeln die Werte danach runter smile! Wenn du möchtest, kannst du da noch ein zwei Teelöffel Zimt reingeben, der wirkt auch blutzuckerregulierend! Und schau, dass du viele Ballaststoffe zu dir nimmst! Auch Sauerkraut ist gut für den Blutzucker und außerdem enthält es viele Vitamine. Diabetes ist doof, aber es ist kein Weltuntergang! Und es ist ja nur für eine absehbare Zeit!

Liebe Grüße,


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... Bin jetzt etwas beruhigter!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 24.11.2009 11:17
also 2TL zimt würd ich mal schön lassen. zimt kann im extremfall wehen auslösen, gegen normale mengen zimt ist nichts zu sagen, man sagt ja, wehen werden nur ausgelöst, wenn der körper bereit ist oder dazu neigt, aber so extrem würd ichs nicht drauf ankommen lassen. gewürze/kräuter haben oft eine wirkung, bitte immer nur übliche mengen verwenden!!! oder eben nur in rücksprache mit arzt oder hebi!!!


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... Bin jetzt etwas beruhigter!
no avatar
  LisaGul
schrieb am 09.02.2010 08:51
hi,
wollte nur mal eine kurze frage loswerden undzwar bei mir wurde in der 31.ssw festgestellt das ich zucker habe also meint meine FA, ich bin selbst nicht die schlankste person zwinker
trotzdem wollte ich nur mal wissen wie sind die werte denn normal?
also nüchtern habe ich 60-70
nachdem essen meistens 90-100
musste letztens auch noch antibiotikum nehmen wegen den nieren und da ist der zucker überhaupt nicht angestiegen nur gestern habe ich dann gemerkt und sofort ein schlechtes gewissen bekommen das mein zucker nachdem pommes essen auf 110 wahr so nen hohen wert hatte ihc bis jetzt noch nciht bin selber noch sehr unerfahren und ist meine erste schwangerschaftkönnt ihr mir nicht vielleicht saqen was normal ist und was nciht so und ist es schädlich fürs kind?
kann man es auch mit einer normalen geburt bekommen?
lg lisa




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019