Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Problem mit der Hebamme
avatar    Sophia2008
schrieb am 18.11.2009 13:01
Hallo!

am kommenden Montag muss ich meiner aktuellen Hebamme schriftlich mitteilen, ob sie auch die Wochenbettbetreuung übernehmen soll oder nicht. Zur Zeit läuft der GVK noch. Ich habe damals mich für sie entschieden, weil sie 7 km von mir wohnt. Da wir hier neu sind, kannte ich sonst auch niemanden. Der Kurs ist ok, aber so ganz wohl fühle ich mich mit ihr vom Anfang an nicht. Es kam mehrmals vor, dass wir merken müssten, dass wir völlig andere Anschauungen/Meinungen haben, es fing schon z.B. mit ihrer Bemerkung über künstliche Befruchtung an (in ihrer Augen liegt es daran, dass Frauen sich immer später für Kinder entscheiden! Die ICSI liegt aber wohl an meinem Mann und nicht an meinem Alter!!!)...
Na ja, nun ist es so, dass ich mich gar nicht vorstellen könnte, mich vor ihr intim zu zeigen, weder die Brust bei der Stillberatung, noch unten, noch vorne, noch hinten, falls etwas da nach der Geburt kontrolliert werden sollte...Ich werd rot

Nun habe ich entdeckt, dass es in meinem Dorf auch eine Hebamme gibt, mit der ich einen Kennenlerntermin ausgemacht habe, damit ich wenigstens einen Vergleich haben kann, bevor ich die Entscheidung für oder gegen die Wochenbettbetreuung treffen kann.
Und jetzt grübele ich, ob es wirklich richtig war oder nicht: was ist, wenn sie sich kennen? was ist, wenn die Hebamme aus unserem Dorf (sehr klein) nun über die künstliche Befruchtung weiss und es weiter erzählt? Welche Konsequenzen wird es für mein Kind haben? und für meinem Mann? Mache ich mich zu viele Gedanken? bin ich zu schwierig? zu keusch?
Wie wohl fühlt ihr euch mit eurer Hebamme?


  Re: Problem mit der Hebamme
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.11.2009 13:07
huhu, also wenn du dich mit der hebi nicht wohl fühlst, hat es keinen sinn! dann würde ich dir auch raten, dir eine andere zu suchen, und von anfang an mit offenen karten zu spielen, falls die sich doch kennen. dass die chemie nicht stimmt, dafür kannst du ja schließlich nichts! aber einer hebamme sollte man schon vertrauen können, da man nach der geburt ja schon viel kontakt hat.

ich hoffe, du findest eine hebamme, mit der du besser klar kommst!

liebe grüße


  Re: Problem mit der Hebamme
no avatar
   ***Steffi***
Status:
schrieb am 18.11.2009 13:13
Wenn Du Dich nicht wohl fühlst, dann such Dir eine neue Hebamme.
Ich bin jetzt auch bei einer anderen als in der ersten Schwangerschaft und die zwei kennen sich. Da meine neue keinen GVK macht, hat sie gesagt, ich soll bei der anderen anrufen. Hab ihr dann erklärt, warum ich das nicht möchte und sie hat mir dann eine andere für den GVK empfohlen. Und wenn sie es der anderen erzählt, ist mir das auch egal. Kann es mir aber nicht vorstellen.
Wegen der ICSI - haben Hebammen nicht auch Schweigepflicht? Immerhin erzählt bzw. fragt man z.T. intime Sachen und die dürfen da nicht einfach alles ausplaudern. Meine alte Hebamme hat kein Wort über die IVF verloren.


  Re: Problem mit der Hebamme
no avatar
   Piitra
schrieb am 18.11.2009 13:13
Liebe Sophia

... ich kann deine bedenken verstehen, vor allem wenn man in einem kleinen dorf lebt ABER: es ist DEINE Geburt EURES Kindes und es muss NUR für euch stimmen...das ist wie mit der arztwahl, wenn man das heu nicht auf der gleichen bühne hat, kann es auch nicht gut gehen... entscheide du dich für die hebamme, die für dich sympathisch ist und so ca. die gleichen ansichten hat wie du... das rumerzählen darf die hebamme gar nicht, die hat genau wie alles andere medizinalperson eine schweigepflicht und daran muss sie sich halten, ansonsten könnte sie berufsverbot erhalten ... die beiden hebammen werden sich ganz bestimmt kenne, das wird aber keinen einfluss auf die behandlung mit dir haben... es ist alltäglich, dass sich mal eine frau für eine andere hebamme entscheidet... spiele einfach mit offenen karten und sage der hebamme, wieso du die betreuung nicht von ihr wünschst... Feedbacks können auch produktiv und hilfreich sein


viel glück !! petra


  Werbung
  Re: Problem mit der Hebamme
no avatar
   naddel1983
Status:
schrieb am 18.11.2009 13:16
Hebammen haben Schweigepflicht, wenn sie was erzählt muss sie mit konsiquenzen rechnen! Wenn du dich bei deiner Hebi nicht wohl fühlst bringt es nix, dann wechsel lieber!


  Re: Problem mit der Hebamme
no avatar
   Anonymer Benutzer
schrieb am 18.11.2009 13:17
Hebammen haben Schweigepflicht.

Hätte gerne meine Hebamme vom GVK aber leider liege ich nicht in ihrem Einzugsgebiet.

Habe jetzt eine gefunden direkt 2 Strassen weiter und die ist echt nett und super und würde nie über die Hebis der Klinik mosern wo ich entbinde.

Sie weiß auch das wir Icsi hatten und wollte gerne mehr Infos da sie noch niemanden hatte bzw nicht weiß ob.... sagte aber auch gleich sie hat Schweigepflicht.

Such dir die Hebi aus zu der du Vertrauen hast denn wenn du unzufrieden bist überträgst du deine Gefühle auf das Kind und da bringt die Zusammenarbeit gar nichts.


  Re: Problem mit der Hebamme
avatar    Liebesnest
schrieb am 18.11.2009 13:25
Hallo Sophia,

ich bin mir auch sicher, dass Hebammen Schweigepflicht haben.
Aber davon mal abgesehen: selbst wenn sie es nicht hätten, würde ich an Deiner Stelle die Hebi wechseln.

Immerhin sucht man sich diese doch, weil man Vertrauen zu ihr haben und sich bei ihr "fallen lassen" will.
Und wie soll das gehen, wenn die Sympathie nicht in dem Maße vorhanden ist, wie es sein sollte?

Meine Hebi war mir beim Kennenlerngespräch auch zwar sympathisch, aber ich war mir nicht ganz sicher, ob wir bei der Geburt auf der selben Wellenlänge liegen würden. Denn sie ist schon ne ziemlich kernige.
Auch im GVK habe ich feststellen müssen, dass sie schon nicht unbedingt immer so ganz zart mit uns Mädels umgeht.
Aber dann kam der Tag im KH, wo ich wegen angeblichen Vorwehen stationär über Nacht aufgenommen wurde. Sie war dort, hat die Untersuchung gemacht und ich hatte - aus welchem Grund auch immer - plötzlich Angst und hab auch ein paar Tränen vergossen.
Sie hat mich und meinen Mann sofort getröstet, uns in den Arm genommen und uns gut zugeredet, mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Zu dem Zeitpunkt war mir dann absolut klar: DIE ist die Richtige!! Jetzt habe ich keine Zweifel mehr!

Wenn Du so ein Gefühl bei Deiner Hebi aber nicht bekommst, dann wechsel lieber!


  Re: Problem mit der Hebamme
no avatar
   annna
schrieb am 18.11.2009 13:28
also.. wenn Du Dich nicht wohl wühlst, dann solltest Du wechseln. Stell Dir mal vor, Du bist in der Geburt und hast Hemmungen vor der Hebamme. Das geht ja garnicht! Eine Geburt ist was intimes, da sollte man sich so gut es geht wohl fühlen.
Ich finde es nicht schlimm, wenn die andere es weiß. Immerhin muss jeder das Selbstvertrauen haben, zu wissen, dass man nicht von jedem gemocht werden muss. Sie mag bestimmt auch nicht jeden Menschen.
Also: such Dir eine nette, neue, das wird schon!

glg
Anna


  Re: Problem mit der Hebamme
no avatar
   BrittaS
schrieb am 18.11.2009 14:47
Bin auch der Meinung, dass du dich wohlfühlen mußt. Nicht deine Hebamme.Ich bin sauer

Das sie bezüglich künstlicher Befruchtung eine solche Meinung vertritt finde ich schon recht befremdlich.
Sollte sie sich doch in Ihrem Beruf und allem was damit zusammenhängt so gut auskennen, dass sie
wissen müßte, dass es immer mehr Paare in Deutschland gibt, die ohne Hilfe kein Baby bekommen können.
Aus welchem Grund auch immer. Und jeder, der schon einmal eine Insi oder Icsi oder Ifv hat vornehmen
lassen, weiß das diese Behandlungen nicht so ganz ohne sind. Ob nervlich oder körperlich.

Ich würde auf jeden Fall nach eine anderen Hebi schauen. Sorry, aber über so was kann ich mich fürchterlich aufregen.heiss

Liebe Grüße und schöne Kugelzeit
BrittaBlume


  Re: Problem mit der Hebamme
avatar    Sophia2008
schrieb am 18.11.2009 16:05
Danke danke für die vielen lieben Antworten!!!! Es tut echt gut!!! und verstärkt mich in meiner Entscheidung!
Euch allen auch weiterhin eine schöne Kugelzeit!


  Re: Problem mit der Hebamme
no avatar
   Ela+2
Status:
schrieb am 18.11.2009 17:50
Mit ner Hebamme ist es ja ähnlich wie mit nem Gyn. Er oder sie muss mir sympathisch sein weil es wirklich ne intime Sache ist.


  Re: Problem mit der Hebamme
avatar    cayo
schrieb am 18.11.2009 19:01
Wechsel die Hebamme. Ihre Einstellung geht gar nicht. Sehr unprof.
Die andere Hebi in deinem Dorf darf nichts nach außen tragen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie es rumerzählt.
Meine Hebi ist auch aus unserem Dorf und sie ist auch ICSI Kandidatin. Daher haben wir ein supi besonders Verhältnis.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021