Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   amausle
Status:
schrieb am 13.11.2009 14:06
Also, nachdem ich mich heut dazu durch gerungen hab, das ich Janosch impfen lasse und mein Mann das auch wollte, hab ich eben Dinge gehört die mich dazu bewegt haben die beiden sofort aus der Warteliste streichen zu lassen!
Lukas hatte übrings SG, von meinem Bruder, weil meine Mutter ja lügen musste usw...- ich hab mich genug drüber aufgeregt! Es ging ihm ne Zeitlang ziemlich schlecht, ist aber jetzt wieder fit!
Egal, zum Thema zurück!

In der Schule von Joschi explodiert die Zahl der SG Fälle und ich spreche von getesteten und bestätigten!!!
Die Hygienevorschriften wurden/werden sehr penibel eingehalten! Es ist eine kleine DorfGs, die nur die Kinder aus unserem 1100 Einwohnerkaff besuchen!
In der Klasse von Joschi fehlt nur ein Kind, es sind dort aber auch bloß 11! Seine Klassenlehrerin/Direktorin liegt seid heut flach, in der 2. Klasse fehlen wohl schon 9 Kinder, ersze und zweite machen zur Zeit gemeinsam Unterricht und nächste Woche gibts ne Art Notfallstundenplan, weil soviele der Lehrerinnen krank geweorden sind! Jedenfalls war das der Grund warum ich mich zur Impfung entschlossen hab!

Nun der Hammer! 2 Arzthelferinnen von meinem KiDoc sind im Kh, wegen Nebenwirkungen von der Impfung...
Und der Hammer, ich hab heut von einigen Geimpften gehört, die trotzdem BEWIESEN SG bekommen haben!!!!!
BINGO!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das soll dann wohl net soo schlimm verlaufen, aber wenn ich sie trotzdem kriegen kann, kann ich sie doch auch trotzdem weiter verbreiten und dann kann ich mir die Impfung auch sparen!
Plus den Gedanken an den Impfstoff der net wirklich getestet ist!
Aaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh, das macht einen doch wahnsinnig!!!!


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
avatar    Kauriga
Status:
schrieb am 13.11.2009 14:15
Ich denke, man kann sich in jedem Fall bis zum Wirksamwerden der Immunisierung noch anstecken nach einer Impfung und das Virus folglich auch weitergeben......

Die offiziellen Zahlen halte ich auch für heillos untertrieben, denn nur wer getestet wurde, wandert in die Statistik - und das ist ja wohl nicht in jedem Verdachtsfall der Fall.

Lass uns hoffen, dass wir alle gesund bleiben bzw. - wenn es dann leider doch passiert - mildeste Verläufe haben in den Familien. Gute Besserung für Lukas!


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   Cathi85
Status:
schrieb am 13.11.2009 14:16
ach du sch.... grmpf

Na da soll mal einer schlau werden!!
Mein Mann lässt sich auch extra Impfen zum Schutz wegen mir.
Aber wenn dann die Gefahr besteht, dass er sie doch bekommt bzw, dass er im KH landet
das ist doch alles nur noch zum

Was macht man denn jetzt am Besten!!

Sich zu Hause einisolieren und 9 Monate nicht mehr vor die Tür gehen!!


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   amausle
Status:
schrieb am 13.11.2009 14:27
Ich find echt, das es nevt!
Ok, das es natürlich sein kann, das die Personen sich vor der Imunisierung angesteckt haben, das leuchtet mir auch ein, aber ist doch trotzdem Mist!
Oder nicht!
Das ist echt zu Haare raufen und ich weiß net mehr was ich machen soll! Ich fühl mich mit der Entscheidung für die Impfung genauso bescheiden wie mit einer dagegen!
Super!!!!


  Werbung
  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   junikäfer2010
schrieb am 13.11.2009 14:38
die immuniesierung erfolgt erst 2-3 wochen nach impfung. auch mit impfung ist keine 100% immunisierung gesichert. auch mit impfung kann man überträger des virus sein

lg


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
avatar    finoletto
Status:
schrieb am 13.11.2009 15:19
Also, da der Impfstoff noch gar nicht so lange auf dem Markt ist, können ja kaum Menschen schon immunisiert sein. Tatsächlich braucht er 2 bis 3 Wochen um eine Immunität aufzubauen.

Die riesen Panik vor dem Impfstoff halte ich für übertrieben. Der Grippe-Impfstoff der jedes Jahr herauskommt wurde auch noch nicht über Jahre hinaus getestet.

Sicher bin ich mir, dass es wichtig ist sich als Schwangere nicht anzustecken, denn jede Krankheit mit Fieber ist auch ein Risiko für das Baby. Da wir aber nicht in die totale Quarantäne gehen können sollten, wir schauen das unsere Angehörigen sich impfen lassen. (So wurde mir auch von meinem Betriebsarzt geraten)

Zu den Möglichkeiten sich mit gründlicher Hygiene zu schützen kann ich nur sagen: Ich habe mir wie ein Teufel die Hände gewaschen und sehr darauf geachtet und trotzdem eine starke Erkältung bekommen.
Der Betriebsarzt meinte auch "sich verkriechen" wäre der einzigste Schutz der für Schwangere in Frage kommt.


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   S. mit L. u. A.
schrieb am 13.11.2009 17:14
Ein Kollege meines Mannes lag auch nach der Impfung einen Tag komplett flach. Jetzt geht's ihm etwas besser...


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.11.2009 17:18
das kann einem aber nach jeder impfung passieren, dass man sie nicht gut verträgt. wie geschrieben wurde, besteht immunität vermutlich erst nach 10-14 tagen.

und der impfstoff ist nicht ungetestet!
[www.pei.de]


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   Mondschatten
schrieb am 13.11.2009 19:52
Die Impfung wirkt erst nach 2-3 Wochen, einen 100%igen Impfschutz gibt es nie. Die Impfung hat Nebenwirkungen, die wir von den Säuglingsimpfungen kennen: Fieber, Schmerzen am Arm, grippeähnliche Symptome. Ich hatte nach der normalen Influenzaimpfung 2 Tage richtig Fieber, war aber nicht so krank wie bei der Influenza. Wenn meine Nasennebenhöhlenentzündung abgeklungen ist, werde ich mich auch gegen die Schweinegrippe impfen lassen - allein um unseren Kleinen zu schützen, der mit seinem Asthma sicherlich für Komplikationen gefährdeter ist. Daniel ist uns allerdings noch zu jung bzw. der Impfstoff bei Kleinkindern nicht ausgetestet genug für eine Impfung. Also müssen alle anderen ran.

Nico wurde am Dienstag gegen die SG geimpft. Er hatte Mittwoch starke Kopfschmerzen, ist nachmittags schon ins Bett gegangen und war am Donnerstag morgen wieder fit. Meine Mutter hat nach Impfung nichts.

Vom Hörensagen von Krankenhauseinweisungen wegen Impfnebenwirkungen - da muss man genau differenzieren. Welche Impfnebenwirkungen? Ganz sicher Impfnebenwirkungen? Oder vielleicht etwas anderes? Waren alle vorher richtig gesund? Oder vielleicht chronisch krank? Allergisch? Möglicherweise haben sie auch was, was ursächlich mit der Impfung nichts zu tun hat. Da muss man einfach genau differenzieren, und ein "Ich habe gehört..." ist meistens nur halb richtig.

Hier explodieren auch die SG-Fallzahlen, und die Leute werden deutlich schwerer krank als im Oktober.

LG,

Andrea


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
avatar    Emmi72
schrieb am 13.11.2009 21:07
Mehrere Ärzte haben mir erklärt, dass man als Geimpfter kein Überträger sein kann. Natürlich gilt das nicht für die ersten zwei Wochen. Das war mir aber von Anfang an klar. Der Impfschutz muss sich ja, wie es schon gesagt worden ist, erst aufbauen.

In seltensten Fällen kannst du wohl trotz Impfung eine Infektion entwickeln. Bist dann auch ansteckend. Aber diesen Fall würde ich einfach nicht in Betracht ziehen, da er zu unwahrscheinlich ist. Ich denke, dass es sehr sinnvoll ist, dass meine Kontaktpersonen sich wegen mir und unserem Sohn haben impfen lassen. (Ohne größere Nebenwirkungen.)


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.11.2009 21:25
jein, du kannst in dem sinne überträger sein, indem du an den händen o.ä. viren hast, aber dafür ist dann die penible hygiene dran. ich wasche mir auch häufiger die hände und immer, wenn ich von draußen komme. für unterwegs hab ich sterilium. jetzt warte ich, dass endlich mein impfschutz komplett ist, bin erst 2 tage geimpft.


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
avatar    Emmi72
schrieb am 13.11.2009 21:45
@felicitas: Ja, da hast du natürlich Recht. Wenn man noch den "Schnodder" an den Händen hat und diesen dann weitergibt, kann man auch Überträger sein. Aber dafür (bzw. dagegen) "kann" die (bösegrins) Impfung ja dann nun wirklich nichts (machen).

Ich habe das geschrieben in Annahme der üblichen Hygienemaßnahmen, aber gut, dass du es nochmal erwähnst.

Alles Gute,

Emmi


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.11.2009 21:51
ich sehs wie du, wir sind geimpft und achten dermaßen pingelig auf händewaschen bzw. unterwegs sterilisieren, dass es mir schon fast peinlich ist, welch hysterische mama ich bin. aber man tut eben, was einem möglich ist zur sicherheit der babys und schwangeren.
ich hab jetzt auch nicht vermutet, dass du nicht auf die hygiene achtest smile ich fürchte nur, dass das einigen garnicht klar ist, dass das zusätzlich nötig ist.


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
avatar    *g*m
Status:
schrieb am 13.11.2009 21:55
ohoh... was machen wir nur?

euch alle (virtuell geht das ja!zwinker)


  Re: Unser aller "Lieblingsthema" Sg, hab da Neuigkeiten, die mich erschrocken haben!
avatar    Emmi72
schrieb am 13.11.2009 21:58
Zitat
mgrinsms


euch alle (virtuell geht das ja!zwinker)

Wollte ich auch gerade sagensmile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020