Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  erhöhtes Testosteron in der Schwangerschaft
no avatar
   Walross499
schrieb am 11.11.2009 10:36
Hallo zusammen,

durch eine Blutabnehme an ZT 54 wurde festgestellt, dass mein gesamt Testosteron mit 0,91 µg/l über dem Referenzwert von 0,10-0,70 µg/l liegt.

Dennoch habe ich laut Tempikurve ( [www.mynfp.de] )ca. an ZT 58 einen ES gehabt! Und an ES+14 habe ich dann positiv getestet. Zufällig hatte ich am gleichen tag einen Termin bei meiner nun neuen FÄ, die aber auf dem US noch nichts sehen konnte. Zwei Tage (ca. ES+16) später wurde mir dann Blut abgenommen. Dabei stellte sich heraus, dass mein ß-hCG-Wert bei 500 IU/l liegt. Die weiteren Werte, deren Feststellung wohl schwieriger ist, wurden noch nicht bewertet, ich weiß aber schon, die Arzthelferin sagte mir aber schon ganz betroffen, dass meine männlichen Hormone erhöht seien (das ist für mich jetzt aber nicht so die Überraschung!).

Kann ein erhöhter Testosteronwert negative Auswirkungen auf eine schon besstehende Schwangerschaft haben? Und z.B. in einem erhöhten Fehlgeburtrisiko münden? könnte man dieses senken, indem man den Wert medikamentös senkt oder hilft das jetzt nichts mehr?

Vielen Dank schonmal für die Antwort und Gruß
Walross499


  Re: erhöhtes Testosteron in der Schwangerschaft
no avatar
   123tanja123
schrieb am 11.11.2009 10:42
ich habe ebenfalls erhöhte werte und mss cortison dexamethason einnehmen, auch in der schwangerschaft.


  Re: erhöhtes Testosteron in der Schwangerschaft
no avatar
   Jenny76
schrieb am 11.11.2009 11:53
Bei mir gab es auch einen Verdacht, dass ich evtl. während der Schwangerschaft hochdosiertes Cortison hätte nehmen müssen - wurde aber GSD nicht bestätigt
Soweit ich mich daran erinnere, hätte es evtl. die Folge haben könnnen: Wenn es ein Mädchen werden würde und die Testosteronwerte zu hoch sind, hätte es zu Fehlbildungen kommen können, bei einem Jungen nicht - so hab ichs damals verstanden Ich hab ne Frage


  Re: erhöhtes Testosteron in der Schwangerschaft
no avatar
   mirabel
Status:
schrieb am 11.11.2009 15:22
Hi,
mein Testosteron war auch erhöht bei 4+6: 161ng/dl (normal wäre unter 120 gewesen), weiterhin waren SHBG und Androstendion erhöht. Mein TSH auch, deshalb wurde meine SD-Medikation erhöht. Das Androstendion und SHB G blieb erhöht, aber das Testo war innerhalb von 2 Monaten wieder auf 52 gesunken. Meine Endokrinologen sagten, gegen die hohen männlichen Hormone könne man in der Schwangerschaft eh nichts machen. Zudem sei eine Erhöhung auch häufig. Ich habe letztendlich nichts bekommen.
LG,
Mirabel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021