Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Krämpfe und viiieellle Fragen
no avatar
   Chrissi82
schrieb am 06.11.2009 17:32
Hallo an alle !
Seit gestern weiß ich dass ich schwanger bin ( 4 Woche) und nun werde ich von vielen Emotionen und Fragen überhäuft. Vielleicht könnt ihr mir bei der ein oder anderen Frage weiterhelfen.
Vorab möchte ich noch eines loswerden. Ich bin 27 Jahre alt und mir wurde vor 4 Jahren die Prognose "unfruchtbar" gestellt. Aufgrund hormoneller Probleme ( PCOS) wurde mir, gesagt dass ich nur sehr schwer und wenn dann nur mit einer hormonellen Therapie schwanger werden kann.4 Jahre später ist es nun soweit...ohne Hormone. Mit dem festen Glauben an PMS Probleme ging ich zum Arzt und schwanger nach Hause...
Ich bin mir bewußt, dass hier viele Frauen aktiv sind, die sich sehnlichst ein Kind wünschen und ich möchte diese mit den folgenden Fragen nicht verletzten,aber ich denke nur hier kann ich wirklich eine Antwort erhalten.
Wirklich glücklich bin ich mit meinem Zustand nämlich nicht. Mein Partner ist toll,aber wir sind beide noch in der Ausbildung und fragen uns, wie wir das Händeln sollen.Daher denken wir auch darüber nach, die Schwangerschaft abzubrechen. Ich weiß ehrlich gesagt einfach nicht wie ich mich entscheiden soll.Ich war fest in dem Glauben niemals schwanger zu werden.Könnt ihr mir sagen wie ich das logisch bedenken soll?
Zudem habe ich seit ca. 2 Wochen immer wieder leichte Unterleibskrämpfe.Mein Doc sagt, dies sei normal. Kann mir das hier jemand bestätigen? Oder weißt das eventuell schon daraufhin,dass irgendwas nicht okay ist?
Was soll ich nur machen?.....
Grüße an alle
Chrissi


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
no avatar
   elbstern
schrieb am 06.11.2009 17:45
Also, die Unterleibskrämpfe sind meines Erachtens normal, jedenfalls hatte ich die, gerade in den ersten drei Monaten, auch oft. Die Gebärmutter "arbeitet" ja, dehnt sich aus und das kann sich durchaus in solchen Schmerzen bemerkbar machen.

Die Frage, ob Du das Kind behalten sollst/willst, kannst Du nur selbst beantworten. Gerade wenn Ihr Euch beide noch in der Ausbildung befindet, ist das sicher keine einfache Entscheidung. Ich an Deiner Stelle würde bei den Überlegungen allerdings schon die Aussage Deines Arztes, dass Du wohl nur schwer und mit hormoneller Therapie schwanger werden kannst, berücksichtigen. Wenn der Arzt recht hat und die jetzige Schwangerschaft somit ein verdammt großer Zufall ist und Du generell schon Kinder willst (nur eben eigentlich nicht jetzt), kann das die Überlegungen wohl schon verändern. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen: sich ein Kind wünschen und es auf natürlichem Wege nicht kriegen zu können, ist verdammt schwierig. Und die ganzen Behandlungen, die man dann über sich ergehen lassen muss, sind auch nicht ohne und ich habe sie doch als sehr belastend empfungen.

Aber Du hast doch auch noch ein bisschen Zeit für die Entscheidung: lass das Ganze doch erstmal sacken, sprich eventuell mit einigen sehr vertrauten Leuten. Es gibt auch gute Beratungsstellen - z.B pro familia - mit denen ein Gespräch helfen könnte, gerade weil die Berater eben nicht selbst betroffen sind und aus der Außenperspektive oft wertvolle Anregungen/Denkanstöße geben können.

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute, egal, wie Du Dich entscheidest!


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
avatar    arwen007
Status:
schrieb am 06.11.2009 17:48
Ich hab ne Frage

nicht bös gemeint, aber das hier ist ein KinderWUNSCHforum und eigentlich alle hier haben lange gekämpft um ss zu werden. Ich habe auch PCO und bin nach 6 Jahren und vielen Behandlungen ss geworden, kann deine Situation also nur schwer nachvollziehen.

Also nicht böse sein, aber ich glaube du bist hier falsch.
Aber was ich spontan mir denke: wenn du jetzt abtreibst wirst du vielleicht echt nie wieder schwanger... Wenn du das willst?


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
avatar    corona
schrieb am 06.11.2009 17:59
Ich denke auch, dass du hier eher im falschen Forum bist. Solche Überlegungen sind hier genau das Gegenteil von dem, was die Frauen hier erlebt haben. Denn die meisten haben jahrelangen Behandlungsmarathon hinter sich, um überhaupt schwanger werden zu können. Mit PCOS ist man übrigens nicht automatisch so gut wie unfruchtbar. Hattest du deine Periode in den letzten Jahren? Denn dann hattest du sehr wahrscheinlich auch Eisprünge.

Ich bin öfter bei med1.de unterwegs. Da wärest du mit deiner Frage mit Sicherheit besser aufgehoben.

LG
corona


  Werbung
  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
avatar    wunschkind_08
schrieb am 06.11.2009 18:41
Unterleibsschmerzen, die sich so ähnlich wie Mensschmerzen anfühlen sind in der Frühschwangerschaft völlig normal.
Normal finde ich auch, dass du dich mit deiner neuen, überraschenden Situation intensiv auseinandersetzen musst.
In deiner Lage mag es für dich normal sein, über Abtreibung nachzudenken.

Nicht "normal" finde ich, dass du dir ausgerechnet dieses Forum ausgesucht hast? Ich hab ne Frage Hast du dich hier mal ein wenig eingelesen?
Die Profile der Frauen, ihre Freude, Hoffnungen und Ängste wahrgenommen? Oder ihre tiefe Verzweiflung bei den immer wieder vorkommenden Fehlgeburten?

Du darfst uns gerne die Daumen drücken. Ich drücke dir auch die Daumen, dass du die Situation mit deinem Partner bewältigst.
Aber einen Ratschlag kann ich dir leider nicht geben.

wunschkind


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
no avatar
   xX-Spirit-Xx
Status:
schrieb am 06.11.2009 18:55
Hey, ich verstehe dich sehr gut, denn mir gehts ähnlich! Ich hatte auch so eine diagnose wie du und jetzt hat es einfach so geklappt, bin mit meinem Freund jedoch erst knapp 3 Monate zusammen.. Ich war auch erst geschockt und hatte Angst aber du wirst sehen, der perfekte Zeitpunkt für ein Kind, den gibt es nicht. Du wirst es lieben lernen und ihr schafft das! Ganz sicher! Seht es als Geschenk, denn das ist es!
Ich wünsch dir alles gute!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.09 18:56 von Spirit.Sweet.


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.11.2009 19:00
Ich schließe mich der Meinung von arwen007 an. Du hast jetzt das Glück ss zu sein, wenn auch nicht gewollt. Aber was wenn Du jetzt abtreibst und dann wirklich nicht mehr schwanger wirst? Wirst Du es dann immer bereuen? Oder willst Du eine Karrierefrau werden?

Die entscheidung kann Dir keiner abnehmen, aber was ich Dir sagen kann, man schafft es immer irgendwie wenn man es auch will. Und das wirst auch Du schaffen!

Wünsch Dir trotzdem viel Glück, egal wie Du Dich entscheidest, in dem Moment der Entscheidung ist es wohl die richtige Entscheidung! Alles Gute und Liebe!


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
no avatar
   Chrissi82
schrieb am 06.11.2009 19:22
Hallo nochmal,
vorerst nochmal eine ernstgemeinte Entschuldigung an diejenigen, die der Meinung sind,ich bin mit meiner Frage hier falsch.Ich werde auch keine Folgefragen mehr stellen.
Zur Erklärung, warum ich gerade hier gefragt habe vielleicht soviel. Als ich die Diagnose vor 4 Jahren bekam, hat mir dieses Forum sehr geholfen, denn damals brach für mich eine Welt zusammen.
Vielen lieben Dank, an diejenigen die mich ernstgenommen haben und versucht haben mir weiter zu helfen.
Ich wünsche euch alle Gute!
Grüße
Chrissi


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
avatar    christkindle
Status:
schrieb am 06.11.2009 19:50
Die Schmerzen sind normal in der Früh Schwangerschaft. Solange Du keine starken Schmerzen hast sondern nur dieses Mensähnliche ziehen ist das alles völlig ok. Keine Sorge ums Baby!

Wegen Deiner Gewissensfrage. Suche Dir eine Beratungsstelle, aber erst würde ich das ein paar Tage sacken lassen. Eine ungeplante Schwangerschaft wirft erst mal vieles aus der Bahn. In ein paar Tagen wirst Du vieles klarer sehen, egal in welche Richtung. Lass Dir da erst mal von niemandem reinreden, Du musst Dir selber erst mal Klarheit verschaffen. rede mit Deinem Freund darüber wie er dazu steht und horch in ein bißchen in Dich rein.

Ich wünsche Dir das Du für Dich den richtigen Weg findest.

Mädels, hackt doch bitte nicht auf sie rein. Ich hatte auch meine Probleme beim ss werden. Aber köönt ihr euch vorstellen wie schwer die Situation für sie ist? Und sie denkt nicht über einen Abbruch nach weil ihr das eben nicht in den kram passt, sondern sie setzt sich, für mich zumindest, sehr intensiv mit ihrem Problem auseinander. Und auch durchaus erwachsen. Versucht euch doch mal in ihre Situation zu versetzen, jetzt ist sie schwanger und sollte das eigentlich nicht werden und dann will sie das Kind eigentlich aber will ihm auch ein stabiles Leben bieten können. Ich stelle mir das nicht leicht vor. Also, bitte, wenn ihr eure Meinung vielleicht ein wenig sanfter kundtun würdet?


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 06.11.2009 20:02
Mich faszinieren immer wieder 2 Tatsachen:

1. Die leichtfertige Aussage von Ärzten: "Sie werden nie Kinder haben"
Das würde ich nur dann glauben, wenn ich keine Gebärmutter mehr hätte. Und es gibt so viele Fälle, wo das eben nicht der Fall ist - weil sich die Umstände geändert haben, ein neuer Partner da ist, neue Lebensumstände eingetreten sind.

2. Die Vielzahl der Frauen, die das glauben und von da an meinen, auf jegliche Verhütung verzichten zu können. Denn aus oben genannten Gründen ist eben Verhütung - besonders in Lebensabschnitten, wo man nicht unbedingt ein Kind will - eben doch eine Sicherheit, außerdem ein Schutz.

Ob du abtreibst, ist dir selbst überlassen. Ich denke, das ist eine Entscheidung, die sich keine Frau leicht macht und mit der sie ihr ganzes Leben verbringen muss. Ich glaube nicht, dass jemand diese Entscheidung leichtfertig fällt.

Ich möchte nur noch eins dazu sagen: Heute glauben viele Menschen, dass alles in ihrem Leben planbar ist. Der richtige Partner zur richtigen Zeit, ein Kind in einem bestimmten Alter oder in einem bestimmten Lebensabschnitt ("Jetzt mache ich Karriere/baue das Haus, ich habe gerade geheiratet, jetzt muss es klappen). Aber nicht alles im Leben ist planbar und manchmal ist das auch gut so. Andererseits ist es nicht falsch, sich zu überlegen, in welches Leben man so ein Kind bekommt, ob man es sich leisten kann und ob der Kinderwunsch nicht manchmal auch aufgeschoben werden sollte - wenn das möglich ist.

Überlegt alles gut, besprich es mit deinem Partner und verlass dich nicht mehr auf solche Diagnosen. Wie du siehst - alles ist möglich. Vielleicht auch eine neue Schwangerschaft zu einem besseren Zeitpunkt. Vielleicht.

LG


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
avatar    corona
schrieb am 06.11.2009 20:49
@christkindle
Nach meinem Empfinden hat ihr keiner auf Chrissi eingehackt! Niemand ist in irgendeiner Weise beleidigend oder persönlich geworden. Aber es sollte auch gesagt werden, wenn ein Beitrag hier einfach nicht reinpasst. Und eine Abtreibungs-Frage passt hier nun mal nicht rein, egal wie die Umstände sind.

Ansonsten kann ich mich nur voll und ganz Lina+3 anschließen.

LG
corona


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
avatar    christkindle
Status:
schrieb am 07.11.2009 08:06
Zitat
corona
@christkindle
Nach meinem Empfinden hat ihr keiner auf Chrissi eingehackt! Niemand ist in irgendeiner Weise beleidigend oder persönlich geworden. Aber es sollte auch gesagt werden, wenn ein Beitrag hier einfach nicht reinpasst. Und eine Abtreibungs-Frage passt hier nun mal nicht rein, egal wie die Umstände sind.

LG
corona

Ich finde schon das man ihr deutlich gesagt hat das man sie hier nicht will. Und das ist nicht ok. Vor allem nicht in so einer Situation.


  Re: Krämpfe und viiieellle Fragen
no avatar
   xX-Spirit-Xx
Status:
schrieb am 07.11.2009 10:52
Ich kann sehr gut verstehen, wie das ist, wenn man eingeredet bekommt man kann nicht schwanger werden und nach ein paar Jahren der nichtverhütung wenn nichts passiert glaubt man es dann auch und irgendwann denkt man sich natürlich warum soll ich für was sinnloses wie Verhütung geld ausgeben, das braucht man doch eh nicht...
Hört bitte auf, euch hätte das in der selben psychischen Situation genauso passieren können!! Niemand ist perfekt!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023