Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   BuPa
schrieb am 06.11.2009 08:26
Guten Morgen ihr Lieben,

muss mir mal meinen Frust von der Seele reden.
Seit ich schwanger bin leide ich hin und wieder unter richtigen Stimmungsschwankungen aber gestern und heute ist es echt extrem.

Ich bin schwanger mit einem lang ersehntem Kind und freue mich wahnsinnig drauf und erwarte das eigentlich auch von meinem Mann. Nur leider habe ich manchmal das Gefühl das er sich nicht richtig freuen kann.

Vielleicht erwarte ich zuviel. Ich hätte aber in dieser Zeit nun einfach auch mal mehr Zuneigung und Streicheleinheiten von ihm.
Ist mir schon klar, dass er auch einen anstrengenden Tag auf der Arbeit hat aber zumindest am Wochenende könnte er sich doch Abends mal nicht auf die Couch setzen, den Fernseher anmachen und nach 3 Minuten einschlafen.

Zu meinem Bauch sagt er "Wampe", was natürlich spassig gemeint ist. Aber ich bin mächtig stolz darauf und irgendwie verletzt mich das.
Es kommt ganz ganz selten vor das er mal meinen Bauch streichelt, bzw. über das Baby spricht.
Irgendwie finde ich das alles sehr unnormal.
Er ist sonst ein ganz fürsorglicher Papa (wir haben noch ein Adoptivkind). Und vielleicht ist ihm grad alles zuviel, ...aber richtig reden kann man natürlich mit ihm auch nicht. Männer!!
Grad fühle ich mich soooo unverstanden. Irgendwie hatte ich mir meine Schwangerschaft anders vorgestellt.

Vielleicht könnt ihr mich ein wenig verstehen,
ganz liebe Grüße und danke fürs zuhören,

BuPa


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   ciccia
schrieb am 06.11.2009 08:34
Ja, da verstehe ich dich sehr gut. Manchmal glaub ich Männer können da nicht so emotional sein. Zumindest viele nicht. Ich bin immer ganz überrascht, wenn Frauen hier schreiben ihr Mann hätte Tränen in den Augen gehabt oder so. So ist meiner auch nicht. Er ist ein toller Papa, aber irgendwie immer so rational. Ich freu mich voll, wenn er abends mal sagt " Schlaft gut ihr drei".
Ich fand aber das hat sich auch in der 1.SS bis zum Schluss gehalten. Er kam direkt von der Arbeit zum KS, war allerdings nicht mit im OP, weil ich das nicht wollte, da war meine Mutter mit, und danach war er zwar zärtlich und liebevoll zu den Jungs, aber mir hat so ein bisschen das "Wunder" gefehlt. Für mich war jede Zehe, jeder Figernagel "Wunder"- zwei vollkommene kleine Menschlein. Für ihn erschien das alles so normal. Er war stolz, aber anders als ich es mir gewünscht hätte. Ich kann dich einfach nur gut verstehen


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
avatar    agnes82
Status:
schrieb am 06.11.2009 08:35
Mir ging es genau so, bis er dann selbst die ersten Tritte spüren konnte auf der Bauchoberfläche. Bis dahin war das eher so: "DU bist schwanger, nicht WIR". Er sah das irgendwie eher so von außen. Zumindest kam mir das so vor. Irgendwann wurde mir das dann auch mal zuviel (ich hatte schon ca. 10000000 Gesprächsversuche gestartet gehabt ohne Erfolg) und ich kriegte einen richtigen Heulkrampf sehr treurig. Das half smile. Dann taute er richtig auf und fragt seitdem jeden Tag mehrmals, was denn der Kleine grad so macht smile. Außerdem nehme ich ihn jetzt immer zu den US-Untersuchungen mit, damit er den Zwerg auch auf dem Bildschirm sehen kann. Denn er meinte, das sei bis dahin für ihn irgendwie unreal gewesen, bis er halt den Kleinen auf dem Bildschirm gesehen hat, wie er sich bewegte und so.

Ich denke, die Männer brauchen halt einfach ihre Zeit, um sich daran zu gewöhnen und nicht jeder Mann ist so, dass er gleich hinrennt und "oooh, ist der süüüß" sagt und total sentimental wird. Meiner wird erst jetzt so richtig sentimental, wo es zum Ende hin geht.

Liebe Grüße,


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.11.2009 08:54
Ja,das kenne ich nur zu gut!!Mein Mann ist genauso!Als wir erfahren haben das WIR schwanger sind ,file ihm nur ein "Ja" ein.Bauchstreicheln oder meine weh-Wehchen hin und wieder mal anhören-Fehlanzeige!!!Fühle mich einfach nur alleine gelassen und kann auch absolut nicht mit ihm reden über Ängste etc.Nichts!!!Habe ihn gefragt ob er demnächst, wenn man mal mehr auf dem Us sieht,mit möchte.Da meinte er nur mal schauen?????Und das soll mal einer verstehn!!!!!

Also,kopf hoch.sind wohl nicht die einzigen Frauen , denen es so geht!!

LG


  Werbung
  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   BuPa
schrieb am 06.11.2009 09:17
...danke für eure lieben Worte.
ja, für mich ist es (wie ciccia schreibt) ein absolutes "Wunder" dass es geklappt hat und ich schwanger bin. Nach etlichen Jahren! Nach Höhen und Tiefen. Und vielleicht ist es auch momentan mein absolutes Haupt-Thema,...aber für mich ist es nun mal so unglaublich im Moment und mein Mann ist so nüchtern dabei.

Bin froh, dass ihr mich versteht und ich hier einfach mal meinen Gefühlen freien Lauf lassen kann.

BuPa


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
avatar    Kaasie
Status:
schrieb am 06.11.2009 09:20
Männer können es erst fassen, wenn das Kind da ist.
Sprich mal mit ihm drüber, was Du von ihm erwartest...


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.11.2009 10:39
Mein Mann ist genauso und war es in allen ss vorher auch grmpf. Dieses "Wunder"-Gefühl scheint er nicht zu kennen. Selbst meine Sorgen, es könnte etwas schief gehen, nimmt er sehr gelassen.
Er meint, wenn es schief geht, dann ist das von der natur wahrscheinlich auch richtig so, denn nur, wo wirklich schlimme Schädigungen beim Embryo vorliegen, kommt es zu einer FG. Und besser es geht früher schief, als man bekommt ein Kind, was so schlimm krank ist, dass es keine 3 Tage alt wird...oder so in der Art.
Naja, er hat ja irgendwie recht, aber ich finde das so unheimlich gefühlskalt....und meine Wehwehchen "bedauern" tut er schon gar nicht....und ich will ja kein ewiges Mitleid oder ständig nur umsorg und gehätschelt werden, aber ein bisschen Mitgefühl wäre ja schon ganz nett.
ich glaube das ist ein echtes Männerproblem....andererseits hört man ja auch immer wieder von Männern, die das alles besser können...also kann es keine UNMÖGLICHKEIT sein, die wir da verlangengrmpf Die Männer könnten sich ruhig auch mal etwas Mühe geben über ihren Horizont hinaus zu gehen und sich etwas öffnen, also finde ich....


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   Blume20004
Status:
schrieb am 06.11.2009 11:06
Männer... was ihr so schriebt könnte auch von meinem Mann kommen... ichhab montag wieder Baby-TV und bin schon aufgeregt, weil wenn da alles o.k ist wollen wir es danach das WE der Familie sagen... Mein Mann meinte dann nur: warte doch erstmal Montag ab... nachher geht wass schief... der denkt immer so "extrem" er sagt er freut sich wie dolle...aber mal träumen, wie es mit dem Baby wäre will er noch nicht.. das macht einem dann natürlich sehr viel Mut. Hab ihm auch schon oft was dazu gesagt aber dann sagt er auch, ich kann das Baby halt noch nicht sehen also auch noch nicht fassen traurig irgendwie doof... es ist aber ein absolutes Wunschkind von uns und wir freuen uns total, dass es geklappt hat smile
Bin mal gespannt, wann das bei ihm mal etwas emotionaler wird... also mein Mann fürde glaub ich beim US keine TRäne vergießen... dafür ich einen ganzen Bach Ohnmacht
Auch meinen Bauch empfindet er derzeit eher als "Keks-Bauch"... er sagt das Baby könne darannoch nicht schuld sein... jaja so was will man dann ja auchnoch höre...

Ich versteh euch echt gut..aber anscheinend ist es normal...


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.11.2009 11:16
Oh mein gott, mir fällt grad ein riiiiiiiiiiiiiiiieeeeeesen stein vom herzen!! Zunge rausstrecken
Ich dachte, es gut nur mir so!! Ihr sprecht mir aus des seele!


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   Blume20004
Status:
schrieb am 06.11.2009 11:19
es ist wirklich sehr angenehm zu wissen, dass nicht nur "Meiner" so ist wie er ist... wobei ich dazusagen muss, dass ich mir 100% sicher bin, dass er ein toller Vater wird.. nicht, dass das noch falsch rüber kommt...

Dann drückt mal die Daumen, dass man Montag was blubbern sieht, damit er es dann auch mal realisiert grins

Ich wünsche euch auch viel Durchhaltevermögen mit euren Männern grins


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
avatar    nummer_7
schrieb am 06.11.2009 11:44
Hm, dann habe ich wohl den Ausnahme-Mann an meiner Seite. Seit dem Tag, an dem ich ihm den positiven Schwangerschaftstest gezeigt habe, kriegt er sich gar nicht mehr ein vor Vorfreude. Er erzählte sofort allen, dass er Papa wird, obwohl ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht beim Arzt gewesen bin und erstmal ein paar Wochen abwarten wollte... Vom ersten Termin in der 9. Woche an bestand er darauf, mitzukommen, auch bei der FU saß er neben mir. Auf meine Stimmungsschwankungen (die sich zum Glück in Grenzen hielten) reagierte er anfangs auch etwas hilflos. Mein Doc klärte ihn dann mal so "ganz nebenbei" auf, dass Schwangere halt anders ticken. zwinker
Mein Mann ist auch schon vor der Schwangerschaft immer sehr fürsorglich und liebevoll gewesen und nun legt er sich halt noch etwas mehr ins Zeug, wenn er merkt, dass es mir nicht gut geht (am Anfang die Übelkeit, dann die Wassereinlagerungen, der Unfall, der Ischias, Wehen und andere Zipperlein). Er reißt sich regelrecht den Arm aus für seine kleine Familie.
Was die Streicheleinheiten betrifft: Klar, die brauchen wir in der Schwangerschaft vielleicht noch mehr als sonst.... doch auch unsere Männer wollen weiter ihre Streicheleinheiten und nicht völlig aus unserem Fokus rücken. Leider neigen einige Frauen während der Schwangerschaft dazu, sich und ihren schwangeren Bauch in den Mittelpunkt zu stellen. Es gibt dann nur noch das Thema Schwangerschaft und sonst nichts. Dabei kommen die Männer leider zu kurz, wenn die Frauen sagen: "Ich bin schwanger, kümmer dich um mich!"
Das soll jetzt aber nicht heißen, dass ich glaube, du würdest dich so verhalten zwinker Es ist nur eine Idee, warum sich manche Männer anfangs nicht in der neuen Situation zurechtfinden. Sie müssen sich womöglich erst einmal neu orientieren, wo sie nun stehen und was von ihnen erwartet wird (?)
Und Erwartungen sollten wir eigentlich nicht haben... wir können Wünsche formulieren zwinker
Ich kann hier nur schreiben, wie ich selbst damit umgehe und auch gut damit fahre. Es soll keine Belehrung sein...
In den Monaten, in denen noch keine Kindsbewegungen zu spüren waren, war der kleine Bewohner in meinem Bauch auch noch nichts "greifbares" für meinen Mann. Und bis zum Geburtsvorbereitungskurs vor 2 Wochen hat er gar nicht soooo oft meinen Bauch gestreichelt. Ich weiß auch gar nicht, ob ich es gewollt hätte. Auch spricht er nicht mit seinem Sohn zwinker Dafür hat er schon konkrete Vorstellungen, was er eines Tages alles zusammen mit seinem Nachwuchs unternehmen wird.
Mir geht es gut dabei, wenn es sich nicht von morgens bis abends um die Schwangerschaft dreht und wir die letzten Wochen noch als Paar genießen können. Beim Thema Streicheleinheiten geht es mir nicht darum, dass er den Kleinen sieht, sondern mich! Um Junior können wir noch genug Geschiss machen, wenn wir ihn in den Armen halten zwinker
Wenn mein Mann abends nach Hause kommt, überfalle ich ihn nicht mit Erzählungen über Schwangerschaft und Zipperlein. Er kommt oft ziemlich spät nach Hause und ist k.o..muss auch erstmal in Ruhe ankommen und alles sacken lassen. Anstatt mich dann noch von ihm verwöhnen zu lassen, bereite ich lieber ihm einen netten Empfang. Dann bekommt nämlich er seine Streicheleinheiten... ein nettes Essen bei Kerzenschein, ein Feuer im Kamin, Massage usw. Kein Stress, kein Baby-Thema... sondern nur WIR 2! Das bewirkt echt Wunder zwinker


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
no avatar
   Blume20004
Status:
schrieb am 06.11.2009 12:25
Also so war das nun auch nicht gemeint von mir... das was du schreibst gibt auch meine Lage wieder... ich rede auch nur ungern den ganzen Tag davon und wir genießen gerade auch noch die Zeit zu zweit... nur manchmal würde man sich schon etwas mehr emotionalität wünschen... besonders, wenn man grad eh mal wieder am boden zerstört ist (leider ist meine Laune derzeit nicht die beste... versuche mich aber immer zusammen zu reißen)
Und mein Mann träumt auch schon davon, seinem (vielleicht) Sohn Trecker zu kaufenLOL
Trotzdem sind FRauen da halt emotionaler und das macht uns ja auch aus zwinker aber vielleicht auch nicht verwunderlich... denn die Männer können ja ga r nicht so genau nachempfinden, welche Weh-Wehchen wir grad wieder haben oder wie sich unser Körper derzeit massiv verändert... schwanger


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
avatar    nummer_7
schrieb am 06.11.2009 12:49
Zitat
Blume20004
Trotzdem sind FRauen da halt emotionaler und das macht uns ja auch aus zwinker aber vielleicht auch nicht verwunderlich... denn die Männer können ja ga r nicht so genau nachempfinden, welche Weh-Wehchen wir grad wieder haben oder wie sich unser Körper derzeit massiv verändert... schwanger

Das ist wahr... und grade deshalb sollten wir auch ein wenig Verständnis für die Männer haben und unsere Erwartungen nicht so hoch ansetzen.
Übrigens: Ich hatte mit meinem Posting nicht speziell dich gemeint. Tut mir leid, wenn du dich angesprochen oder gar kritisiert fühlen solltest.


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
avatar    miezi
schrieb am 06.11.2009 13:13
Also ich habe auch so einen Mann, der mit der Schwangerschaft nichts anzufangen weiß und ich bin niemand, der sein Leben auf die Schwangerschaft reduziert.
Ich bin jetzt in der 34. SSW und ich schmeiße hier daheim den ganzen Laden, damit er nicht noch nach Feierabend (was meist nicht vor 20-22 Uhr ist) was machen muß.
...und ich rede jetzt nicht nur von Haushalt, nein ich erledige die Großeinkäufe, buckele Getränke, habe das komplette Babyzimmer selbst eingerichtet (alles dafür alleine einkaufen, Möbel aufbauen, Löcher mit der Schlagbohrmaschine für Regale, Gardinenstange, Lampe usw. bohren), habe mich um die Renovierungsarbeiten im Haus gekümmert und auch dafür geräumt und gebohrt. Vor einiger Zeit hatten wir Wasser im Keller, da habe ich 3 Tage nur im Keller gestanden und Wasser beseitigt, Möbel abgebaut, war ständig im Baumarkt für dieses oder jenes, schwinge den Garten, habe letzten Sonntag noch im Gerätehaus alle Fugen mit Silikon abgedichtet, die Feuerschale ausgeräumt und alle Möbel von der Gartenterrasse und von der Dachterrasse winterfest gemacht bzw. weg geräumt. Vorhin habe ich Laub gefegt u.u.u.

Wenn er nach Hause kommt, versuche ich ihm ein schönes Abendessen zu machen oder backe noch schnell seinen Lieblingskuchen, damit er wenigstens was zum Frühstück ißt. Ich lasse ihn immer erst mal "ankommen" nach Arbeit und belästige ihn nur im Notafll mit meiner SS, nämlich dann, wenn wirklich was im Argen ist...wie meine Vorwehen vor 2-3 Wochen.
Beim US war er anfangs auch mit dabei (die letzten Male hatte es terminlich nicht gepasst), aber wirklich berührt hat ihn das nicht, auch nicht seit sich mein Bauch "bewegt"...im Gegenteil, dass ist ihm unheimlich und deshalb läuft auch sonst nichts.
Letztens meinte er sich schon wieder drauf zu freuen, wenn ich wieder schlank bin...was in meinem Fall lediglich heisst, dass der Bauch weg ist...ansonsten habe ich nirgends wirklich zugenommen. Wer mich von hinten sieht, würde nie auf die Idee kommen, dass ich schwanger bin.

Ich will nur damit sagen, dass es nicht immer Wunder bewirkt, wenn man stark ist, nicht ständig von der Schwangerschaft spricht, ihm was Gutes tut und einfach alles weiter so normal wie vorher hält.
Wenn es mir reicht, dann ziehe ich mich meist zurück und rede einfach gar nicht mehr...dann fällt ihm zumindest mal auf, dass irgendwas nicht stimmt. Manchmal sagt er dann, dass er sich auch freut, aber halt nicht so wie ich es tue und meint, dass ich nicht immer soviel machen soll. Aber wenn nicht ich, dann macht es keiner, weil vom reden erledigen sich die Dinge auch nicht.

...und im Geburtsvorbereitungskurs kam er sich permanent blöd vor oder ist fast eingeschlafen. Irgendwann habe ich dann gesagt, er soll nicht mehr mitkommen, dann hat er sich zusammen gerissen, weil er das auch nicht wollte.
Letztens habe ich ihm auch angeboten, dass ich zur Geburt meine Freundin mitnehme, ehe ich mir da von ihm vielleicht noch komische Sprüche anhören muß...aber das will er auf keinen Fall...wahrscheinlich eher, weil er vor dem Gerede im Freundeskreis Bedenken hat.

Von den Streitereien um einen Namen will ich gar nicht auch noch anfangen.

Ach und ich arbeite natürlich auch noch...habe mein Künstleratelier im Haus...nur so nebenbei...


Ich bin jedenfalls ziemlich traurig, dass unsere heiß ersehnte Schwangerschaft so verlaufen ist...wir haben soviel durchgemacht zusammen...vielleicht deshalb...ich weiß es nicht.

Ich denke er hat gemerkt, dass sein bisheriges Leben nun endgültig eine Wendung bekommen wird, dass er keine 20 mehr ist und das unsere Backpacker-Reisen um die Welt nun erst mal auf Eis liegen und nun ein eher langweiliges Leben beginnen wird.
Vielleicht irre ich mich und alles wird anders.

Aber ich habe ja noch unsere Tochter, welche all die Dinge macht, die ich von ihm erwarte und sich wirklich freut ein Geschwisterchen zu bekommen.


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.09 13:33 von miezi.


  Re: ja ja, die lieben Hormone.....
avatar    kuschelmaus0583
Status:
schrieb am 06.11.2009 14:49
ich reich dir mal die hand. mein mann ist genauso. Wir waren ja auch bei Ron in Kiwu-behandlung und da hatte ich auch gedacht, mein mann würde sich mehr kümmern. es war nicht wirklich so. er kam immer mit zum US und zur VU weil ich nicht mehr so viel machen sollte wegen vorz. Wehentätigkeit.

Bei dieser schwanger hat er gerade mal 2 mal meinen Bauch gestreichelt und auch sonst ist er eher zurückhaltend was das Baby angeht. finde auch, dass er mir alles überlässt. Haushalt, Kinderbetreuung usw. das geht mir zieml. auf die nerven und ich hasse ihn regelrecht dafür. das machen aber die hormone. ich wünsche dir alles gute und versuch mal mit ihm zu sprechen.

lg bea




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021