Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?

  Negativer Test trotzdem Schwanger?
no avatar
   MicDoelker
schrieb am 06.11.2009 07:40
Hallo,
kann mir jemand sagen wie warscheinlich es ist das meien Freundin trotz negativer Tests Zuhause schwanger ist ??

Wir wünschen uns ein Kind und sie hat viele Symptome!

Sodbrennen und übelkeit (was sie sonst nie hatte) eine Woche sind jetzt ihre Tage überfällig ihre Brüste spannen und sind (deutlich) größer gewurden sie hat seit 2 wochen das gefühl sie würde jeden Moment ihre tage bekommen usw usw

Ich weiß ja das diese teile falsch sein können aber wie warscheinlich ist das ? Gehen Montag zum FA aber ich bin so gespannt smile hoffe mir kann jemand eine genaure Auskunft geben. smile


  Re: Negativer Test trotzdem Schwanger?
no avatar
   ciccia
schrieb am 06.11.2009 08:02
Wenn sie bereits eine Woche überfällig ist sollte eigentlich jeder Schwangerschaftstest positiv anzeigen. Ehrlich gesagt würde ich mir nicht so viel Hoffnung machen


  Re: Negativer Test trotzdem Schwanger?
no avatar
   Lumile
schrieb am 06.11.2009 08:17
Hallo,

also seit zwei Wochen überfällig? Da würde JEDER Test positiv anzeigen und sei es ein noch so schlechter, auch ohne Morgenurin! Und du schreibst, sie hat mehrere Tests gemacht. Mal kann einer falsch negativ sein, aber mehrere hintereinander nicht, jedenfalls nicht , wenn man zwei WOchen überfällig ist.

Und ganz ehrlich: Sodbrennen zum Beispiel hat man nicht am ANfang der SS, sondern erst, wenn das Baby in der Gebärmutter so groß ist, dass es den Magen zusammenquetscht, wodurch dann die Magensäure die Speiseröhre hinaufwandert.

Und Übelkeit und Brustspannen gibts ja auch vor den Tagen. Oder dabei. Und viel ist Einbildung (sogar das meiste).

Also, ich denke, sie ist nicht schwanger.

VIele Grüße, Miriam


  Re: Negativer Test trotzdem Schwanger?
avatar    Mariii
schrieb am 06.11.2009 09:13
hi,
ich kann leider nur sagen, das wenn man schwanger werden möchte, ne Menge Symthome auftauchen. Die Erfahrung hab ich selbst gemacht.
Aber, es gibt keine typischen Symthome, leider, es ist immer anders und meist kommen sie später.
Es kann leider einfach eine Zyklusstörung sein, kommt vor.

Es ist unwahrscheinlich das nach einer Woche überfölig der Test negativ anzeigt, es kommt vor, aber selten.
Den Test mit Morgenurin wiederholen. Der Gyn macht meist auch nur einen Urintest und sagt abwarten.

Viel Glück


  Werbung
  Re: Negativer Test trotzdem Schwanger?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 06.11.2009 10:12
Ist denn sicher wann der Eisprung war??

Ich habe eine Woche nach fälliger Periode einen SST gemacht und der war negativ, noch eine Woche später und der war positiv.

SS-Anzeichen treten aber meist erst später auf...

Viel Glück und alles Gute!

lg nalilina


  Re: Negativer Test trotzdem Schwanger?
avatar    marchmadness
schrieb am 06.11.2009 18:26
Kennt Ihr den termin des Eisprungs auch wirklich sicher? Die Tage verschieben scih automatisch wenn sich der Eisprung verschiebt. falls deine Freundin vorher lange die Pille genommen hat, dann muss man auch bedneken, dass der Pillenzyklus mit dem natuerlichen nichts zu tun hat.

Entweder sie hatte den Eisprung spaeter und die regel kommt noch oder sie ist schwanger, nur ist es zu freuh fuer die tests oder sie ist nicht schwanger und es ist was anderes im Busch. Ein FA Besuch ist auf jeden fall eine gute Idee.

So ganz freuhe Schwangerschaft Symptome gibts nicht und sie sind meist Einbildung - leider.

Viel Glueck!! Leider braucht so manches Paar mehr geduld als ihnen lieb ist.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023