Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ab wann Hebamme?
no avatar
   wuestenblume73
schrieb am 09.04.2009 11:27
Hallo Ihr lieben,
ich bin nun in der 11. Woche schwanger und ich frage mich, ab wann man sich so um eine Hebamme kümmern sollte?Krankenschwester
Was sind Eure Erfahrungen?


  Re: Ab wann Hebamme?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.04.2009 11:39
hallo,

ich finde, das kommt immer auf einen selbst an. bei meiner ersten schwanger hatte ich die habamme ab der ca. 20. ssw. so genau weiß ich das nicht mehr. diesmal werde ich sie schon früher dazu nehmen.
wenn du die vorsorgen vom fa und der hebi machen möchtest, dann kannst du jetzt schon eine suchen. wenn es dir "nur" um den gvk und die wochenbettbetreuung geht, kannnst du dir noch zeit lassen. zwinker du musst entscheiden, was für dich bzw. euch am besten ist!


  Re: Ab wann Hebamme?
avatar    Sporky
Status:
schrieb am 09.04.2009 12:19
Benötigt man eine Hebamme eigentlich unbedingt?
Meine Frau hat einen super, netten, großzügigen und mitfreuenden FA.
Wir wollen evtl. nur bei ihm bleiben, ohne Hebamme.

(Zur Not haben die in der Praxis auch eine eigene Hebamme.)


  Re: Ab wann Hebamme?
avatar    miracle
schrieb am 09.04.2009 12:42
Hallo ,
beim ersten Kind hatte ich eine ab der 15 Woche , habe um die 10 Woche angerufen .

Bei diesem Kind hab ich in der 7 Woche angerufen , da ich eine bestimmte Hebi wollte und ich war die letzte die sie genommen hat ! Für die April Mamas !!


@Sporky

Es kommt ganz drauf an was Du / Deine Frau von der Hebi wollt ...

z.B
gibt es Beleghebammen , die kommt dann mit in die Klinik zur Geburt
oder Deine Frau kann die Vorsorge bei Ihr machen , oder im wechsel mit dem Doc

Ich mache meine Vorsorge bei der Hebi ( bis auf den Ultraschall ) , dann hab ich Geburtsvorbereitung dort gemacht , einen Yoga Kurs , sie kommt zur Nachsorge , die Rückbildung mache ich dort und sie bietet noch Babytreffs an die ich wohl auch besuchen werde !

Also ich bin froh das ich meine Hebi habe . Bei Ihr komme ich sofort dran, beim Doc muss ich eben ewig warten und das mit noch einem Kleinkind zu Hause ist nicht lustig im Wartezimmer smile


  Werbung
  Re: Ab wann Hebamme?
no avatar
   Lillifee3023
Status:
schrieb am 09.04.2009 14:22
Je nachdem, wie du betreut werden möchtest. Schon in der Schwangerschaft oder erst zur Nachsorge ?

Ich habe mich bei meiner in der 10. Woche angemeldet. Sie wird jetzt bald das erste Mal kommen und so habe ich während der Schwangerschaft nicht nur bei meinem Arzt Vorsorge, sondern auch bei ihr.


  Re: Ab wann Hebamme?
no avatar
   Alexia1981
Status:
schrieb am 09.04.2009 14:41
Hallo,

also ich habe gestern zum ersten mal mit meiner Hebi telefoniert und sie sagte, dass der Geburtsvorbereitungskurs schon fast ausgebucht wäre...hab ich ja nochmal Glück gehabt. Außerdem wollte ich eine ganz bestimmte, die auch in dem KH, in das ich möchte, Beleghebi ist...
es kann, glaub ich, nicht schaden, wenn man sich rechtzeitig drum kümmert...

LG
Iris


  Re: Ab wann Hebamme?
no avatar
   wuestenblume73
schrieb am 09.04.2009 17:37
Supi, danke für Eure Antworten.
Dann werde ich mich doch mal direkt bei meiner Hebi anmelden (habe mir schon eine ausgeguckt, die auch mit ins KH kommt) Telefon


  Re: Ab wann Hebamme?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.04.2009 19:51
Also ich habe glaub auch so ca. 10. Woche meine Hebamme kontaktiert, allerdings auch, weil wir hier am Ort nur diese haben und ich eben zum Kurs nicht unbedingt noch fahren will. Der Kurs hier findet gleich um die Ecke statt. Ausserdem ist sie auch Hebi in der Klinik wo ich entbinden will - allerdings ist nicht sicher, dass sie Schicht hat, wenn mein Kind kommt..


  Re: Ab wann Hebamme?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.04.2009 22:45
Wir waren Dienstag bei der Hebamme das erste Mal. Sie soll bei mir keine Voruntersuchungen machen.
Ich möchte mit ihr Fragen klären können, die ich mit dem FA aus Zeitgründen gar nicht besprechen kann.
Z.B. Haare tönnen, was nehmen bei Erkältung, Herztöne, Kindsbewegungen usw. alles was einen an Fragen ijn den Sinn kommt.
Zudem biete sie viele Kurse an: Geburtsvorbereitungskurs, Yoga etc.
Das ist eine Gute Sache mit anderen werdenden Mamas in Kontakt zu treten , seinen Partner mit einzubeziehen(GV) und sich rundrum betreut zu fühlen.
Nach der geburt ist sie bei Fragen auch da und man kennt sich schon, dann Rückbildungsgym, Babyschwimmen etc.
Ich finds sinnvoll, auch sehr früh.
Hab das erste Mal mit Menne die Herztöne unseres Babys hören dürfen, irres Gefühl.
Ach ja, bezahlt soweit die ges. KK, außer einige Kurse nicht.

Liebe Grüße

Sina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021