Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   silli0604
schrieb am 08.04.2009 16:33
Hallo Ihr Lieben,
ich war heute unplanmäßig bei einer Vertretung von meiner FÄ, weil sie Urlaub hat. Habe gestern Abend braunen Ausfluss bekommen! Ich habe nichts gemerkt, aber wo ich auf Toilette war, habe ich einen riesen Schrecken bekommen, alles braun! Oh, ich wäre fast panisch geworden, mein Mann hatte Spätschicht... Da aber kein rotes Blut dabei war, habe ich mich dann versucht zu beruhigen, und bin sofort ins Bett. Heute morgen war es noch da, aber nicht mehr so doll. Der Vertretungs-FA meinte aber, ich solle kommen, auf jeden Fall abklären. Mit dem Bauchzwerg ist alles ok, Plazenta auch unauffällig. Er konnte keinen Grund findenIch hab ne Frage Evtl. ein Äderchen geplatztIch hab ne Frage Obwohl er sagt, es ist alles ok, habe ich trotzdem noch Angst. Aber ich habe keine Schmerzen oder sonst was. Hatte von Euch das auch schon mal jemand?
Das Gute an dem unplanmäßigen FA-Besuch war, dass ich und mein Männe den Zwerg auch mal in 3D sehen konntenLiebe Das war echt schön! Und Krümel ist in einer Woche 1 cm gewachsenIch freu mich
LG Silli


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.04.2009 16:37
ganz ruhig, brauner zervixschleim ist eben zervixschleim mit etwas altem, geronnenem blut. ich hatte das durchgängig bis zur 12. woche, allerdings war ich nie extra bei der ärztin, sondern nur zu den routineterminen. es reicht, wenn durch die dehnung winzig kleine gefäße platzen und ausbluten. das kann immer mal vorkommen und man kann den blutungsherd danach nicht erkennen.

mach dir echt keine sorgen, es ist nicht viel blut, es ist altes blut und es ist nicht rot! meine hebamme meinte sowieso, dass braune schmierblutungen fast immer harmlos seien. nur, wenn man schmerzen hat oder es viel mehr blut sei, sei das ein grund zur sorge!

das haben total viele, lies hier mal im forum quer! und tief durchatmen, ggf. magnesium nehmen und ausruhen.


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
avatar    Pebbels2
Status:
schrieb am 08.04.2009 16:44
huhu!
Das hat Feli sehr gut geschrieben!
Ich bin auch so ein "immer mal wieder Braun am Toipapier" Fall! *lach*
Mittlerweile gehe ich damit entspannt um, aber ich kann Deine Panik völlig nachvollziehen!
Das ist wirklcih nicht schlimm. Bei mir kann/ konnte man auch nicht sagen, wo das her kam/ kommt.
Versuche nicht zu erschrecken, wenn es wieder mal was braunes dabei ist! (leichter gesagt, als getan, ich weiß)

Alles Gute wie groß ist denn der Krümel jetzt?? (1 cm gewachsen)


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   silli0604
schrieb am 08.04.2009 16:46
Das mit dem ruhig bleiben ist nunmal so eine Sache, wenn man so etwas noch nicht hatte... In der ersten Schwangerschaft hatte ich überhaupt keine Probleme mit braunen Ausfluss, und bislang in dieser Schwangerschaft auch nicht, deswegen habe ich mir Sorgen gemacht. Nun, ich gehe lieber einmal zuviel zum Arzt, als zuwenig zwinker


  Werbung
  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   silli0604
schrieb am 08.04.2009 16:49
Ups, der Bauchzwerg ist nun 6 cm groß, alles zeitgerecht lt. FA Ich freu mich


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
avatar    Pebbels2
Status:
schrieb am 08.04.2009 17:31
ja, das mit dem lieber einmal zu viel das unterstreich ich auch! Ich geh auch lieber einmal zuviel! Sicherlich, man kann sich auch verrückt machen, aber dadurch, dass es bei Dir noch nicht aufgetreten ist, kann ich Deine Unruhe verstehen!

Ich war auch völlig durch den Wind, als ich das erste Mal etwas altes Blut gesehen hab. Und ab zum Doc. Durch die FG bin ich halt eh etwas "angespannt"! Aber mit der Zeit geht das schon besser.
Ui, 6 cm... toll!!!


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.04.2009 17:52
aber was soll der arzt tun, mal hart gefragt? in der frühschwangerschaft darf man nur hoffen und ein arztbesuch zeigt leider immer nur eine momentaufnahme. daher gehe ich nur zum arzt, wenn ich handlungsbedarf sehe und dass man bei schmierblutungen etc. nichts machen kann, wusste ich auch so. das soll nicht heissen, dass man nicht zum arzt gehen soll, wenn einen das beruhigt, aber wirklich sinn besteht doch nicht. wenn ich richtig bluten würde, würde ich auch hin, aber bei leichten beschwerden nicht. ich weiss auch, dass es bei mir zu früh ist, um irgendwas zu machen, wenn mal was wäre. hoffen wir doch alle zusammen, dass es bei uns allen gut geht!

kleiner tipp: such dir bald eine hebamme, die kann solche fragen auch immer schnell und kompetent beantworten, kennt deine persönliche krankengeschichte usw.


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.04.2009 19:15
Hallo,

ich habe auch immer noch Schmierblutungen mit altem braunen Blut.
Felicitas hat zwar recht, daß der Arzt nichts machen kann, so rein von der medizinischen Seite,
aber für das eigene Wohlbefinden ist es einfach besser, wenn man sich Gewissheit verschafft hat, daß wirklich alles gut ist. Sozusagen "psychologischer Ultraschall", so hatten die das im KH gesagt... Und wenn du vorher keine Schmiererei hattest und die ganz plötzlich auftritt, kann ich deine Beunruhigung durchaus verstehen.

Alles Gute weiterhin!


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.04.2009 19:22
ich bin nicht zum arzt gegangen, weil mir klar war, dass das eine momentaufnahme ist und nichts heisst. wenn es eine beginnende fehlgeburt gewesen wäre, hätten wir die nicht aufhalten können. vielleicht ticke ich da anders. ich hab halt montags die ärztin angerufen, die meinte, sie könne nachschauen, aber eben nichts tun und wir müssten abwarten, also hab ich bis zur nächsten untersuchung eine woche später gewartet. es hätte mir nichts gebracht. ich weiss, es klingt immer hart, aber so früh ist sowieso nichts zu machen und ich wäre nicht ruhiger geworden, wenn ich ins KH gefahren wäre, wie hier alle geraten haben. meine hebi meinte auch, dass mein instinkt richtig war, hinlegen und ausruhen.
bei viel frischem blut würd ich auch ins KH fahren, ansonsten schaffe ich es gut, mich selbst zu beruhigen, weil mal ein wenig braunes blut im prinzip so gut wie nie etwas ist. genauso fahr ich nicht zum arzt, wenn was piekst, mein zervixschleim sich verändert etc., es gibt für mich signale, um zum arzt zu fahren, aber die sind eher im bereich von schmerzen/krämpfen, blutungen, jucken/brennen etc.


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   silli0604
schrieb am 08.04.2009 19:53
Also mir war es schon wichtig zu wissen, ob was mit dem Krümel ist oder nicht! Mein nächster Termin ist noch 4 Wochen hin und das fand ich doch recht lang. Mich hat es schon beruhigt, als der Arzt sagte, dass das Blut wohl nicht aus der GM kommt, sondern eine andere Ursache hat. Also, wie ma-buggs schon geschrieben hat, war es für mein "Bauchgefühl" die richtige Entscheidung, denn ich war erleichtert. Vielleicht gehöre ich in so einem Fall ja zu den "Angsthasen" hiergrins
Es ist sicherlich nicht die schlechteste Einstellung, wenn man sich nicht verrückt macht, aber so locker wie Du konnte ich das nicht sehen. Das man eh nichts machen kann, ist mir auch klar, aber ich wollte zumindest wissen, ob es dem Baby gut geht.
Fürs nächste Mal weiß ich ja jetzt bescheid zwinker


  Re: Oktoberlie war bei FA, brauner Ausfluss bei 12+1, hatte das noch jemand?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 08.04.2009 22:38
gut, 4 wochen würd ich jetzt auch nicht warten wollen... die eine woche war okay, aber länger hätte ichs auch nicht wollen.
ich bin zwar die ganze zeit ängstlich (jetzt auch grad wieder), aber irgendwie schaff ich das trotzdem, nicht in panik zu verfallen. dafür denke ich aber natürlich trotzdem oft, was passieren kann... aber das tut es hoffentlich bei keiner von uns!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020