Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   hexchen0379
Status:
schrieb am 05.04.2009 07:33
Hallo ihr Lieben,

habe nun lange im Netz gesucht aber nichts gefunden, ab welchem Tag der Schwangerschaft das Baby als Frühgeburt gilt.

Was ja vor dem Gesetz zählt ist das Gewicht unter 2500 gramm und/oder fehlende Reifezeichen. Und das ein Arzt das bescheinigen muss. Aber was sind fehlende Reifezeichen?

Vielleicht weiss ja einer von euch, bis zu welchem Tag der Schwangerschaft das Baby als Frühgeburt gilt.


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.04.2009 07:35
zb. die lunge...die hautfarbe, die haut ist zuerst rötlich und wird erst ca. über der 30 woche rosig , die lunge ist zb. erst ausgereift in der 36 woche


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.04.09 07:37 von Pilika.


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   Trelli
schrieb am 05.04.2009 07:36
Guten Morgen,

soweit ich weiß, gilt ein Baby als Frühgeburt, wenn es VOR vollendeter 37.SSW auf die Welt kommt.

Bin gespannt, was die anderen noch wissen...

Liebe Grüße

Trelli


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   hexchen0379
Status:
schrieb am 05.04.2009 07:59
Und wann ist vollendete 37 SSW. 37+0 oder 38+0?


  Werbung
  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
avatar    Mamabaerchen
Status:
schrieb am 05.04.2009 08:09
Hallo,

also bei uns zählen Baby ab vollendeter 36. SSW also 36+0 nicht mehr als Frühgeburt! Ist wichtig, denn vorher nehmen die meisten Kh´s ohne Kinderintensiv keine Geburten an!

LG Marleen


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   Trelli
schrieb am 05.04.2009 09:24
37+0 (37 Wochen sind komplett abgeschlossen).

Also ist ein Kind ab 37+0 = 38. SSW KEINE Frühgeburt mehr


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 05.04.2009 10:10
meines wissens nach ist es vollendete 36 wochen (also 36+0). ich wollte mich mit meinen zwillis in einem krankenhaus meiner wahl, aber ohne pränatalzentrum, anmelden und die dürfen mich nicht vor 36+ nehmen, deshalb gehe ich davon aus, dass dies die gesetzlich definierte grenze ist.


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   cohiba
schrieb am 05.04.2009 10:28
Bei wikipedia (und meine Ärztin hat es bestätigt) steht, dass ein Baby bis zur Vollendung der 37. SSW als Frühgeburt gilt. Und laut Mutterschutzgesetz stehen einem dann 12 Wochen Mutterschutz zu.


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   ***Steffi***
Status:
schrieb am 05.04.2009 10:31
Hallo,

Ein Kind ist ein Frühchen, wenn vor 37+0 zur Welt kommt bzw. unter 2500g wiegt (auch wenn es in der 40. SSW kommt).
Viele KH nehmen ab 36+0, trotzdem sind es es dann noch Frühchen, aber meist ohne Komplikationen. Die Definition "Frühgeburt" ist fest und wichtig, denn man bekommt z.B. länger MuSchutz. Das kann kein KH selbst bestimmen.


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
avatar    Eiswurm
schrieb am 05.04.2009 10:48
Steht doch auch im Mutterpass glaub ich. Da werden die Kreuze zur vorgeschichte und vor Erkrankungen gemacht. Da steht vorherige Frühgeburt vor Vollendung der 37ssw.


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   mini27
schrieb am 05.04.2009 12:09
ja, alle kinder die vor 37+0 kommen oder eben weniger als 2500g wiegen. nur so stimmts und nicht anders. gerade mit zwillingen im bauch habe ich mcih da bestens informiert.

mini


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
avatar    Titan1971
schrieb am 05.04.2009 12:24
Wenn ein Baby aber in der 40 SSW geboren wird mit einem Geburtsgewicht von unter 2500 g ist es damit aber keine Frühgeburt. Entscheidend ist die SSW und das Geicht....


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   mini27
schrieb am 05.04.2009 12:53
@titan1971
die tochter meiner schwester ist in der 39.ssw auf die wlet gekommen und wiegt weniger als 2500g und gilt deswegen als frühchen!
das ist wichtig für das mutterschutzgesetz.!!!!

hier genauer:
Nach dem Mutterschutzgesetz gilt ein lebend geborenes Kind, das bei der Geburt weniger als 2500 Gramm wiegt, als Frühgeborenes. Das Gesetz orientiert sich also ausschließlich am Gewicht des Neugeborenen.

Medizinisch gesehen gilt ein Kind als Frühgeburt, das vor der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche (vom ersten Tag der letzten Periode an gerechnet) oder mehr als drei Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin geboren wurde.
20.04.2006
Quelle: Mutterschutzgesetz


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
avatar    Eiswurm
schrieb am 05.04.2009 13:15
Falsch. Mein Kleiber wog 2020 gr und gallt als fg aufgrund des Gewichts. Die Woche ist egal wenn das Gewicht weniger ist.

"ups da war jemand schneller"


  Re: Frühgeburt vor dem Gesetz
no avatar
   hexchen0379
Status:
schrieb am 05.04.2009 15:35
Danke für die vielen Informativen Antworten...

Also dann werde ich wohl die längere MuSchu Frist bekommen.

Mein Kleiner wiegt noch ne ganze Ecke unter 2500 gramm und ob die 37+0 schaffe ist auch noch die Frage...

Abwarten und Tee trinken smile und noch brav brüten!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020