Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
avatar    -Strawberry-
schrieb am 03.04.2009 13:28
Halloooo ihr lieben !!

Wir sind endlich zuhause...seit gestern,ich schaffe es erst heute mich hier mal zu melden,sorry!
In der Zwischenzeit habe ich einen extrem langen Bericht geschrieben,auch was die Tage vor der Geburt so los war,ich war ja schon eine Weile im KH wie ihr wisst.

Also,wer Zeit und Lust hat...... zwinker für alle anderen : nur die unteren Teile lesen zwinker





Am 19.März kam ich nach dem Arztbesuch direkt ins KH wegen der Plazentainsuffizienz&Präeklampsie,es soll eventuell eingeleitet werden.
Ohje...da war ich schon aufgeregt ohne Ende! Am nächsten Tag sollte es schon so langsam losgehen,es wurde ein Wehenbelastungstest gemacht(Wehentropf um zu gucken wie mein Baby auf die Wehen reagiert),in der Hoffnung es würde schon ein paar richtige Wehen auslösen ,aber so kam es leider nicht..ein paar sporadische Wehen hatte ich danach noch,Abends war alles weg.

Am Samstag,dem 21.3 ging es weiter,mir wurde ein Gel zum Wehen einleiten gelegt,Muttermund war zu dem Zeitpunkt zu,und gebracht hat auch das nichts..den ganzen Tag habe ich auf Wehen gewartet,aber nichts hat sich getan.. am nächsten Morgen der selbe Versuch,um 10 Uhr Gel bekommen,Muttermund diesmal immerhin Fingerkuppen durchlässig...naja,ein wirklicher Fortschritt war das auch nicht,aber ich war erstmal froh! Um 12 bekam ich die ersten leichten Wehen,man was war ich froh! ich hätte nie gedacht das man sich mal über Schmerzen freuen könnte zwinker bei der nächsten CTG Kontrolle waren auch tatsächlich ein paar schöne Wehen zu sehen,und ich bekam noch Akupunktur zur Unterstützung.
Um 20 Uhr war alles unverändert,die Wehen kamen alle 4-5 Minuten,allerdings schon mit Pausen.
Am späten Abend war das alles wieder vorbei...nur vereinzelte Wehen in der Nacht,und die Nacht kaum geschlafen.Ich war echt frustriert..

Am Montag bekam ich dann anstelle des Gels mal eine Tablette,die ist höher dosiert,ich hatte mir richtig Hoffnung gemacht das es diesmal doch was werden muss,da das Gel ja schon Wirkung gezeigt hatte..3 Stunden später bekam ich auch ganz ordentliche Wehen,leider in zu großen Abständen(10 Min),ich bekam nochmal Akupunktur und ein Homöopathisches Mittel.
Tja...die Tablette scheinte noch weniger Wirkung zu zeigen als das Gel,denn einige Stunden später war es das schon wieder..nur unregelmäßige,schwächere Wehen. So ein Mist traurig Die Untersuchung zeigte auch nach wie vor den selben Befund..am Muttermund tat sich nichts,und der Oberarzt sagte mir schonmal vorsichtig das ich unbedingt eine PDA nehmen sollte wenn es losgeht,und es ziemlich schwierig werden könnte da mein Becken relativ eng ist,und das ganze Gewebe zu straff . Na super,das sind ja Aussichten...sehr beruhigend.....

Am Dienstag,den 24.3 sagte man mir das ich eventuell doch noch mal nachhause könnte,morgen würde ein weiterer Wehenbelastungstest gemacht werden,wieder mal in der Hoffnung damit Wehen auszulösen,wenn der aber ok ist und ich keine wirklichen Wehen bekomme könnte ich nochmal nachhause.
Am Nachmittag stieg dann wieder mal mein Blutdruck,ich wurde schon vorgewarnt das ich so dann doch nicht nachhause dürfte,und der Test morgen unter diesen Umständen auch nicht gemacht werden könnte.
Na super! ich war so langsam wirklich frustriert das sich rein gar nichts tut,und immer neue Probleme auftauchen..

Am Mittwoch,den 25.3. kam dann der Oberarzt zu mir,und riet mir ohne große Worte zum Kaiserschnitt! Puh war ich erstmal geschockt! Kaiserschnitt???? das war das letzte was ich wollte! Er sagte mir das eine Spontanentbindung zu riskant sei wegen meinem Blutdruck,und das letzte CTG sei auch nicht mehr so toll gewesen,sprich: dem kleinen geht es langsam schlechter in meinem Bauch.. also sah ich es auch ein,ich hatte wirklich eine riesen Angst,vor allem vor der PDA,aber wenn es nicht anders geht muss es halt sein. Morgen um 10 sollte es also losgehen...ohje..das war ein merkwürdiges Gefühl zu wissen:MORGEN vormittag bin ich MAMA !

Dann war er da...der Donnerstag,26.03.2009,nach wie vor ein komisches Gefühl zu wissen "Das ist der Geburtstag deines Kindes",ich war soo nervös..ab 9 Uhr musste ich dann schonmal mein schickes OP Hemdchen in Kombination mit diesen tollen Thrombosestrümpfen anziehen zwinker dann lag ich da also..schon an die Infusionen gehängt,aber noch auf meinem Zimmer,aber ich wurde noch gut abgelenkt zwinker Meine Mutter,die werdende Oma,war mit dabei,und war mindestens genauso nervös wie ich.
Als uns gesagt wurde es könnte sich noch ein bisschen verschieben mit der Zeit,ist sie noch ein bisschen rausgegangen,ich sagte noch "genau dann werd ich warscheinlich geholt!", und so kam's dann auch..kaum war sie draussen,holten mich die Schwestern und es ging Richtung OP...
Da sollte ich dann die PDA bekommen,meine größte Angst,ohje..ich hab mir die Schmerzen so schlimm vorgestellt,der Arzt fing dann an und suchte und suchte... "gleich haben wir's",und ich wartete immernoch auf Schmerzen, "so,fertig!",hä? ich hab doch nur einen kleinen Pieks gespürt,mehr nicht !! Dann gings auch schon los,erst wurde nur ein Bein taub,dann das andere,und dann plötzlich die Arme... die Arme ??? der Arzt lachte und meinte nur das wäre wohl etwas nach oben gerutscht,ist aber nicht schlimm.
Dann war ich auch schon im OP,ich wurde noch verkabelt usw,und noch gings mir blendend,nur irgendwie bekam ich dann immer schlechter Luft,das lag auch an der "hochgerutschten" PDA,ich wusste das ich genug Luft bekomme,aber das Gefühl kaum welche zu kriegen war richtig eklig,dazu kam dann noch irgendein Brennen untrenrum,irgendwas habe ich gespürt,was ich auch immer wieder gesagt habe,was das war weiß ich immernoch nicht,aber der Schnitt war es ganz sicher nicht,davon habe ich absolut nichts gemerkt.
Dann war es soweit...ich hörte schon das absaugen als man mir zum kleinen Jungen gratulierte,und dann das kräftige Schreien..es ging alles so schnell,ich war von der ersten Sekunde an glücklich,das ich es nicht in Worte fassen kann,als sie mir mein Baby kurz gezeigt haben hätte ich ihn am liebsten sofort in den Arm genommen,er war sooo wunderschön und es war so ein schöner Moment als ich seine warme,weiche Haut spüren konnte,..trotz Kaiserschnitt war es für mich wirklich sehr sehr schön und unvergesslich!
Er wurde dann im Nebenraum untersucht,gemessen usw während ich noch eine Weile 'zusammengeflickt' werden musste,das ging aber relativ schnell , ich hörte dann von irgendeinem Arzt sagen das ich dann jetzt noch ein bisschen Dipidolor kriegen könnte,da wurde ich aber hellhörig ! nichts da! mir war klar das ich dann in den Aufwachraum müsste zum ausschlafen,ich wollte aber SOFORT zu meinem Baby ! da mein Kreislauf super stabil war wurde das dann auch akzepziert und ich wurde sofort in den Kreissaal gebracht wo ich dann die ersten Stunden mit meinem Schatz verbringen durfte..Auch hier war ich hin und weg und nur am staunen wie hübsch er ist,die ersten Stunden waren so schön,ich war froh wenigstens das erleben zu können wenn es schon keine normale Geburt geworden ist.
Gegen Mittag/Nachmittag kam ich dann mit ihm aufs Zimmer,wo mir dann direkt dazu geraten wurde ihn mal ins Kinderzimmer abzugeben damit ich mich mal ausschlafe. Jetzt ? Ausschlafen ? Ich hatte ja alles im Kopf,aber doch nicht in Ruhe ausschlafen wo ich gerade mein Baby bekommen habe!
Dann kamen allerdings auch die Schmerzen und Nachwehen als die PDA nachgelassen hat,puh..ganz schön heftig..ich wusste nicht wie ich liegen soll .Am Nachmittag musste ich dann mal kurz aufstehen damit mein Kreislauf in Schwung kommt,boaah...ein paar Schritte habe ich geschafft,bei denen ich gedacht hab mich zerreisst es,ich hatte Angst das es jetzt die ganzen nächsten Tage so sein wird ,und war ziemlich traurig das ich Tom über Nacht dann doch ins Kinderzimmer geben musste weil ich es nicht geschafft hätte Nachts immer aufzustehen .Ich hatte ein richtig schlechtes Gewissen,auch wenn er mir nachts zum stillen gebracht wurde.
Am nächsten morgen ging es dann,im Schneckentempo bin ich zum Kinderzimmer gelaufen um meinen kleinen abzuholen smile
Von da an ging es eigentlich nur bergauf was die Schmerzen betrifft.


Tom hat sich die ersten Tage gut entwickelt,bis er leider zu viel abgenommen hat,bis auf 2700gr war er runter,das war denen zu wenig so das ich leider zufüttern musste,also ging das Drama mit dem abpumpen los.. Ich war nur noch damit beschäftigt ihn zu stillen,dann abzupumpen,und dann den Rest mit der Flasche zu füttern,am 3.Tag kam dann auch noch der ziemlich heftige Milcheinschuss ,welcher fast zum Milchstau geworden ist,man waren das Schmerzen!,also kam zu meinem "Stillprogramm" noch mehr hinzu: Quarkpackungen,Rotlicht,Homöopathische Mittel,...ich dachte das wird NIE was mit dem Stillen .
Mit der Flasche klappte es dann auch ganz gut die erste Zeit,bis er selbst dafür zu schwach war und immer eingeschlafen ist ,dann stellte sich heraus das er eine Neugeborenengelbsucht hatte,das war auch der Grund für seine Probleme beim trinken.
Also ging es dann mal für 24h unter die Lampe(Phototherapie),und siehe da: am nächsten Tag war er wie ausgewechselt !!! erst schaffte er nur 30gr an der Brust,dann 55,und dann 70 ! seitdem kann ich das pumpen sein lassen,und es klappt nach wie vor super! Ich bin richtig froh das es doch noch geklappt hat,ich wäre glaube ich schon enttäuscht gewesen wenn ich die Flasche hätte geben müssen,und das abpumpen hätte ich bestimmt nicht ewig durchgehalten.



Tom Lennart ,geb am 26.03.2009
*51 cm
*2980gr
*35cm KU







  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
avatar    Pebbels2
Status:
schrieb am 03.04.2009 13:33
uiuiui!!! Ich gratuliere Euch zu diesem super super niedlichen kleinen Mann! Ich freu mich

Wünsche Euch eine tolle Kennenlernzeit und alles Gute!!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.04.09 13:38 von Pebbels2.


  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
no avatar
   leoma
schrieb am 03.04.2009 13:37
uiuiui alles alles gute!!!!!


ich wünsch euch eine schöne kennenlernzeit smile

einen super süßer jungen hast du da...wirklich......

lg

leoma


  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
no avatar
   Mistral2810
schrieb am 03.04.2009 14:28
Herzlichen Glückwunsch zu dem süßen kleinen Mann.
Wünsche Euch eine schöne Zeit.

LG
Mistral


  Werbung
  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
avatar    cherry-pie
schrieb am 03.04.2009 14:35
Alles, alles Liebe zur Geburt Eures süßen Tom



  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
avatar    Sonne29
Status:
schrieb am 03.04.2009 15:01
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute. Ich freu mich sehr


  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
no avatar
   hexchen0379
Status:
schrieb am 03.04.2009 15:24
Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Tom... und dann an meinem Geburtstag geboren smile


  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
avatar    Bienchen123
Status:
schrieb am 03.04.2009 15:53
wie süß - und alles Gute nochmals + weiterhin eine schöne Kennelernzeit!

Liebe Grüße
Bienchen


  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
no avatar
   asil
schrieb am 03.04.2009 16:15
Herzliche Gratulation der ist ja zuckersüß
alles gute
Lg


  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
no avatar
   blackrose
schrieb am 03.04.2009 20:21
Herzlichen Glückwunsch zum Sohn und eine schöne Kuschel- und Kennlernzeit.


  Re: Aprili zurück mit Baby Tom - Bericht& Fotos !
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 03.04.2009 21:15
wow seehr süss der kleien eine schöne kennenlernzeit




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020