Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  32.Woche , mal Querlage, mal Beckenendlage
no avatar
  sandraa23
Status:
schrieb am 01.04.2009 22:03
Ich weiß, die Frage war kürzlich schon einmal...
War gestern im Klinikum zum Geburtsgespräch , da wurde auch ein US gemacht und
BEL festgestellt. Ich wußte das schon von meiner letzten Voruntersuchung und habe mir bis dahin kein Kopf gemacht. Nun reden die Nachbarfrauen schlau daher und wie gefährlich eine äußere Wende ist , obwohl mir die Hebis im Klinikum dies angeboten haben , die sind so voll auf Natur und würden auf alle Fälle eine BEL versuchen , natürlich zu entbinden.
Ich dachte die Maus hat doch noch so viel Zeit , somal sie sehr mobil ist , da sie nachts in Querlage ist und tagsüber sitzt sie auf meiner linken Seite in BEL. Das spüre ich 100%-ig.
Kennt jemand ein paar Tricks , die ich zu Hause allein praktizieren kann , wie Vierfüßlerstand o.ä. ???????????????
Vielen Dank. Sandra


  Re: 32.Woche , mal Querlage, mal Beckenendlage
avatar  monimum21
Status:
schrieb am 01.04.2009 22:20
klar hast du noch zeit kein epanik

meine kids haben sich beide in der 6.SSW gedreht

und wenn du merkst das es sich wenn du liegst quasi versucht zu drehen
leg deinen po doch hoch. vielleicht behält es dann SSL bei oder rutscht einfacherer darein.

ansonsten würd ich alles andere mit deiner hebi absprechen

ansonsten gibts ja auch wneige aussahmefältte wo sich das kind kurz vorm KS oder gar aufm OP tisch noch gedreht hat und spontan in SSL geboren wurd.


  Re: 32.Woche , mal Querlage, mal Beckenendlage
no avatar
  Rahel04
schrieb am 01.04.2009 22:34
Hallo

Kindchen lag bis zu 36 Woch in BEL.
Habs dann mit "Moxen" versucht. Anscheinend hat das gewirkt. Gemerkt habe ich allerdings nix.
Aber Köpfchen liegt jetzt unten.
Indische Brücke war für mich nix. Mir schoss jeweils das Blut in den Kopf und mir pochte das Herz wie wild.
Aeussere Wendung wäre für mich nie in Frage gekommen. Da ist anscheinend immer ein Nofallteam zur Stelle.
Dann suche dir lieber ein KH, welches mit Geburten mit BEL Erfahrung hat.
Toi toi toi
Rahel


  Re: 32.Woche , mal Querlage, mal Beckenendlage
avatar  tuerki77
Status:
schrieb am 01.04.2009 23:37
Also, auch wenn ich KS furtchtbar finde... Oft hat es eben einen Grund, warum die Kinder in BEL liegen. Die Nabelschnur um den hals oder zu kurz oder oder oder.. deshalb würde ich auch nie eine äussere Wendung vornehmen lassen. Du kannst verscuhen, sie mit Licht zu locken oder andere, sanfte Tricks. Wenns funktioniert, ok. wenn nicht: Sei dankbar, dass wir die Möglichkeit des KS haben.
Und bei Erstgebärenden rät man ja von einer spontanen Entbindung in BEL ab, da die Gefahr von Verletzungen einfach zu groß ist, oder dass der Kopf stecken bleibt... Ach man, echt doof, aber euer baby hat ja noch zeit. Ich weiß von zwei Freundinnen, deren Babys sich in der 37. SSW gedreht haben.-- Alles noch drin.
Alles gute.


  Werbung
  Re: 32.Woche , mal Querlage, mal Beckenendlage
avatar  chripil
Status:
schrieb am 02.04.2009 00:14
Ich kenn den Trick mit der Taschenlampe! Die Kleinen koennenja Hell und Dunkel im Bauch unterscheiden!

So, man nehme eine Taschenlampe und haelt sie oben den an den Bauch, da wo sies halt SIEHT! Und dann gaaaanz langsam runterziehen! Also am Bauch entlang nach unten zum schambein!

Oftmals sind die Kleinen so neugierig, dass sie dem Licht "folgen"... aber sicher ists nicht... ein Versuch oder mehrere aber wert, denn die Kleinen entscheiden sich da ja selber!



(Das mit dem GRUND fuer BEL: Hab ich noch nie so gehoert... also oftmals drehen sich ja auch manche gegen Ende DOCH noch... hm...)


  Re: 32.Woche , mal Querlage, mal Beckenendlage
no avatar
  tempikurv
schrieb am 02.04.2009 06:17
hallo,

im gvk hat uns die hebi auch kurz was über äußere wendung erzählt und dass dann nebenan im gyn-op das op-team schon fertig gewaschen und angezogen bereit steht, weil bei komplikationen es schnell gehen muss. du wirst ja dann auch stationär aufgenommen und musst auf alle fälle ne nacht bleiben. mir wäre es zu heikel gewesen und ich hätte dann eher zu nem ks tendiert.
alles gute!


  Re: 32.Woche , mal Querlage, mal Beckenendlage
no avatar
  Ines74
schrieb am 02.04.2009 09:23
Meine Tochter hat sich auch erst in der 36. SSw gedreht. Der Krümel jetzt liegt auch erst seit eine Woche in SL. hat aber noch superviel Platz, Köpfchen nicht im Becken und ist seeeeeehr klein, d.h. es kann sich bis zur Entbindung noch einiges tun. Mach die nicht zu viele Gedanken, es gibt ja auch noch Möglichkeiten es zu beeinflussen(äußere Wendung, Moxen, indische Brücke usw.)
LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019