Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  an alle die spritzen müssen
avatar  Waugerl
schrieb am 01.04.2009 09:40
Hallo,

ich hätte da mal ne Frage.
Ich muss ab heute wegen Thrombosegefahr (Faktor V) spritzen.

Wollt mal fragen, welche Spritzen ihr da bekommen habt?
Meine heißen Lovenox (Wirkstoff: Enoxaparin-Natrium) und da steht im Beibackzettel drin, dass es für Schwanger nicht unbedingt geeignet ist und ein höheres Aportrisiko vorliegt. Das verunsichert mich jetzt doch sehr. Ich dachte ich soll es nehmen, damit dieses Risiko ausgeschlossen wird?

Welches Mittel müsst ihr spritzen?

lg
Andrea


  Re: an alle die spritzen müssen
no avatar
  Sine
schrieb am 01.04.2009 09:59
Ich habe Clexane 40 (ist glaub ich der geliche Wirkstoff) früher auch mal Fragmin P forte. Ich habe mir den beipackzettel lieber nicht durchgelesen, kenne aber 2 Freundinnen, die schlimme Komplikationen bei Faktor V -Leiden-Mutation in der Schwangerschaft hatten, bevor es bekannt war und sie gespritzt hatten.
Gruß, Sine


  Re: an alle die spritzen müssen
no avatar
  eternity
schrieb am 01.04.2009 10:34
Hallo Andrea!
Ich spritze auch schon seit der 9 SSW Heparin (Clexane 40 mg)
In meiner Packungsbeilage steht auch drin,dass man es in der Schwangerschaft nicht anwenden sollte aber...
was probiert man nicht alles aus um den Krümel in uns zu behalten?!
Bei uns war es der Genetiker der uns das Mittel verschrieben hat und auch erklärte, das auch wenn es in der Packungsbeilage drin steht, das man es mit Vorsicht in der Schwangerschaft anwenden sollte, gibt es Aussnahmen wo man alles ausprobieren müsste um eine erneuten Fehlgeburt vorzubeugen.
Ich bin auch mit gemischten Gefühlen an die Spritzen rangegangen aber ich habe mir selbst gesagt, es sind Ärzte die wissen sollten was Sie tun und verschreiben.
Ich bin am Anfang jede zwei Wochen zur Kontrolle gegangen und nun bin ich mit Heparin Spritzen schon in der 24 SSW und gehe nur noch alle 4 Wochen zur Gerinnungsambulanz ins KH zur Kontrolle und es ist bis jetzt alles gut gegangen.tanzen
Ich denk mal das wir ein Stückchen vertrauen in die Ärzte haben müssen.
Und ich Dir beide Daumen, das es bei Dir auch klappt mit den Spritzen.zwinker
Alles Gute!!

LG Eternity

P.S. Sonst frag Deinen Arzt doch mal nach Clexane 40.
Ich habe in der Gerinnungsambulanz 4 weitere Schwangere kennengelernt die diese Heparin Spritzen auch mit Erflog nehmen!!!


  Re: an alle die spritzen müssen
avatar  babyje80
schrieb am 01.04.2009 10:37
Ich spritze Fragmin P Forte 5000 bis zur Geburt. Hatte im Februar eine Thrombose und danach wurde das Faktor V Leiden diagnostiziert. Da ich im August 2005 eine FG hatte, gehe ich jetzt davon aus, dass es an dem Faktor V lag. Bin froh, dass es im KH erkannt wurde. Fragmin soll lt. meines Internisten das beste Mittelchen in der Schwangerschaft sein. Da es direkt an Schwangeren getestet wurde. Vorher habe ich Fraxiparin bekommen. Aber da gibt es keine ausreichenden Tests an Schwangeren. Kannst ja auch mal in der Suche deinen Wirkstoff eingeben, vielleicht finden sich Beiträge dazu. Beipackzettel sollte man nicht durchlesen, ich mache mich da auch immer nur verrückt. Wohin spritzt ihr eigentlich? Ich in den Oberschenkel.

LG und einen schönen Tag! Blume


  Werbung
  Re: an alle die spritzen müssen
avatar  Waugerl
schrieb am 01.04.2009 11:13
Vielen Dank für eure Antworten.

Das beruhigt mich jetzt sehr. Ich hab ja auch volles vertrauen in meinen Frauenarzt, weil ja aufgrund meines Falktor V-Leidens mein letztes Kind nicht mehr versorgt wurde und in der 17. SSW starb. Deswegen mach ich natürlich alles, um diesen Spatz behalten zu können.
Mein Arzt meinte eine Schwangerschaft mit Faktor V-Leiden, ohne es zu wissen ist eine 50/50 Chance.

Ich werd den Beibackzettel jetzt einfach entsorgen und die Schwangerschaft genießen.

Ach ja, wo entsorgt ihr eigentich eure Spritzen?

lg
andrea


  Re: an alle die spritzen müssen
no avatar
  freischwimmer
schrieb am 01.04.2009 12:18
Nach fünf FG und zwischendrin einer völlig entspannten unproblematischen erfolgreichen Schwangerschaft wurde bei mir endlich Faktor V festgestellt. Ich bin zu einer neuen Frauenärztin gewechselt, die mir sehr viel Mut gemacht hat und lange Erfahrung mit Heparin hatte. Zum Glück war das Schwangerwerden leicht und ich hab die ganze Schwangerschaft durch Fragmin P forte gespritzt. Parallel habe ich mich in der Uniklinik in der Gerinnungssprechstunde vorgestellt und es wurden regelmäßig Blutbildkontrollen gemacht. Ich hab schon in anderen Foren gelesen, dass manche Frauen lieber aufs Spritzen verzichten und dafür Kompressionsstrümpfe tragen - naja, es geht ja schließlich in der Schwangerschaft nicht ums eigene Thromboserisiko, sondern um die gute Versorgung und Durchblutung der Plazenta!
Gespritzt habe ich übrigens immer in eine Bauchfalte, meine Oberschenkel sind eher fest, da war mir das zu unangenehm. Und die Spritzen habe ich immer im Restmüll entsorgt.

Auch fand ich es sehr angenehm, dass meine Hebamme (sogar eigene) Erfahrung mit Heparin hatte, so eine "durchgespritzte" Schwangerschaft ist doch ein bisschen anstrengender.

Komplikationen durch das Heparin gab es aber weder bei mir, noch bei unserem Kleinen, der jetzt schon strahlende vier Monate alt ist!

Durchhalten Mädels, die ganzen Spritzen sind so schnell vergessen wie die Wehen, wenn das Baby erst mal da ist.

Viel Glück und liebe Grüße
May




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019