Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Muss man den Hormonhaushalt bei Endometriose unterdrücken? neues Thema
   Wie wirksam ist das Drilling bei PCO-Syndrom?
   Normale Schilddrüsenfunktion und Schilddrüsenantikörper: Sind Medikamente notwendig?

  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
   W-Bunny
schrieb am 01.04.2009 13:33
Hallo,

also bei mir waren die zwei letzten US kostenlos, allerdings verwirrt mich das etwas, da ich auch einen Schrieb bekommen habe, dass alle (außer die drei von der KK bezahlten und vorgeschriebenen) bezahlt werden müssen. Also 90,- Euro, das macht 10,- Euro pro Ultraschall. Finde das auch total schade und werde Do. in einer Wo. mal fragen, denn den eigentlichen US (9. - 12. SSW) steht dann noch bevor und dann würde ich das erst später machen, wenn mein Mann auch mitkommt.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.04.2009 13:41
von meiner ärztin habe ich auch so einen zettel, aber als wir gefragt haben, hat sie abgewunken. sie meinte nur, sie mache keinen unterhaltungsultraschall. wenn dein arzt einen grund gesehen hat, US zu machen, hat er vielleicht deshalb nichts dafür gewollt.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
   ronja7
schrieb am 01.04.2009 17:02
in der 5. woche ist es wirklich noch zu früh, um "irgendwas" zu sehen. meist zumindest.
vielleicht macht sie deshalb keinen / bzw. nur gegen geld?


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar    Sporky
Status:
schrieb am 01.04.2009 17:13
Ich liebe ja den Frauenarzt meiner Frau. smile

Wir hatten gestern bereits den 4. US bei 8+6 und er verlangt nichts dafür.
Er ist der Meinung, dass man die werdenen Eltern nicht so auf die
Folter spannen kann in dem man sie 4 Wochen im Dunkeln tapsen lässt.

Ok, bei uns ist es noch etwas spezieller, da es durch ICSI passiert ist und
es sogar Zwillinge werden. Aber er ist selbst auch immer aufgeregt und
neugierig und möchte wissen, wie sich unsere beiden entwickelt haben. smile


  Werbung
  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.04.2009 17:13
naja, in meinem fall konnte man sehen, dass sich dieses "etwas" in der gebärmutter befindet und somit eine eileiterschwangerschaft ausschließen. ob es "nötig" ist, darüber kann man streiten. aber ein gutes gefühl gibt es einem schon, wenn man weiss, dass zumindest diese sorge nicht nötig ist.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
   quitschi
schrieb am 01.04.2009 17:40
also davon habe ich auch nich nix gehört und habe "schon " mein 3. US-Bild in der Tasche.
Wir wurden nur gefragt ob wir mehr US als "normal " machen wollten und das wir dann dafür eine Pauschale von 75 Euro zahlen müßten.
Oder wür müßten für jeden US den wir extra wollten...ausgenommen es gibt Probleme natürlich .... ich glaube 40 Euro zahlen und wenn das Bild nix wird dann nur 20 Euro.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
   leoma
schrieb am 02.04.2009 08:27
danke euch...ich finde aber dennoch,dass die prechstunden hilfe mir hätte sagen können,dass wenn ich noch etwas warte das der erste ultraschall dann nichts kostet...ich werde auf jeden fall hin gehen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020