Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
  leoma
schrieb am 01.04.2009 09:35
hallo liebe mamis!


ich habe jetzt für nächsten dienstag einen termin gemacht,bekam beim doc so einen wisch worauf stand,dass die krankenkassen den ersten ultraschall nicht bezahlen.

bei meinem ersten kind kann ich mich an so etwas nicht erinnern.

der möchte 25 euro dafür haben...und natürlich auch noch dieses besch***** begrüßungsgeld von 10 euro.
also muss ich 35 euro bezahlen?????
wie kinderunfreundlich ist das denn bitte?!?
ist das jetzt neu?
oder liegt das daran wie weit man ist?


wäre nett wenn ihr mir helfen könntet!

lg

leoma


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar  monimum21
Status:
schrieb am 01.04.2009 09:37
also das ist mir neu.Ich hab ne Frage

bei mir wurde immer al sich mit einem pos. SST zu meiner FÄ ging, ein US gemacht. ich mußte nie was zahlen.
wiel man nix sah und verdacht auf Eileiterschwangerschaft bestand mußte ich 3 tage später nochmals kommen und dnan nochmal 3 tage später ins KKH um ganz sicher zu gehn

habe nie 1cent bezahlt, außer den 10€ paxisgebühr natürlich.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar  Mrs.Z
Status:
schrieb am 01.04.2009 09:38
wenn der us ausserhalb von den 3 us terminen ist (9-12ssw,19-22ssw und 29-32ssw)

können die dafür geld verlöangen klar, vrpflichtwt ind sie nur zu 3.

die fa hier bei mir haben das allerdings so gemacht und mein alter fa mir auch mal das ein oder andre bildchen mehr einfach umsonst mitgegeben..


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar  Waugerl
schrieb am 01.04.2009 09:42
Ja, ich musste auch € 25.- zahlen und es kommt dann noch mal eine Zahlung von € 25.- aber dafür wird jedesmal ein Ultraschall gemacht. Die Krankenkasse bezahlt ja nur 2 (in Österreich - weiß nicht wie es in D ist). Viele Frauenärzte machen unentgeltlich mehr und manche verlangen eben etwas.
Das ist von FA zu FA verschieden.

lg
Andrea


  Werbung
  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
  leoma
schrieb am 01.04.2009 09:44
also meint ihr soll ich lieber noch etwas warten oder zu einem anderen arzt gehen?

ich will das nicht bezahlen.

hört sich vielleicht geizig an,aber ich finde solche teilweise lebensnotwenige untersuchungen sollten für frauen generell kostenfrei sein.

entschuldigt ich rege mich nur gerade sehr auf....


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar  Mrs.Z
Status:
schrieb am 01.04.2009 09:49
aber ein ultraschall ist nunmal nicht "lebensnotwendig" . die normale vu ist ja umsonst.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
  Mia86
Status:
schrieb am 01.04.2009 09:50
Ich würde Fa wechseln! Finde das voll unferschämt. Vor allem dann so früh nen Termin geben damit man vielleicht noch nichts sieht und du dann ne Woche später nochmal 25€ zahlen musst, NEEE!
Meine FÄ macht jedes mal nen Ultraschall und hat keinen Cent dafür verlangt.
Bei meiner Freundin war es so dass sie ein Mal einen bestimmten Betrag gezahlt hat und so anspruch auf weitere 3 US-Untersuchungen hatte.
Das finde ich ok. Und ich hätte es auch bezahlt wenn meine FÄ das nicht so handhaben würde. Aber 25€ für einen US in dem man vielleicht noch garnichts zu sehen bekommt?!
LG Mia


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar  vampy
Status:
schrieb am 01.04.2009 10:09
Hab bis jetzt bei 5+5 und 8+4 einen Ultraschall und jeweils 2-3 Bilder bekommen und musste nichts bezahlen ausser einmal der Praxisgebühr von 10 Euro mein nächster Termin ist bei 12+4 bin mal gespannt ob ich da einen Ultraschall bekomme. Würde zur Not auch dafür bezahlen. Lg vampy


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 01.04.2009 10:48
Das liegt im Ermessen des Arztes, also bitte nicht ärgern. In Deutschland werden nur 3 Ultraschalls von der Krankenkasse übernommen, den Rest zahlt man normalerweise aus eigener Tasche. Mein FA hat z.B. einmal auf eigene Faust zwischendurch geschallt, da musste ich nichts dazu zahlen, ansonsten kostet jede zusätzliche, nicht medizinisch notwendige Ultraschall-Untersuchung satte 40 Euro.

Gruß
Norda.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar  Titan1971
schrieb am 01.04.2009 10:57
Es ist leider so, daß in Deutschland nur noch 3 US bezahlt werden. Was mich auch ärgert, obwohl mein Arzt immer schallt ohne die Hand vorher aufzumachen,Aber heftig finde ich das schon.

Alleine um festzustellen, ob die schwanger intakt ist, ob das Embryo intrauterin ist, in der wievielten SSW man wirklich ist und und und sollte man als Arzt eine Außnahme machen...

Ich würde zu einem anderen Arzt gehen... frag doch mal in deinem Bekannten- und Freundeskreis nach einem guten Arzt, der nicht gleich die Hand aufmacht.

Ansonsten weiterhin alles Gute und für eine schöne Kugelzeitschwanger


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar  Mary1503
schrieb am 01.04.2009 11:29
Zitat
Mia86
Ich würde Fa wechseln! Finde das voll unferschämt.

Was ist denn bitte daran unverschämt?! Der FA bekommt diese Leistung nun mal auch nicht von der KK bezahlt. Klar, ist es "nett" wenn er den US umsonst macht, aber man kann sich doch nicht aufregen, wenn er einfach darauf guckt, daß er im Endefekt nicht selber drauf zahlt. Und wie bereits gesagt, ein US ist NICHT lebensnotwendig.

Ich würde den FA aus diesem Grund nicht wechseln, wenn ich jahrelang dort zufrieden war und kompetent behandelt wurde. Das ist doch wohl das wichtigste! Wenn man dort neu ist oder eh nicht 100% zufrieden ist, dann kann man ja versuchen, einen anderen Arzt zu finden, der das anders handhabt.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 01.04.2009 11:45
ich würd mich auch etwas ärgern, aber weniger über den arzt als über die krankenkasse, denn DIE zahlen den ultraschall nicht. wenn nicht grade vorher eine eileiterschwangerschaft vorgelegen hat, gibt es keine medizinische indikation und somit auch kein geld von der KK.

es ist eine nettigkeit, dass die meisten ärzte zusätzliche ultraschalluntersuchungen machen ohne dafür geld zu bekommen. meine ärztin hat bisher immer einen gemacht, wir haben sogar gefragt, ob wir dafür zahlen sollen, weil ich ein schlechtes gewissen dabei habe, dass sie etliche teure untersuchungen macht, die sie nicht bezahlt bekommt. meine ärztin sagte nur, sie mache US, wenn sie ihn für medizinisch notwendig halte.

ich würd definitiv nicht deshalb die praxis wechseln! zumindest nicht, wenn man sonst mit dem arzt zufrieden ist und ihn für kompetent hält. ich würde aber fragen, ob es eine art "komplettangebot" gibt, dass man für eine bestimmte summe, mehrere zusätzliche ultraschalluntersuchungen während der schwangerschaft bekommt und nicht jede extra zahlt.
ich bin froh eine sehr gute ärztin zu haben und würd nicht aus geiz wechseln. "unverschämt" ist da garnichts!

wenn, beschwert euch bei der krankenkasse! ich kann es verstehen, ich bin auch ängstlich und muss unseren bauchfrosch auch auf dem US sehen, damit ich beruhigt bin. meine ärztin hat wirklich verständnis, aber ich nehme das nicht für selbstverständlich, sondern würde es mich auch etwas kosten lassen. irgendwovon muss eine praxis auch leben, wenn die kassen zuwenig zahlen.


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
  mini27
schrieb am 01.04.2009 12:03
also, dein fa kann da wirklich nichts dafür. im normalfall bekommt ja auch erst ab der 8.ssw einen termin. dann machts ja auch erst wirklich einen sinn. vorher sieht man ja meistens eh nichts und ist verunsichert. es werden einfach nur 3 us untersuchungen bezahlt - so wie sarahz - schon beschrieben hat. das ist in vielen ländern so. ein us ändert ja auch an einer ss nichts. man macht sich ja auch nur selbst davon abhängig. und wenn eine risiko-ss besteht gibts auch mehr us untersuchungen. ja, und lebensnotwendig ist so ein us auch nicht.
alles liebe und eine schöne ss
mini


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
avatar  Sterntaler31
Status:
schrieb am 01.04.2009 12:06
Mein Doc hat bis zur 12ssw 3x Us gemacht davon war einer von den KK vorgegeben, die 2 anderen waren aber umsonst! Wenn ich jetzt ausser der Reihe Us haben möchte muß ich auch 30 € bezahlen! So ist das halt!

LG


  Re: Erster ultraschall kostenpflichtig?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 01.04.2009 12:22
@mini: auch als risikoschwangere bekommt man nicht mehr ultraschall bezahlt... bei ganz bestimmten indikationen vielleicht, aber auch als hochrisikoschwangere kriege ich nichts von der kasse extra. meine ärztin macht das ohne bezahlung, weil sie es für notwendig hält.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019