Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Reizung vom Crinone - gibt´s etwas, was hilft ?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 31.03.2009 21:37
Hallo Mädels,

ich bin noch ganz zaghaft, weil ich ja gerade erst ins dieses Forum umgezogen bin ...einige von Euch haben oder hatten ja auch den Spass, Crinone zu nehmen und ich wollte Euch da mal was fragen.

Ich hab so ein unangenehmes Gefühl in der Scheide vom Crinone (mal abgesehen von den dämlichen Krümeln überall) - war heute beim Arzt, der sagte nur, es sei gerötet und etwas gereizt, aber keine akute Entzündung - hat trotzdem nen Abstrich genommen, es dauert aber ein paar Tage bis zur Auswertung.

Hab einfach das Gefühl, dass alles total "trocken" und wund ist - gibt es nicht irgendwas natürliches, was da helfen könnte und was nicht schadet?

Oder ist dieses Gefühl ein normaler Zustand bei Crinone, mit dem ich jetzt einfach mal leben muss Ich hab ne Frage Der Arzt meinte, ich könnte auch umsteigen auf andere Medis, aber das erst, wenn es schlimmer würde.

Danke für Eure Antworten
Maria


  Re: Reizung vom Crinone - gibt´s etwas, was hilft ?
avatar  Sonne29
Status:
schrieb am 31.03.2009 22:09
Meine Scheide war auch sehr gereizt, rot und hat gejuckt, aber ich habe es erst bemerkt, als ich es abgesetzt hatte (ca. eine Woche nach dem SST). Die letzten Bröckchen sind dann noch bis zwei Wochen danach rausgekommen ... schrecklich. Meine Frauenärztin hat mir dann Mykohauk (eigentl. Salbe für Scheidenpilz) verschrieben, aber nur die Salbe zum einreiben. Die Zäpfchen soll man wohl nicht unbedingt in der Früh-SS nehmen. Habe es aber vielleicht nur 3 Tage genommen, dann war es auch wieder gut.
Was anderes kann ich dir leider nicht sagen, da ich bisher noch nie Probleme damit hatte.
Wünsche dir gute Besserung und naürlich herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.03.09 22:11 von Sonne29.


  Re: Reizung vom Crinone - gibt´s etwas, was hilft ?
no avatar
  naddel1983
Status:
schrieb am 31.03.2009 22:30
Also an der Scheide gehts bei mir eigendlich...ich hab so porbleme das ich so "trocken" bin! Ihr wisst ja wie ichs mein! =)


  Re: Reizung vom Crinone - gibt´s etwas, was hilft ?
no avatar
  suessmaus
Status:
schrieb am 01.04.2009 09:07
Hallo Maria,

ich habe das Problem auch, aber durch Utrogest. traurig Ist echt unangenehm. Zuerst hatte ich Angst, dass es eine Pilzinfektion ist, aber mein FA hat mich beruhigt, es wäre "nur" ein Ekzem. Aber das ist mindestens genauso unangenehm. Er hat mir dann für 3 Tage eine Cortisonsalbe verschrieben, aber die hat nicht richtg gut geholfen. Jetzt pflege ich die gereizte Haut einfach mit Panthenolsalbe und beiss die Zähne zusammen. grmpf

LG Suessmaus


  Werbung
  Re: Reizung vom Crinone - gibt´s etwas, was hilft ?
avatar  ottobrunopunky
Status:
schrieb am 01.04.2009 09:28
ich mußte das zeug auch nehmen , gott sei dank nur bis zum positiv, das ist jetzt nun schon über zwei wochen her und es kommen immer noch krümel, aber sonst so brennen hatte ich nicht.


  Re: Reizung vom Crinone - gibt´s etwas, was hilft ?
no avatar
  coco74
schrieb am 01.04.2009 09:29
.. ich hatte das auch. bei mir wurde es ausgespült, vermutlich mit kochsalzlösung: welche wohltat! ich hatte allerdings auch nen fette allergie drauf mit juckreiz und allem.
habe dann utrogest oral genommen und viel besser vertragen.
lg


  Re: Reizung vom Crinone - gibt´s etwas, was hilft ?
no avatar
  giulia1974
schrieb am 01.04.2009 14:09
Das Problem hatte ich auch bei meiner ersten Schwangerschaft. Erst nach der 12 SSW habe ich Juckreiz, Brennen und Rötung an der Scheide bekommen. Der Doc hat reingeguckt und etwas verdutzt geguckt. Da hat sich einfach ne riesen Menge Crinonesubstanz "niedergelassen", die sich weder abgebaut hat noch rauskam. Davon hat sich dann alles entzündet. Der Doc hat dann alles rausgeholt und mir auch ein Präparat gegen Pilz gegeben: Zäpfchen und Salbe. Schon nach dem ersten Zäpfchen war das schlimmste weg.

Aus diesem Grund bin ich Crinone gegenüber sehr zurückhaltend. Würde immer wieder Utrogest nehmen, denn das hat sich besser aufgelöst bzw. ist besser rausgekommen.

Gute Besserung!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019