Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
avatar  spotzel
schrieb am 31.03.2009 18:57
hallo!

ich bin jetzt bei 9+2 und hatte schon mal eine FG, weshalb ich eigentlich die ersten 12. Wochen warten wollte, bevor ich es meinem Arbeitgeber mitteile. Bin Lehrerin an einer Privatschule.
Gerade habe ich nachgelesen, dass ich SOFORT nach Bekanntwerden der Schwangerschaft meinem AB Bescheid geben muss.
Noch heute kam meine Chefin zu mir und sprach mit mir über das neue Schuljahr, wie sie sich so alles vorstellt, ... dass ich doch ein neues Konzept erstellen soll, ... usw. und wir machten einen Gesprächstermin nach den Osterferien aus, um ausführlich über die Planung des neuen Schuljahres zu sprechen.
Mir war schon bei dem heutigen Gespräch sehr unwohl, weil ich ja weiß, dass ich nächstes Schuljahr nicht mehr arbeiten werden, wenn mit meinem baby alles OK ist. Allerdings habe ich ihr nichts davon erzählt, weil ich eben schon die Erfahrung einer FG hinter mir habe und weiß, wie schnell alles zu Ende sein kann.

Meine Frage an euch:
In welcher Schwangerschaftswoche habt ihr euren Arbeitgeber aufgeklärt???
Habt ihr Ärger bekommen, wenn ihr erst in der 13. Woche oder später etwas gesagt habt???


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
avatar  christkindle
Status:
schrieb am 31.03.2009 19:14
Ich hadere da auch mit mir. Aber ich werde definitiv vor Ende der 12 Wochen nichts sagen. Ich glaube zwar das es wirklich so ist das man das seinem AG bei feststehen einer Schwangerschaft mitteilen muss. Aber ich glaube das ist nur so wegen der arbeitsrechtsschutzlichen Seite her so.

Und ich habe auch ein schlechtes Gewissen als ich gefragt wurde wie denn meine Ziele für das restliche 09 aussehen??? Konnte da ja schlecht sagen: Dicken Bauch bekommen und im November im Kreissaal liegen und ein hoffentlich gesundes Kind bekommen. Die arme wäre ja vom, Stuhl gefallen. Andereseits macht es Gewissen auch nicht ruhiger wenn ich nach dem Urlaub zu ihr sagen muss: Übrigends ich bin schwanger. Ach ja und ich bin schon in der 15 Woche. Habe jetzt nämlich 4 Wochen Urlaub und wenn ich wieder zurück komme ist es die 15 Woche.

Oder soll ich vor dem Urlaub was sagen mit der BItte sich das erstmal noch für sich zu behalten?

Liebe Grüße, Katja


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
avatar  spotzel
schrieb am 31.03.2009 19:17
Ich kann dir leider keinen Rat geben, ob du es vor oder nach deinem Urlaub erzählen solltest. Das musst du wissen! ich werde es erst nach den Osterferien machen, dann bin ich in der 13. Woche. Auf alle Fälle werde ich es meiner Chefin dann mit der Auflage der "Geheimhaltung" sagen. Ich will es meinen Kollegen erst später mitteilen.


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
no avatar
  Chaosmaus
schrieb am 31.03.2009 19:24
öhm müssen muss man gar nicht.
allerdings gibts glaub ich bei lehrern extraregelungen (zumindest bei den verbeamteten??)
Zitat

In § 5 MuSchG ist die Mitteilungspflicht geregelt. Die werdende Mutter SOLL dem Arbeitgeber die Mitteilung machen. Dieser MUSS die Aufsichtsbehörde benachrichtigen. Für die werdende Mutter besteht also kein gesetzlicher Zwang, ihre Schwangerschaft bekannt zu geben. Damit verzichtet sie aber auch auf die Schutzmöglichkeiten des Mutterschutzgesetzes für die werdende Mutter und das Kind. Einer werdenden Mutter darf während der Schwangerschaft und bis zum Ablauf von 4 Monaten nach der Entbindung nicht gekündigt werden, wenn dem Arbeitgeber die Schwangerschaft oder die Entbindung bekannt war oder bis zu zwei Wochen nach der ausgesprochenen Kündigung bekannt gegeben wurde. Dies gilt auch in der Probezeit. Allein wegen einer Schwangerschaft darf nicht gekündigt werden.

quelle:[www.arbeitsschutz.nrw.de]

lg,
sonja


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.03.09 19:34 von Chaosmaus.


  Werbung
  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
avatar  spotzel
schrieb am 31.03.2009 19:31
aha, das klingt doch gut! Vielen Dank, Chaosmaus für die Info! Ich bin keine Beamtin, also gilt für mich das, was du geschrieben hast. Gracias!


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
no avatar
  sunniva
schrieb am 31.03.2009 19:44
Ich kenne auch das Problem. Ich unterrichte an der Uni und muss schon mein Seminarthema für das nächste Semester bekannt geben. Hab mich aber noch nicht getraut, es dem Prof. zu sagen.
Ich würde eigentlich auch gern die magischen 12 Wochen abwarten. Oder zumindest solange warten, bis man es schon sehen kann...Da ich ziemlich schlank bin, fürchte ich, ich werde schon vor der 12. Woche "beichten" müssen smile.


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
avatar  berni142
schrieb am 31.03.2009 19:47
Also mein Doc meinte ab der 10. Woche sei man schon relativ sicher und ich werde es meinen Chefs dann auch sagen...da ich ein sehr gutes Verhältnis zu ihnen habe - denke ich dass das ok ist.....

LG Berni


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 31.03.2009 20:02
ich musste es leider eher sagen, weil ich krankgeschrieben war und dann ein BV hatte.
ansonsten "muss" man es garnicht sagen, hat dann aber eben keine vorteile wie pausen und sonstige kleinere dinge, die sonst gelten. kündigungsschutz hat man trotzdem, weil die mitteilung der schwangerschaft 2 wochen rückwirkend gilt.

ich würde auch nicht zu früh etwas sagen wollen, man hat doch einfach angst, dass etwas passiert und ich finde es nach der 12. woche früh genug oder eben nach dem darauf folgenden termin. einzig, wenn man wirklich einen "gefährlichen" job hat, in der schule grade krankheiten umgehen oder man in einem labor arbeitet, würd ich es eher sagen.

rein theoretisch "muss" man es wohl 8 oder 10 wochen vor beginn des mutterschutzes sagen...


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
no avatar
  ela29
schrieb am 31.03.2009 20:16
Hallo Spotzel,
ich bin auch Lehrerin und habe es meiner Schulleiterin bereits in der 6. SSW mitgeteilt, weil ich ab dann ausgefallen bin (wegen Übelkeit).
Du musst es ja anscheinend nicht sagen (s. Beitrag von Chaosmaus), aber durch die Bekanntgabe deiner Schwangerschaft sicherst du dich doch auch ab (wegen Immunität gegen Kinderkarnkheiten, etc.).
Ich kann deine Gründe, bis zur 12. SSW zu warten, natürlich auch verstehen. Ich würde es dennoch sagen.
Liebe Grüße, Ela


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
no avatar
  Jana06
schrieb am 31.03.2009 20:19
Tja... ich weiß es nicht...

In meiner ersten Schwangerschaft hab ich es in der 9. Woche (vielleicht auch 10.) gesagt, weil ich einfach nur so ungünstge Arzttermine bekommen habe, dass es nicht anders ging...

Ich bin erst seit 1 Monat aus der Elternzeit zurück und fühle mich mit dem Gedanken sehr unwohl... Ich habe nie gesagt, dass wir nicht gerne ein Geschwisterchen hätten, aber sie wissen auch, dass es nicht einfach für uns war / ist...

Am Freitag hab ich bei 12+1 VU. Ich denke, nächste Woche werde ich das dann in Angriff nehmen... Mit Bauchweh...


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
avatar  spotzel
schrieb am 31.03.2009 21:12
Ach herrje, das ist ein schwieriges Thema. Liebe Ela29, vor Kinderkrankheiten habe ich keine große Angst. Bin ausreichend geimpft.
Und Berni142: Dass man ab der 10. Woche schon "relativ sicher" vor einer FG ist, habe ich auch gelesen. Aber mein letzter US ist schon 3 Wochen her. Und ich weiß ja nicht, ob JETZT alles in Ordnung ist. Also plaudere ich erst aus, wenn mein nächster Termin positiv mit blubberndem Herzchen verläuft! Und dann -so habe ich beschlossen- lege ich mir einen Angelsound zu! So kann ich jeden Tag wissen, ob mein kleines Würmchen fleißig blubbert - und bin nicht auf die 4wöchigen Arzttermine angewiesen, die eh viel zu weit auseinander sind, um zu wissen, dass mein Baby lebt!!!


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
no avatar
  Susanne676767
schrieb am 01.04.2009 06:28
Wie wäre es denn, wenn Du jetzt erstmal die osterferien abwartest, dann bist Du kurz vor der 12. Woche, Dir in der Zeit Gedanken machst über das neue Konzept, in das Du Dich natürlich nicht einplanst und ihr dann nach den Osterferien sagst, was Sache ist. Immerhin produzierst Du Nachwuchs für die Schule zwinker

IOn den Osterferien sind Kinderkrankheiten ja kein Thema und so signalisierst Du auch, dass Du Dir wirklich Gedanken um Deinen Job machst,und wie es "nach Dir" weiter geht


  Re: Wann habt ihr es euren Arbeitgebern mitgeteilt?
no avatar
  TiggerTigger
schrieb am 01.04.2009 08:56
Hallo,

also ich habe es meiner Chefin und meinen beiden Teamkollegen in der 10. SSW gesagt erstmal unter dem Siegel der Verschwiegenheit. Das hat gut geklappt und als ich dann Knall auf Fall ins KH mußte wußten die wenigstens Bescheid und haben sich keine Sorgen gemacht. Das ging aber nur weil ich den dreien vertraut habe und keine "Batschtante" dabei war. Meine Chefin konnte sich dann schon mal Gedanken machen wegen Ersatz. Da ich jetzt wohl bis zur Geburt ausfalle konnte Sie aus der letzten Bewerbungsrunde noch jemand kurzfristig rekrutieren. Das fand ich jetzt toll, da mir natürlich auch an meinem Team etwas liegt...
Wenn du es mit der Ausdrücklichen bitte erstmal nichts zu sagen deinem Chef sagst darf er es nicht publik machen!

LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019