Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Schwangerschaft mit Hund
avatar  Sonne29
Status:
schrieb am 31.03.2009 13:40
Also ich habe mich meinem Hund auch nicht anders verhalten. Wir kuscheln und spielen noch wie vorher. Auch die Spaziergänge gehören auch noch dazu, obwohl es jetzt schon anstrengender wird.


  Re: Schwangerschaft mit Hund
no avatar
  sonne713
schrieb am 31.03.2009 13:47
sehe ich genauso und ehrlich mädels, ich bin richtig froh, daß hier nur positive meinungen kommen...
gerade ein hund macht in der ss überhaupt nichts, weil er nichtmal toxoplasmose überträgt...

im gegenteil, es senkt nachweislich das allergierisiko, wenn man schon in der ss mit dem hund zusammen ist...
und unsere süße ist irgendwie unser erstes kind und ich erkläre ihr auch andauernd., daß sie jetzt ein brüderchen bekommt. und ganz ehrlich, so sehe ich das auch, letztlich kommt noch ein brüderchen dazu.
klar muß man unterschiede machen, das weiß ich schon, aber sie schläft eh nicht in unserem bett und darf nicht auf die couch, das wollten wir eh nie und so wie der zwerg nicht ans oder ins körbchen dürfen wird(damit sie eine sichere rückzugsmöglichkeit hat), so darf unsere hundemaus nicht auf die spieldecke vom säugling, fertig.
daß du aufpaßt, daß euer hund dich nicht anspringt ist klar, aber das haben wir unserer schon als baby abgewöhnt, weil wir das fürchterlich finden diese anspringerei. und wenn der hund dich mal anrempelt, was soll denn da passieren? außer es ist ne deutsche dogge oder so ein kaliber, aber sonst??? sei froh, daß du den hund hast, der zwingt dich, täglich rauszugehen, dich zu bewegen, dich fit zu halten und nach der geburt hilft er dir, die extrapfunde wieder loszuwerden...

wenn ihr dinge im tagesablauf umstellen müßt, dann macht das frühzeitig, damit der hund das nicht mit dem kind in verbindung bringt.
wir haben zb jetzt schon die schlafkiste umgestellt, weil sie bisher neben meiner bettseite stand, da kommt aber das kinderbettchen hin. jetzt schläft hundi neben ihrem helden zwinker (meinem mann) und anfangs gabs da theater, aber so langsam ist das ganz normal und im juni ist das so, als wäre es nie anders gewesen und es gibt keine eifersüchteleien.
bringt aus der klinik eine windel mit und wenn das baby heimkommt, dann gibts als allererstes einen pansen oder ein lieblingsleckerli als willkommensgeschenk, dann kann eigentlich nichts passieren...



Sonne


  Re: Schwangerschaft mit Hund
no avatar
  Yvona
schrieb am 31.03.2009 13:56
Mh...

Unserem Hund gegenüber verhalten wir uns auch nicht anders.
Es gibt nur ein paar neue Regeln. Wir haben uns darüber quasi schon vor der Schwangerschaft Gedanken gemacht und auch direkt angefangen Francis daran zu gewöhnen. Wir wollten/möchten nicht dass Sie diese Änderungen, wenn es auch kleine sind, auf den Zwergenkönig bezieht. Ich würde behaupten dass es ganz gut klappt.

Ich bin niemand der einen Hund zu sehr "vermenschlicht" aber auch Sie hat Ihre Rechte in der Familie.


  Re: Schwangerschaft mit Hund
avatar  ottobrunopunky
Status:
schrieb am 31.03.2009 14:56
Hallo

habe auch einen mittel großen hund und den umgang mit ihm habe ich nicht verändert
dann habe ich noch

zwei grüne leguane
eine bartagame
drei jemenchamaeleon
einen stirnlappenbasilisk
und drei schwarze leguane

die wollen natürlich gefüttert werden und auch mal gehändelt , da habe ich mir angewöhnt danach meine hände zu desinfieziren und sauber machen muß sie jetzt mein mannParty


  Werbung
  Re: Schwangerschaft mit Hund
avatar  Pebbels2
Status:
schrieb am 31.03.2009 15:32
huhu!

Also, wir haben eine große stürmische Labbi Dame zuhaus... und ich bin froh, dass sie da ist! Auch gerade jetzt, wo ich ss bin.
Ich habe es nie gemocht, von meinen Tieren abgeleckt zu werden und daher macht sie es auch net... aber selbst wenn, wäre das net schlimm (vom gesundheitlichen Aspekt her). Ausser man achtet nicht auf die Gesundheit des Tieres! Regelmässig den Kot abgeben und wenn Wurmbefall erkannt wird, dann behandeln.
Ich hab auch noch 4 Kaninchen, die leben draussen. Die bekommen brav Impfungen und ich mach sie nur noch mit Handschuhen sauber, aber ansonsten ist jedes Tier eine Bereicherung für uns und unseren Nachwuchs!

Und wegen dem Anrempeln, ich kann die Sorge Deines Mannes verstehen, die haben ja schon ne ganz schöne Kraft. Meine zieht auch mal gern an der Leine, dafür hab ich jetzt nen Halti geholt und wir üben brav das NICHTZIEHEN! Klappt schon richtig gut. Aber meiN FA meinte, mal ist das auch net schlimm. Unsere Kleinen können mehr ab, als wir denken.

Also, knuddel Deinen Hundi ruhig weiter.


  Re: Schwangerschaft mit Hund
no avatar
  muzel
schrieb am 31.03.2009 16:29
hallo
also ich habe auch nen hund. unsere kleine jack russell dame. sie darf weiterhin im bettschlafen zur zeit aber einfach nicht mehr unter der decke. die pfoten werden immer schön sauber gemacht. ne wurmkur gabs auch und dann einfach aufpassen das madam nix draussen "nascht".
ich glaube die hundis merken trotzdem das was los ist. seit neuesten liegt sie immer im bad auf der matte wenn ich dusche oder bade. blos nicht von der seite weichen. achja abknutschen ist nicht. und meinen freunden habe ich auch gesagt wenn sie sie ableckt dann den hund net streicheln das der der ganze speichel dann net im fell hängt und ich das dann wieder an mir dran habe. das muss net sein.

LG


  Re: Schwangerschaft mit Hund
no avatar
  Mondschatten
schrieb am 31.03.2009 17:46
Wo ist denn das Problem? Ihr seid nicht krank, und der Hund ist nicht giftig.

LG,

Andrea


  Re: Schwangerschaft mit Hund
no avatar
  linix
schrieb am 31.03.2009 20:30
Super, das wir uns alle einig sind. Meinen Mann hat dIe geballte Meinungsvertretung auch überzeugt. Das mit dem Schimpfen hat ihm auch sehr leid getan, war ja eine Reaktion aus dem Affekt. Nur der Hund weiß davon ja nichts!!
Ich liebe meine kleine(Mittelgroße) Dame abgöttisch und könnte mir nicht vostellen sie in irgendeiner Form oder aus irgendeinem Grund aus meinem Leben auszuschließen.
Was mich nun noch interessiert, sind eure Ansätze:" wie bereite ich mich auf das gemeinsame Leben Mit Kind und Hund vor." Würde gerne mehr über eure neuen "Regeln" erfahren.


  Re: Schwangerschaft mit Hund
avatar  Anjanja
schrieb am 31.03.2009 20:32
Hi!
Bin zwar nicht mehr schwanger, hatte und habe aber auch einen Hund (Retriever). Ich habe nicht besonders aufgepasst. Ich bin auch bis zum Schluss mit meiner Zwillingskugel mit dem Hund spazieren gegangen. Ich denke, man sollte den Hund auf keinen Fall anders behandeln. Der merkt sicherlich eh schon, dass etwas anders ist und sollte deine Schwangerschaft nicht als negativ erleben; so wie später auch nicht das Baby!!!!!!!!
LG und alles Gute!
Anjanja




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019