Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Arbeitsrechtliche Frage
no avatar
  Braut
schrieb am 31.03.2009 10:13
Guten Morgen Ihr Lieben winkewinke

hätte da mal eine arbeitsrechtliche Frage an diejenigen unter Euch, die sich mit so etwas auskennen.
Es ist doch richtig, dass man während der Schwangerschaft Kündigungsschutz genießt, so viel ich weiß?
Deshalb meine 1. Frage: Ist dieser Schutz erst wirksam wenn der Arbeitgeber von der Schwangerschaft weiß oder automatisch ab Eintreten der Schwangerschaft?
U. 2. Frage: Wie verhält es sich mit einer Kündigung wegen privater Internetnutzung oder privater Telefonate etc.? Wenn der Arbeitgeber einen derartigen Kündigungsgrund angibt, wird der Schwangerenschutz dann dadurch unwirksam?

Bin jetzt nicht direkt davon betroffen, aber mach mir so meine Gedanken zu dem Thema, weil das ja zur Zeit ständig durch die Medien geistert, hmm....

Vielleicht kann mich eine von Euch über die Rechtslage aufklären?

Ganz liebe Grüße
Braut


  Re: Arbeitsrechtliche Frage
no avatar
  Yvona
schrieb am 31.03.2009 10:22
Guten Morgään,

also bezüglich der ersten Frage:
Der Kündigungsschutz tritt mit bekanntgabe der Schwangerschaft ein. Solltest Du vorher gekündigt werden, musst Du deinem AG innerhalb von 2 Wochen schriftlich über die Schwangerschaft informieren.

Wann aber eine Kündigung gerechtfertigt ist, weiß ich leider nicht.


  Re: Arbeitsrechtliche Frage
avatar  MajoMaus
Status:
schrieb am 31.03.2009 10:24
Also:
zu 1.: du hast erst Kündigungsschutz wenn der AG Kenntniss der *SS* hat.

zu 2.: hast du während der Arbeitszeit gesurft oder hast du die Pausen genutzt?

Wenn es während der Arbeitszeit ist, glaube ich, dass du höchstens eine Abmahnung kassierst.
Verstöße, wie das mit dem Surfen am Arbeitsplatz stellt unter "nicht schwangeren Umständen" eine verhaltensbedingte Kündigung dar, siehe : Link Kündigunsschutz !

Bin aber keine Expertin, deshalb weiß ich nicht genau, inwieweit man (frau) während der *SS* gekündigt werden kann.

für dich.


  Re: Arbeitsrechtliche Frage
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 31.03.2009 10:41
Es gibt Möglichkeiten für den AG eine Frau während der Schwangerschaft zu kündigen.
der Kündigungsgrund darf nichts mit der Schwangerschaft zu tun haben und muss beantragt werden, es gibt Fristen für so was.
Bitte lies mal das, besonders Punkt 3:
[www.familienhandbuch.de]
stimmt denn der Vorwurf mit privater Nutzung von Telefon und Internet während der Arbeitszeit?
Auch Pausen gehören zur Arbeitszeit.
Kann er es beweisen?

Liebe Grüße

Sina


  Werbung
  Re: Arbeitsrechtliche Frage
no avatar
  Braut
schrieb am 31.03.2009 11:26
Vielen Dank Ihr Lieben für Eure Antworten,

nein, ich bin persönlich zum Glück nicht davon betroffen. Hab mir nur allgemein zu dem Thema Gedanken gemacht, wie ja viele (nicht-schwangere) Arbeitnehmer zur Zeit ebenfalls. Also nur rein prophylaktisch, zum Glück.

U. dann hoffen wir mal, dass uns unsere Arbeitsplätze trotz Wirtschaftskrise die paar Monate nun auch noch erhalten bleiben... Zunge rausstrecken

Schöne Grüße
Braut




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019