Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Schadet Utrogest dem Baby?
avatar  berni142
schrieb am 31.03.2009 09:58
Hallo zusammen,

ich nehme jetzt seit der IUI jeden abend und morgen eine Utrogest vaginal und soll das auch noch bis zur 12. Woche fortsetzen. Ich wollte jetzt nur mal nachhören, ob jemand weiß ob es irgendwelche Nebenwirkungen für das Baby dadurch gibt?

Wäre super wenn Ihr mir mal Eure Meinungen / Kenntnisse mitteilen könntet....

LG Berni


  Re: Schadet Utrogest dem Baby?
avatar  MajoMaus
Status:
schrieb am 31.03.2009 10:13
Hallo!
Ich habe auch Utro bis zur 13. SSW genommen (vaginal), sogar 2x2 täglich.
Dem Baby schadet es nicht, denn Utrogest beinhaltet ein Hormon, dass eh von der Planzenta gebildet wird.
Allerdings bildet deine Plazenta vielleicht zu wenig (wie bei mir damals) und musst somit deinen Körper etwas unterstützen!
Also keine Panik, alles okay! Das ist super

Alles Gute!!!


  Re: Schadet Utrogest dem Baby?
no avatar
  TiggerTigger
schrieb am 31.03.2009 10:21
Hallo,

es ist genau wie MajoMaus geschrieben hat, bei einer SS, wo etwas nachgeholfen wurde durch Stimulation wird der Körper oft durch externe Hormone unterstützt in den ersten 12. Wochen. Das Utrogest = Progesteron ist notwendig die Schwangerschaft aufrecht zu erhalten, und mit der gabe wird dein Körper unterstützt. eine Überdosierung oder Schaden für den Krümel gibt es dabei nicht, bei mir waren es bis zur 13. SSW 3x2! Ab der 12. SSw ist die Plazenta soweit entwickelt, dass sie genug Hormone produziert..

LG


  Re: Schadet Utrogest dem Baby?
no avatar
  hopsiflopsi
schrieb am 31.03.2009 10:24
Mein FA sagt, Utro schadet dem Baby auf keinen Fall.

LG Hopsiwinkewinke


  Werbung
  Re: Schadet Utrogest dem Baby?
avatar  berni142
schrieb am 31.03.2009 10:31
Dann ist ja gut...danke Euch für Eure Infos....

LG Berni


  Re: Schadet Utrogest dem Baby?
no avatar
  AufJedemMisthaufenWächstEinBlümelein
Status:
schrieb am 31.03.2009 12:05
Hallo,

nur sei vorsichtig beim Einführen. Die Scheidenschleimhaut ist in der Schwangerschaft dermaßen empfindlich, dass Du sie dabei ganz, ganz leicht verletzten kannst.
Ich hatte deswegen drei Mal leichte Schmierblutungen, die mir einen Riesenschreck eingejagt haben.
Die Blutungen waren aber nicht schlimm, denn es kamm nur vom Utrogest: Mechanische äußere Blutungen. Ja

Also einfach nur ganz, ganz vorsichtig dabei sein, dann bleibt Dir der Schreck erspart. smile


  Re: Schadet Utrogest dem Baby?
no avatar
  Mondschatten
schrieb am 31.03.2009 14:44
Utrogest ist in der Schwangerschaft überhaupt nicht zugelassen. Die einzige Indikation ist Hormonsubstitution von menopausalen Frauen.

Utrogest ist reines Progesteron, also Gelbkörperhormom, und wird vom Follikel gebildet. Es hält die Schwangerschaft in den ersten 12 Wochen aufrecht. Insofern schadet es sicher nicht. Es ist aber sicherlich nicht in jeder Schwangerschaft notwendig, da die Progesteronproduktion normalerweise vom Gelbkörper übernommen wird. Je weniger unnötig am Muttermund gefummelt wird, desto geringer ist das Risiko für Infektionen.

LG,

Andrea


  Re: Schadet Utrogest dem Baby?
no avatar
  tanja330
schrieb am 31.03.2009 14:57
hallo ich nehme auch Utrogest muss 3 am Tag nehmen immer alle 8 Stunden 1 bin in der 7 schwangerschaftswoche gestern war ich beim frauenarzt und sie sagte ich müsste sie noch 6 Wochen nehmen und ich hatte auch noch mal nach gefragt ob das was aus machen würde da hat sie mir gesagt dann würden wir sie nicht verschreiben als braue keine angst zu haben

url=https://www.wunschkinder.net][/url]




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019