Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Novemberlies - Erfahrungsaustausch
avatar  spotzel
schrieb am 30.03.2009 17:15
hallo an die Novemberlies,

ich wollte fragen, wie es euch so geht. Hier meine "Geschichte":

ich bin jetzt in der 10. Woche (9+1).
irgendwie hab ich keine "beschwerden", außer dass mir nach dem essen oft schlecht ist. das macht mir sorgen. in meiner ersten schwangerschaft (endete in einer FG) hatte ich ganz dolles "mutterbandziehen" und dieses mal war es nur ganz leicht und seit 1 woche merke ich gar nix mehr. ich hoffe, mit dem baby ist alles OK!
Von 6+4 bis 7+6 hatte ich ganz wenig bräunlichen ausfluss. mein FA meinte, das kann harmlos sein oder eine FG ankündigen. außerdem meinte er: "Das herz schlägt unregelmäßig." Ist das jetzt was schlimmes??? er hat nix weiteres dazu gesagt. Bin total beunruhigt.
mein ausfluss ist übrigens wieder normal seit über einer Woche.
Ich trage diese Ängste in mir, dass das Herz meines Zwergerl nicht mehr schlagen könnte.Bis zu meinem nächsten Ultraschall sind es noch 10 Tage. SOOOOOOOOOOOO lange! Ich wünsche mir so sehr, dass mein Doc mir dann sagt, dass das Herzel bumpert und auch sonst alles OK ist. kennt ihr das?
Ach ja, noch was: In meinem Mund habe ich immer einen bitteren, unangenehmen geschmack. da hilft kein zähneputzen, gurgeln oder bonbons lutschen...

Wie geht es euch???


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  june008
Status:
schrieb am 30.03.2009 17:33
Hallo Spotzl,
ich kann deine Angst gut verstehen, ich hatte auch eine fg.
Mein FA ist zum Glück sehr verständnisvoll, und ich durfte jetzt einmal zwischen den
US-Terminen vorbeikommen Ja
Falls du die Warterei gar nicht mehr aushälst, rufe deinen FA an
und frag ihn, ob du noch einmal kommen darfst. Man ist viiiieeel entspannter dann, weil du weisst dass es deinem Krümel gut geht Arzt
Ich habe auch immer noch Angst, aber ich drücke uns ganz fest die Daumen
dass wir so etwas schreckliches nie wieder durchmachen müssen.
Im November werden wir unsere Schnuller im Arm halten.

Liebe Grüße June (8+1)


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  hannihathoffnung
schrieb am 30.03.2009 17:41
Hallo Spotzel,
kann deine Sorge gut verstehen.
Hatte selbst auch schon eine Fehlgeburt.
Bin nun wieder schwanger und habe auch leicht hellbraunen Ausfluss seit ein paar Tagen und wurde heute im US bei 6+6 auf 6+4 gestuft und das Herzchen schlug zwar schön, aber bei 120/min. Meine Aerztin meinte zwar , dass sei alles überhaupt kein Grund zur Sorge und noch völlig im normalen Abweichungs-Bereich, aber natürich mache ich mir weiterhin Gedanken.
Ich glaube, dass Problem ist, das man so früh nie wirklich sicher ist..
Aber man liest ja so oft von Frauen, die braunen Ausfluss und/oder keine Anzeichen haben und trotzdem läuft alles gut!!!! Also ich denke die Chance, dass alles gut kommt ist vieeel grösser als die , das was schief geht.

Wir müssen versuchen positiv zu bleiben, denn Einfluss auf das was geschieht haben wir leider im Moment nicht..


Drücke dir alle Daumen und Zehen,

Hanni


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
avatar  spotzel
schrieb am 30.03.2009 17:41
Liebe June,
danke für deine lieben Worte! Zu meinem FA kann ich jetzt nicht gehen, denn der ist diese Woche noch im urlaub. und zu der Vertretung will ich nicht, weil dieser mir total unbekannt ist. außerdem zeigt der mir ja den vogel, wenn ich sage: "Ich hab seit einer woche kein mutterbandziehen mehr. schauen Sie mal nach, ob alles ok ist!"


  Werbung
  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  june008
Status:
schrieb am 30.03.2009 17:51
Ich habe auch gedacht, die denken in der Praxis: oh nein, die paniktante schon wieder Ohnmacht

Aber das ist mir egal. Ich denke, hauptsache uns und unseren Krümeln geht es gut. Sollen die denken, was die wollen. Immerhin hatte ich die Gewissheit, das herzchen schlägt noch (ich hab auch jeden Tag Angst davor...)
Du kannst auch in die Klinik fahren, um nachschauen zu lassen. Meist haben die dort bessere
US-Geräte. Die Gewissheit, das mit deinem Krümel alles ok ist, kostet nur 10,- Praxisgebühr smile


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 30.03.2009 17:57
Hallo,

ich hatte auch schone eine FG, und bin diesmal auch oft panisch ob alles gut ist und auch alles gut gehen wird.
Leider können wir nur hoffen und abwarten, so blöd das auch ist.
Ich bin auch schon einmal zum Panikultraschall, aber die FA war sehr nett und hatte verständniss.
Blöd dass dein Arzt gerade jetzt im Urlaub ist.


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 30.03.2009 18:35
mir geht nicht gut!! mir ist sehr schlecht, starke übelkeit, kein hunger.hab leider auch mehr als 2kg abgenommen. Bleib morgen noch daheim....Brauch ruhe!!!
die übelkeit wird vom FA bekämpft.. ymit zapferl. geht deshalb auch bissal besser...

heut bei 6+0, war eine Früchthülle mit dottersack und nem mini Embryo zu sehen..und das herz vom mini baby hat wie wild gepumpert..sooooooo schoen!!!!

Bei dir wird sicherlich auch alles gut!!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.03.09 18:39 von Smoni1984.


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  pueppi0210
Status:
schrieb am 30.03.2009 19:17
Hallo, ich hatte zum Glück noch keine FG aber dennoch habe ich auch immer wieder angst, das was passieren kann. Ich denke das ist vollkommen normal. Drück dir die Daumen das alles oK ist...


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  HeartAndSoul
schrieb am 30.03.2009 20:20
Ich beobachte mich auch jeden Tag ganz genau. *seufz* Und immer finde ich etwas Neues, um mir Sorgen machen zu können. Fehlende Übelkeit, fehlende Müdigkeit, vergangener Heißhunger, kein Ziehen mehr, zuviel Ziehen...

Ich drücke uns allen die Daumen, dass alles gut läuft!!!


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 31.03.2009 07:45
ich muss was essen, sonst wird mir schlecht...ansonsten hab ich viele pickelchen und schnell fettende Haare. Echt nervend...ansonsten noch das schöne ziehen in der leistengegend


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  kitty1207
schrieb am 31.03.2009 08:36
Es ist ja beruhigend zu hören, daß so viele dieses Gefühlsauf und -ab mitmachen....mir gehhts halt auch so und habe das Gefühl, den ganzen Tag in mich hinein hören zu müssen- ganz schlimm! Und wenn sich mal was nicht so zeigt wie am Vortag, werde ich panisch!!! Dazu kommt noch´, daß ich mit SB zu kämpfen habe und auch wenn mal 2 Wochen nichts war, sind sie dann einfach wieder da. Da ich schon 5 FG´s hatte, muß ich schon jede Woche zum Ultraschall und die SB ist meist dann, wenn der Termin noch paar Tage hin ist... Also ich weiß auch nicht, warum das so anstrengend ist. Ich habe ja schon einen Sohn und in der ss war so gar nichts: ich hatte keine Angst( hatte ja auch keine schlechten Erfahrungen), auf Schwangerschaftszeichen hatte ich nicht geachtet und mir gings bis zum Ende super...Habe ja noch Hoffnung, daß man vielleicht nach der 12.ssw etwas gelassener wird!!!

LG kitty


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  keiki
schrieb am 31.03.2009 09:09
guten morgen ihr novmami´s,

ich kann eure unruhe und ängste verstehen-mir gehts ganz ganz ganz genauso
ich hatte gestern zweiten us und bin heute 6+0 und wie gesagt gestren hat die ärztin nur
die fh und nen dottersack gesehn und gesgat die fh war klein aber noch im limit und gewchsen zum letzten mal
sind stark verunsichert, hab extra nochmal gefragt: wir dürfen usn freuen, wir sind schwanger und die ärztin jaaaaaaaaaaa sie sind schwanger
dennoch, die freude stellt sich nicht so recht ein und nä woche erst das nä us, da bin ich dann 7+0, da sollte man dann das herz schlagen sehen meinte sie
ich hab schlecht geschlafen weil ich angst vor einer luftblase habe worin kein kind wächst
diese us-bilder sind ehrlich gesagt auch verwirrend, auf dem letzten stand was von 3,9 mm gestren dann 1,9-aber so ein wurm kann doch bei so einer aussage der ärztin nicht schrumpfen
ich bin verzweifelgt aber wie ich gelesen habe ja zum glück nicht allein

die hoffentlich weiterhin novmami keiki


  Re: Novemberlies - Erfahrungsaustausch
no avatar
  xagusial
schrieb am 31.03.2009 16:00
Hallo liebe November-Mamis !

Ich wollte mich auch gerne hier austauschen, ich bin zum ersten mal Schwanger und HOFFE das auch alles gut verläuft. Meine Geschichte: In Oktober 2008 war ich bei meiner Frauenärztin zur ganz normalen Vorsorgeuntersuchung, da hat sie ein 5 cm. großes Myom entdeckt, ich war erschrocken weil ich keinen blassen Schimmer hatte was Sie meint ....
nach einem ausführlichen Gespräch mit ihr, wurde mir empfohlen das Myom weg zu operieren .... meine Gedanken: Klasse und Kinder, werde ich überhaupt jemals Kinder haben können. Am 01.12.08 hatte ich den OP-Termin vor der OP sagte ich noch zu dem Chirurgen der mich operiert hat, bitte lassen Sie meine GM drin, falls das Myom nicht zu operieren geht, natürlich sagte Er, ich sollte keine Angst haben. Nach dem Auffwachen aus der Narkose wurde mir gesagt, leider konnten wir nichts machen, das Myom sei zu sehr in der GM-Wand verankert und zusätzlich würde ein Eileiter darüber laufen, da hab ich nur gefragt .... KANN ICH JEMALS SCHWANGER WERDEN..... die Frauenärztin erklärte mir ja, aber es könnte eben schwieriger werden und ich sollte mich gedulden, daraufhin haben wir mit meinem Schatz sofort auf die Verhütung verzichtet und nun nach nur 2 Monaten bin ich schwanger geworden jupi Ich freu mich sehr hoffe von Herzen dass alles gut geht und wünsche allen werdenden Mamis alles Gute !








2 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.03.09 16:11 von xagusial.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019