Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Lohnfortzahlung/Krankengeld
no avatar
  Silma
schrieb am 30.03.2009 15:10
Hallo liebe Mädels,

kenns sich jemand damit aus?
Ich bin seit längerem krankgeschrieben. Das heisst am 22. März sind meine 6 Wochen Lohnfortzahlung (nennt man das so?) vom Arbeitgeber vorüber. Danach bekomme ich das Gehalt nicht mehr zu 100 %,, richtig? Bekomme ich dann einen Teil von der Krankenkasse ersetzt?
Mein Mutterschutz fängt am 29. April an, danach bekomme ich wieder volles Gehalt, oder?

Vielen Dank schon mal...
LG. Silma


  Re: Lohnfortzahlung/Krankengeld
no avatar
  wonzi
schrieb am 30.03.2009 15:24
Also soweit ich weiß bezahlt ja nach 6 Wochen nciht mehr der AG sondern die KK also wird es dann wohl auch nichts mehr zusätzlich geben. Ich bin mir nicht ganz sicher wie das dann im Mutterschutz ist aber da wird wohl der durchschnitt der letzten 6 oder 12 Monate berechnet


  Re: Lohnfortzahlung/Krankengeld
no avatar
  cohe
Status:
schrieb am 30.03.2009 16:11
Hallo,

ja richtig. Aber du solltest dir lieber ein Beschäftigungsverbot geben lassen, sofern möglich.

Zum einen bekommst du in dieser Zeit dein Geld zu 100 % weiter, der AG es zu 100 % erstattet und diese Zeit zählt bei der Berechnung des Elterngeldes, was sonst bei Zahlung von Krankengeld NICHT der Fall ist.

Falls es also bei dir so bleibt, dann fehlen dir diese Wochen der Krankengeldzahlung bei der Zugrundelegung des Elterngeldes, sprich, dir fehlen praktisch 67% der gesamten Krankengeldzahlungszeit.

Alles Gute weiterhin.

Cohe


  Re: Lohnfortzahlung/Krankengeld
no avatar
  steph1104
schrieb am 30.03.2009 17:33
Hallo,

ist nicht ganz richtig mit der Zahlung des Krankengeld. Wenn die Krankschreibung aufgrund der Schwangerschaft erfolgte, dann wirkt sich diese Zeit nicht mindernd auf das Elterngeld aus.
Habe ich letztens noch nachgefragt, weil ich auch schon länger krank geschrieben wurde.

LG
steph


  Werbung
  Re: Lohnfortzahlung/Krankengeld
no avatar
  +emmi+
schrieb am 30.03.2009 22:07
kann steph nur recht geben, es zählen dann die 12 monate vor der krankschrift für das elterngeld.
zur eigentlichen frage: krankengeld nach ablauf der lohnfortzahlung durch den ag ist niedriger als dein einkommen. ab beginn des muschu bekommst du dein volles mutterschaftsgeld vom ag. bis es dann nach ablauf des muschu elterngeld gibt.
lg jowi


  Re: Lohnfortzahlung/Krankengeld
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 30.03.2009 23:18
Das Problem hatte ich auch. Mir fehlen durch Krankengeld 5 Monate zur Berechnung des Elterngeldes. Schau, dass Du schwangerschaftsbedingt krankgeschrieben wirst, dann kriegst Du das Krankengeld fürs Elterngeld angerechnet (ist zwar weniger als Gehalt aber besser als nix) oder schau, dass Du ein Beschäftigungsverbot bekommst. Dann kriegst Du weiterhin Gehalt.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019