Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 24.03.2009 16:04
Diese Frage wurmt mich schon seit Langem, als ich aber heute gelesen habe, dass manche sogar ihre Männer mit zum ersten Hebammengespräch mitnehmen Ich hab ne Frage da muss ich mich ernsthaft fragen - habt ihr denn ALLE eine Hebamme, die ihr auch mit ins Kreißsaal "mitnimmt"?

Ich weiß, Hebamme ist unheimlich wichtig, aber "meine" Hebi macht nun mal keine Geburten, dafür aber Vor- und Nachsorge, ich kenne sie schon seit der ersten schwanger und verstehe mich gut mit ihr.

Was mich im KH erwartet ist mehr oder minder dem Schicksaal überlassen, zwar kann man da eine Hebamme "vorbestellen", jedoch ohne Garantie, dass sie da auch z.B. nicht im Urlaub ist. Das Hebammenteam in dem KH wo ich entbunden habe, habe ich in meinen 30 Stunden fast komplett kennen lernen dürfen und ich kann sagen, mir ist irgendwie egal, welche von den netten Damen mich bei der Geburt begleiten wird. Ich lasse mich in der Hinsicht gerne überraschen grins.

Geht es jemanden genau so, oder bin ich ein kompletter Exot?

Danke fürs Lesen und (hoffentlich zwinker) Antworten Blume
Gruß
Norda.


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
avatar    coco21
schrieb am 24.03.2009 16:15
Huhu,

nein du bist da kein Exot...ich habe ohnehin nur eine Hebamme für die Nachsorge,. da ich aufgrund Risiko-SS ohnehin so oft zum Arzt renne, dass ich nicht noch mehr Vorsorge brauche grins

Ich habe eine nette Hebamme gefunden, die die Nachsorge macht, die ist reinzufällig auch in dem KH, in dem im entbinden werde (wusste ich vorher aber nicht)....ob die allerdings dann auch tatsächlich an dem Tag da ist, das wäre ein glücklicher Zufall zwinker
Bestellen kann man da eh niemanden, man muss quasi nehmen, was kommt...und ich hoffe natürlich, dass kein Besen dabei sein wird grins


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
no avatar
   Prue
schrieb am 24.03.2009 16:16
Huhu, hier! Bei mir ist es genauso. Ich habe ein Hebamme für Vor- und Nachsorge, welche
Hebamme mich aber bei der Geburt begleitet, weiß ich nicht.

LG,
Prue


  gelöscht
no avatar
   Nickelchen99
schrieb am 24.03.2009 16:19
...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.08.10 12:49 von Nickelchen99.


  Werbung
  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
avatar    Sarah 80
schrieb am 24.03.2009 16:19
ich habe auch keine !


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 24.03.2009 16:21
ich habe auch keine, da ich nicht weiss, in welches krankenhaus wir gehen werden und ich denke, die dort dienst haben, werden auch nett und kompetent sein.
nur für die nachsorge habe ich "meine" hebi schon sicher.


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
no avatar
   bummelletzte
schrieb am 24.03.2009 16:23
nein, ich möchte auch "nur" eine hebamme für die nachsorge, war allerdings bei ihr zum gvk, um sich besser kennenzulernen und auch nach der geburt ein paar kurse (u.a. pekip) bei ihr zu belegen.
mir waren ärztliche untersuchungen im vorfeld der geburt wichtiger.
ich vertrau auch den hebammen in der klinik voll und ganz, fand sie bisher immer sehr nett.
allerdings bin ich auch sehr froh, dass ich eine so nette "persönliche" hebamme für die nachsorge gefunden habe und empfinde dies gerade als erstgebärende für wichtig.

alles gute und liebe grüße


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
avatar    Sama
Status:
schrieb am 24.03.2009 16:33
Hallo,

leider darf meine Hebamme nicht in mein Wunschkrankenhaus. Und in dem Krankenhaus, in dem sie Beleghebamme sein kann, möchte ich nicht entbinden. Somit ist sie für mich Vor- und Nachsorgehebamme und Beraterin.

Viele Grüße
Sama


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
no avatar
   ephraimstochter
schrieb am 24.03.2009 16:38
Hallo,

ich nehm auch keine Beleg-Hebi. Ich vertraue einfach darauf, dass auch KH-Hebis nett sind grins.
Außerdem ist es mir allemal lieber, den ein oder anderen Schichtwechsel bei der Entbindung zu erleben, als eine völlig übernächtigte Beleg-Hebamme an meiner Seite zu haben, die u.U. auch vor mir schon eine Geburt durch hat und hinterher sofort wieder ran muss.

Vorsorge mache ich komplett beim FA, GVK bei einer Klinik-Hebi und nur für die Nachsorge werd ich mir eine suchen (vielleicht sogar auch eine aus der Klinik). Das Geld, das ich an der Beleghebamme spare, investiere ich lieber ins Familienzimmer smile

ephraimstochter


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
avatar    miracle
schrieb am 24.03.2009 16:38
Hallo ,
nein mir ist das zu teuer und mir ist es auch völlig wurscht wer dabei ist !
BEim ersten Kind hatte ich das "Glück" das gerade meine Hebi dienst hatte ...ich hab in den 19 Std . einige Kennengelernt und muss sagen , ich fand die Abwechslung prima ... und am besten war noch die HEbi-Schülerin smile die war recht lange bei mir und durfte in Ihrer Zeit so gut wie alles machen ( natürlich mit Hebi ) aber das war schon KLASSE smile


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
no avatar
   Nicole060108
schrieb am 24.03.2009 16:40
Hallo Norda!

da ich scheinbar den Anstoss für diese Frage gegeben habe möchte ich auch noch was dazu sagen smile

Bei mir hat sich das mit der Beleghebamme eher durch Zufall ergeben da die nächstliegende grössere Hebammenpraxis das anbietet. Eigentlich hatte ich nur schon einmal recherchiert um zu sehen was so angeboten wird. Tja, und dann kam eins zum andern und ich dachte mir eine Beleghebamme wäre auch nicht schlecht. Sonst wäre ich nämlich auch ohne zufrieden gewesen.

Und die Vorsorge durch den FA leidet da schliesslich nicht drunter. So sehe ich jetzt die Hebamme in ein paar Wochen wieder und dazwischen gehe ich wie üblich zum FA zur Vorsorge und zum Ultraschall.

Es ist sicher nicht schlecht bei der Geburt eine Hebamme dabei zu haben die man schon etwas kennt...aber ohne zählt auch nur eins: das der Krümel gesund zur Welt kommt.

LG Nicole


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
no avatar
   chris.v
schrieb am 24.03.2009 16:48
Hallo,

ich habe auch keine Beleghebamme - ich denke mal dass ich so mit mir selbst zu tun haben werde dass es ziemlich egal ist, welche Hebamme mich durch die Geburt begleitet und ich bin wohl auch eine der wenigen bei denen der Mann nicht bei der Geburt dabei sein wird. Das geschieht in beiderseitigem Interesse, wenn es mir schlecht geht und ich Schmerzen habe möchte ich ungern jemanden um mich haben (ok - ohne Arzt oder Hebamme wird es wohl nicht ablaufen) und mein Mann kann mich nicht leiden sehen. Ich freu mich dann eher auf die Zeit wenn die Bauchmaus draußen ist und er dann mit meiner Tochter dazu kommt.


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
avatar    ausnahmefall
Status:
schrieb am 24.03.2009 16:57
Nö. Ich hatte keine und ich werde auch beim nächsten Mal keine haben. Ich bin resolut genug um auch bei einer fremden Hebamme meine Wünsche durchzusetzen grins Nur zur Nachsorge hatte ich eine, weil ich ambulant entbunden habe. Die kommt auch dieses Mal.


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
avatar    honigbiene1
schrieb am 24.03.2009 16:59
Hallo!winkewinke

Also ich habe mich diesesmal ganz bewusst für eine Hebamme entschieden! Bei meiner ersten Geburt hat es mich im nachhinein doch sehr gestört ständig wechselndes Personal zu haben. Unsere zweite Tochter habe ich fast im Krankenwagen bekommen, da wäre eine Hebamme zu Hause auch sehr hilfreich gewesen. Diese Mal kommt meine Hebamme erst zu mir nach Hause und wir entscheiden dann, wann wir ins KH fahren. Dort haben die Hebamme und ich dann auch die Möglichkeit alles nach unseren Wünschen zu gestalten. Ich finde es sehr angenehm sie und meine Mann dabei zu haben! Aber entscheiden muss das natürlich jeder für sich, aber wäre es früher auch möglich gewesen, (war halt nicht die Regel), hätte ich sicher mich da auch schon dafür entschieden.


Liebe Grüße

Honigbiene


  Re: Was mich schon lange interessiert: gibt es hier Leute, die KEINE Beleghebamme haben?
avatar    LaraKessel
Status:
schrieb am 24.03.2009 16:59
Ich hab und will auch keine Beleg-Hebi. Ich glaube ich kann mich besser fallen lassen, wenn ich die Leute nicht kenne und nachher auch nicht so schnell wiedersehe.
Ich hab eine Vorsorge-Hebi (die macht die VU zusammen mit meiner FÄ) und eine bei der ich GVK und Nachsorge mache. Die Nachsorge-Hebi arbeitet in einem Hebammenhaus in dem ich auch nachher noch ein paar Kurse buchen möchte.
Wenn ich mit der Klinikhebamme nicht zurecht komme, dann schmeißt mein Mann sie raus, es haben immer mind.2 Dienst. Aber ich komm eigentlich mit fast allen zurecht (solang es nicht auf Dauer ist).




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020