Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
avatar    Mary1503
schrieb am 20.03.2009 14:10
Hallo Ihrs,

ich wollte mal Eure Meinung bzw. Eure Beweggründe hören, warum Ihr den Test auf SS-Diabetes gemacht bzw nicht gemacht habt.
Ich müsste den jetzt so langsam mal machen, wenn ich mich dafür entscheide, aber bin mir unsicher. Es gibt bei mir keine Anzeichen oder erbliche Vorbelastungen. In meiner näheren Familie hat/hatte niemand Diabetes, ich nehme nicht übermäßig zu, habe keinen Bluthochdruck oder Übergewicht. Und mal ganz ehrlich, 4 % der Schwangeren bekommen Diabetes. Das ist ja nun eigentlich nicht eine sooo große Zahl.


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   Glückspiratin
Status:
schrieb am 20.03.2009 14:16
Hallo Mary,
also ich hab ihn machen lassen - wir haben in der Vorlesung gelernt, das 5-10% der schwangeren Diabetes bekommen. Das ist jede 10-20. Schwangere - find ich schon relativ viel.Wenn ich jetzt provokativ sein will, schreib ich mal, dass auch 10% der Frauen Brustkrebs bekommen und da macht man ja auch die Vorsorge - ist aber wirklcih überhaupt nicht böse gemeint, also bitte nicht falsch verstehen knuddel

Ich hab den Test machen lassen, weil man durch relativ geringen Aufwand doch ein großes Problem erkennen kann und somit frühzeit vorsorgen kann. Bei mir ists eigentlich das Gleiche wie bei dir - ich hab bis jetzt nicht groß zugenommen (4,5kg erstmal abgnommen und steh deswegen jetzt bei +1kg). Auch in meiner Familie gibts keine Diabetiker. Aber ich fühl mich jetzt sicherer, da ich weiß, dass ich keinen Diabetes habe.
Wenn da zumindest eine Glukoseintoleranz rauskogeommen wäre, würde ich halt jetzt engmaschiger überwacht werden undd as fänd ich dann scho nwichtig.
Und so teuer war der Test nicht (hat 15€ gekostet) und ich fand es auch nciht so schlimm, da nüchtern hinzugehen (hab einfach bis kurz n ach 8h geschlafen, mich angezogen und auf zum FA) und die 2h dort hab ich mit lesen und stricken verbracht, das ging relativ schnell um...

Letztendlich bleibt es die Entscheidung eines jeden einzelnen - nur noch soviel, wenn mal Zucker im Urin ist, ist es halt schon relativ spät, dass hätte man dann früher auch schon im Blut feststellen können.
Und das andere ist noch, dass wenn man einen SS-Diabetes entwickelt,man halt auch seine Augen überprüfen lassen sollte, nicht dass da irgendwelche Blutungen auftreten, das ist ja auch relativ häufig.


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   Bettine
schrieb am 20.03.2009 14:24
Lass den Test auf jeden Fall machen: ich gehöre zu den 10%, die es getroffen hat - ohne Vorbelastung, ohne Gewichtszunahme (habe in der Schwangerschaft abgenommen), kein Mensch hätte gedacht, dass ich eine Kandidatin bin! So bin ich aber in Behandlung und muss mir um meine Kleine keine Sorgen machen UND ich weiß, dass ich was tun muss, um im Alter keine Diabetes zu bekommen.

Lg. Bettine


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   bummelletzte
schrieb am 20.03.2009 15:04
klar kann man alles tests machen, aber gerade für diabetes gibt es schon eine menge rechtzeitige hinweise, um diesbezüglich zu testen - so mein gyn. ich hab es nicht machen lassen, denn der test ist auch ganz schön aufwendig.

alles gute und liebe grüße


  Werbung
  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   kik70
schrieb am 20.03.2009 15:12
Hallo Mary,

ja, ich habe ihn machen lassen. Ich hatte keinerlei Anzeichen, und in meinen ersten beiden Schwangerschaften auch keine Probleme damit. In meiner dritten Schwangerschaft war das Testergebnis dann grenzwertig, und ich habe nur meine Ernaehrung etwas angepasst.

Ich wuerde den schon machen lassen, da es auch Schwangere ohne familiaere Vorgeschichte und ohne Symptome betreffen kann. Wenn es rechtzeitig diagnostiziert wird, kann man das gut einstellen und behandeln. Wenn es unerkannt bleibt, kann es gravierende Komplikationen geben.
Und aufwaendig ist der Test nun wirklich nicht.

VG,
KikDIT


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.03.2009 15:56
ich bin typ1 diabetikerin, daher brauche ich den test nicht... ansonsten, ich würde es dringend empfehlen! es gibt so viele mehr oder minder symptomfreie fälle, bis es zu spät ist, wenn es dann doch auffällt.
bitte macht den test, wenn er super ausfällt, könnt ihr beruhigt sein, ansonsten wird man früh genug behandelt.

dies ist ein test, der eigentlich pflicht (und von der kasse bezahlt) werden sollte!


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
avatar    marchmadness
schrieb am 20.03.2009 16:09
In Frankreich ist der Test Pflicht... hier macht den jede und es ist schon ueberraschend wie viele duerre Haken das haben. Man weiss es vorher nicht. Das hat mit richtiger Diabetes nicht viel gemein, da legen die Hormone die Insulinproduktion lahm. Das kann bei jedem passieren.


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.03.2009 16:19
auch diabetes kann jedem passieren... diabetes hat viele formen und nicht nur den klischee-typ-2-diabetes. halle berry hat typ 2 diabetes, ja, früher alterszucker genannt. den typ, den angeblich nur "fette" menschen bekommen.

ich habe typ 1 diabetes. gendefekt. als er bekannt wurde, habe ich auf 1,73m 54kg gewogen. macht euch bitte nichts vor, vonwegen "mich kann es nicht treffen". ist leider nicht so.

deshalb ist diabetes die "volkskrankheit", weil viele meinen "ICH krieg das nicht". genauso beim gestadionsdiabetes. bei meiner ehemaligen diabetologen und auch jetzt beim diabetologen sitzen so viele schwangere im wartezimmer. und fast keine davon hat übergewicht.


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   crissi81
schrieb am 20.03.2009 16:42
Ja, habe ich und ich habe es, sogar insulinpflichtig. Aber das ist kein Thema, ich komme gut damit zurecht.


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   cohiba
schrieb am 20.03.2009 20:35
Viele Grüße von Misses 10%. Mich hats erwischt. Und man kann gut damit leben. Ich wusste garnicht, dass dieser Test eine freiwillige Sache ist?!

@bummelletzte: Inwiefern ist der Test aufwändig?

Achja, unentdeckte Diabetes in der ss vergrößert das Risiko für eine FG.


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.03.2009 21:59
sorry, eine bemerkung: es ist DER diabetes... mir als diabetikerin tut das in den augen weh Ja


  Re: Habt Ihr Euch auf SS-Diabetes testen lassen?
no avatar
   Rosalin75
schrieb am 21.03.2009 15:13
Also da muss ich dir widersprechen. Es gibt für SD keine Vorzeichen. Wenn man sich unsicher ist, einfach machen lassen. Tut nicht weh und ich habs sogar umsonst gekriegt(Übergewicht)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021