Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  bräunlicher ausfluss mit klümpchen
avatar    spotzel
schrieb am 19.03.2009 17:17
Hallo,

noch bin ich schwanger. aber ich bin in sorge, dass dass bald nicht mehr so ist.
ich hatte schon eine FG vor 6 Monaten, ein Windei.

Jetzt bin ich in der 9. Woche.
am Donnerstag (vor einer Woche) war ich bei meinem Frauenarzt, der gratulierte mir. herzchen schlägt, alles wunderbar, meinte er.
Am Freitag Abend hatte ich ca 1 Stunde ganz wenig hellbräunlichen ausfluss.
Am samstag wieder eine Stunde.
Am sonntag war der Ausfluss klar.
Am montag in der früh war er wieder da. Dann hab ich meinen Arzt angerufen, der wollte mich sehen. auf dem utlraschall war der schlagende herzchen zu sehen. er erklärte mir, dass der ausfluss harmlos sein kann oder aber ein vorzeichen für eine FG.
Dienstag hatte ich fast den ganzen tag wenig hellbraunen ausfluss mit klümpchen (das waren noch die die Klümpchen, die sich vom ultraschallgel bilden).
Mittwoch wurde der ausfluss im laufe des Tages wieder klar.
Heute waren wieder kleine klümpchen dabei und der ausfluss war wieder hellbraun.

ich hab angst. und ich möchte wissen, welche frau hier ähnliches erlebt?
auf keinen fall möchte ich mich verrückt machen. allerdings will ich auch nicht so tun als wär nichts. ich finde, man muss den tatsachen realistisch ins auge sehen.
wer hat ähnliches erlebt???


  Re: bräunlicher ausfluss mit klümpchen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.03.2009 18:40
ich kann deine sorge verstehen! aber benutz mal die suchfunktion dieses forums und du findest etliche threads zum thema. unter anderem meinen. und ich bin immer noch schwanger.

leider kann es alles heissen. 50% der blutungen sind harmlos, meine hebamme meinte, leichte schmierblutungen aus altem blut seien fast immer harmlos. nur leider gibts keine sicherheit und es gibt einige wenige, bei denen es der anfang vom ende war. allerdings wurde es bei denen täglich schlimmer und meistens gab es vorher keinen ultraschall, der bestätigt hatte, dass alles in ordnung ist.

nimmst du magnesium? ansonsten kann ich dir nur empfehlen, dich viel hinzulegen, bei mir wurde es immer besser, wenn ich viel ruhe hatte.

ich drücke dir die daumen!


  Re: bräunlicher ausfluss mit klümpchen
avatar    Pebbels2
Status:
schrieb am 20.03.2009 09:16
Hallo Spotzel!
Ich hab das auch und bin daher schon seit 4 Wochen krankgeschrieben. Habe Utrogest und Magnesium bekommen.
Immer mal wieder braunen Ausfluss, auch mit Klümpchen, aber ich hatte auch schon hellroten Ausfluss. Dann war er mal 4 Tage weg und dann wieder da! Aber laut FA ist alles in bester Ordung und sieht nach einer sehr guten und intakten Schwangerschaft aus! Ich drück Dir die Daumen, dass auch Du das positiv durchstehst!!!

Feli: Du scheinst eine gute Hebamme zu haben. Ich hab gestern meine angerufen und ihr das erzählt und von ihr kam nur ein, na, bis zur 12. Woche ist alles offen und da müssen sie jetzt durch... TOll oder? Ich find die Aussage von Deiner Hebi total nett... Ich weiß selber, dass bis zur 12. alles offen ist. Hatte mir etwas mehr Unterstützung erhofft. Naja. (sorry für OT)


  Re: bräunlicher ausfluss mit klümpchen
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.03.2009 10:22
@pebbels: find ich auch, also mit der hebi, ist die zweite, bei der ich war, die erste war mir zu schick und kalt, die zweite ist so warm und herzlich. das suchen lohnt sich! sie hat mir so vieles erklärt, was mir neu war und was wichtig ist. sie sagte auch, ich solle sehr auf mein bauchgefühl hören, beruhigte mich, dass ich nicht hysterisch sei, sondern normal besorgt und hat einfach dafür gesorgt, dass ich mich wohl gefühlt habe. ich freue mich schon drauf, wenn sie nach der geburt kommt, vorher habe ich auch noch einige termine.
meine ärztin war zum glück auch nicht so negativ, wobei sie beim ersten anruf meinte, man könne leider nichts machen, utrogest habe nur bei gelbkörperschwäche einen sinn (sie ist konsequent, medis gibt es nur, wenn sie wirklich therapeutischen zweck haben), magnesium und liegen seien die einzigen tipps. aber gleichzeitig sagte sie, dass 50% der blutungen harmlos wären. die hebi konkretisierte das dann nochmal und machte den unterschied zwischen wenig braunem blut und frischem blut auf der anderen seite.

bei mir hörte die schmierblutung ca. in der 12. woche auf bzw. ende der 11., vorher wurde es auch schon weniger.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020