Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  ab wann ist schwer heben gefährlich?
no avatar
   niggieio
schrieb am 18.03.2009 16:08
mal eine fragen: ab wann ist das schwer heben gefährlich? und was könnte die ursachen sein? was gilt für die geschwisterkinder? was isr schwer heben? und essen was ist eigentlich jetzt nicht erlaubt? ich kapiert das ganze einfach nicht und suche den grund wegen vorzeitigen wehen was diese auslöst? ab wann setzten bei euch die vorwehen ein? habe welche und auch eine butter weichen MUMU. bin dankbar über jede hinweis. was verhindert kann das es ein frühchen gibt.
dann noch eine frage ab wann sind frühchen überlebchance da? ab 23+ oder ab 24+.
bin jetzt bei 22+5. und mir droht eine frühgeburt. wegen vorzeitige wehen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.09 16:28 von niggieio.


  Re: ab wann ist schwer heben gefährlich?
no avatar
   muckl31
schrieb am 18.03.2009 16:45
Ich kann Dir leider überhaupt nicht weiterhelfen, aber ich Dir ganz feste die Daumen, daß Dein Kleines noch ein paar Wochen in Deinem Bauch bleibt.

LG
Muckl


  Re: ab wann ist schwer heben gefährlich?
avatar    Jolina242
Status:
schrieb am 18.03.2009 17:40
Übungswehen hab ich seit 19+ ab und zu und seit 27+ fast täglich mal mehr mal weniger...

DA ich meineFingervom MuMu lass(was ich an Deiner Stelle auch tun würde - wg Infektionsgefahr) weiß ich nichts zumMuMu. Meine FÄ meinte wnn die Wehen regelmässig werden und in 10 Min Abständen, es nach unten drükt oder in iregndeiner weise schmerzhaft ist, soll ich kommen oder ins KH...
Sie meinte wenn ich häufiger am Tag nen hraten Bauch hab: runterschalten, baden,entspannen...dann sollten Übungswehen weggehen!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.03.09 17:41 von Jolina242.


  Re: ab wann ist schwer heben gefährlich?
no avatar
   lunano
schrieb am 18.03.2009 20:57
Hallo!

Hast du mit deinen Arzt schon mal drüber gesprochen, ob es vielleicht sinnvoll wäre eine Cerlage zu legen, um eine Frühgeburt zu vermeiden? Ich bin da halt sehr vorsichtig, weil ich meinen 1 Sohn zu früh verloren habe. Aber wenn du weißt, das eine Frühgeburt droht, kann man da bestimmt was machen, du wirst jetzt bestimmt auch öfters zum Arzt müssen, der wird das bestimmt gut im Auge haben, mache dir nicht soviele Sorgen! Ich würde deinen Arzt auch mal fragen, ob er dir eine Haushaltshilfe verschreiben kann, die kann dich auch bei der Betreuung deines Kindes unterstützen, damit du dich mehr ausuhen kannst!
Ich wünsche dir alles Gute!

Gruß Tanja


  Werbung
  Re: ab wann ist schwer heben gefährlich?
no avatar
   Aphrodite
schrieb am 18.03.2009 21:58
Ich habe seit der 30.Woche vorzeitige Wehen, die man auch immer auf dem CTG sieht. Habe aber immer nur gespürt, dass der Bauch hart wird - keine Schmerzen. Zum Glück hat sich bis zur 34.Woche nix am Gebärmutterhals getan. Ist der bei Dir noch lang genug?
Wenn wirklich eine Frühgeburt droht, hilft wohl am besten liegen und evtl. Wehenhemmer. Mein Mann bleibt jetzt auch 2-3 Wochen daheim, obwohl ich schon in der 36.Woche bin. Die Kasse zahlt glaube ich einen großen Teil des Verdienstausfalls. Haben noch keinen Bescheid...
Jedenfalls weiß ich aus eigener Erfahrung, dass man sich mit 2 kleinen Kindern so gut wie nicht schonen kann...

Alles Gute!


  Re: ab wann ist schwer heben gefährlich?
no avatar
   Mondschatten
schrieb am 19.03.2009 08:29
Sorry, Niggieio, ich verstehe nicht, warum Du solch gravierende Fragen nicht sofort mit Deinem Frauenarzt besprichst.

Schwer heben ist normalerweise nicht sonderlich gefährlich. Der Gesetzgeber setzt eine Grenze von 10 kg und 5 kg bei dauerhafter Belastung. Aber natürlich heben viele Frauen mehr, wenn es Geschwisterkinder gibt, läßt sich das nicht vermeiden. Das Kind, das man erwartet, ist nicht wichtiger als das, das schon da ist. Man kann das eine Kind nicht von sich weisen.

Du darfst fast alles essen, Du bist ja nicht krank. Gesund und ausgewogen soll es sein, rohes Fleisch, roher Fisch, Rohmilchkäse und alles alkoholische sollte man wegen der Gefahr von Infektionen (Toxoplasmen, Listerien etc.) und dem fetalen Alkoholsyndrom (es gibt keine Mindestmenge Alkohol, unter der nachgewiesenermaßen keine Schäden auftreten) möglichst meiden. Einige Kräuter und Gewürze, z.B. Zimt, enthalten Stoffe, die Wehen auslösen, jedoch ist die Konzentration dieser Stoffe in den Gewürzen sehr gering. Trotzdem würde ich sie bei Komplikationen Deiner Art möglichst meiden. Frag dazu Deine Hebamme.

Ab der 23./24. SSW ist ein Kind theoretisch überlebensfähig, trotzdem versterben zu diesem Zeitpnkt noch 75 bis 80% der Kinder, und die Gefahr bleibender Behinderungen ist sehr groß. Ob ein Kind überlebt, hängt viel von der Konstitution des Babys und vom Ort seiner Geburt ab (Perinatalzentrum). Es ist kein Spaß ein solch frühes Frühchen zu haben, und was getan werden kann, um das zu verhindern, MUSS getan werden. Geh zu Deinem Frauenarzt, rede über eine Cerclage, mögliche Krankenhauseinweisung, Haushaltshilfe, vielleicht medikamentöse Wehenhemmung. Für derart wichtige medizinische Fragen ist der Frauenarzt und ggf. die Hebamme der richtige Ansprechpartner und nicht ein Internetforum.

LG,

Andrea


  Re: ab wann ist schwer heben gefährlich?
no avatar
   niggieio
schrieb am 20.03.2009 10:58
vielen dank euch allen für die antwort.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021