Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
avatar    Nini80
schrieb am 15.03.2009 14:09
Hallo,

ich hab meine Tochter 9 Monate gestillt und werde mein nächstes Kind auch wieder stillen. Aus dem einfachen Grund, weil ich davon überzeugt bin, weil es praktisch und billig ist. Außerdem ist diese Bindung von Mutter und Kind einfach toll.
Aber ok, die Gründe dafür wolltet Ihr ja gar nicht hören zwinker

Zum Thema Abpumpen: Ich hab's probiert, aber Hanna nahm die Flasche nicht. So konnte ich nur in den kurzen Stillpausen mal was ohne Kind unternehmen. Wenn sie's getrunken hätte, hätte ich bestimmt öfter abgepumpt. Ich hatte halt was für den Notfall eingefroren. Aber mit dem Abpumpen kommt man sich wirklich vor wie eine Kuh an der Melkmaschine schweigen

Für mich wären es folgende Gründe, mich gegen das Stillen zu entscheiden:
- nichtgestillte Kinder schlafen eher durch (ich weiß nicht ob's stimmt, aber bei den meisten ist das so)
- man ist unabhängiger

Aber die Stillzeit ist sooo schnell vorbei. Ich konnte gut auf's Weggehen ohne Kind verzichten, und das nächtliche Stillen war (jetzt im Nachhinein) auch nicht wirklich sooo schlimm zwinker

Auf alle Fälle, muss das jeder für sich selbst entscheiden. Keine ist eine schlechte Mutter, weil sie stillt oder nicht stillt. Jeder will und tut das Beste für sein Kind.
Lieber eine nichtstillende Mutter, die sich liebevoll um ihr Kind kümmert, als eine (nicht überzeugte) Stillende, die das Stillen nur als Stress empfindet. Meine Meinung.

Was ich aber gar nicht gutheiße, sind Sätze wie
"Ich habe ein 19 Monate altes Kind, um das ich mich kümmern muss, und beim Flasche geben kann ich mal fix ein Kissen unterlegen" Nein
Ein Neugeborenes kann weder seine Flasche selbst halten noch die Flasche aus dem Mund ziehen, wenn's zu viel wird. Kann da nicht sogar ein Säugling ersticken Ich hab ne Frage Dann lieber das große Kind dazu holen und beim füttern helfen lassen.

LG Nini80


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   Susanne676767
schrieb am 15.03.2009 14:36
@felicitas-fee: Ach, so ist das, Du siehst also stillende Frauen als Milchkühe an?! Ich lasse das mal einfach unkommentiert stehen, denn es entlarvt deine Motive perfekt.

Kennst Du eigentlich das Sprichwort: Angriff ist die beste Verteidigung. Das setzt natürlich voraus, dass man das Bedürfnis hat sich zu verteidigen.

Schönen Tag noch.

Susanne


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.03.2009 14:53
wenn du meine postings gelesen hättest, wüsstest du, dass ich das nicht meine. ich habe geschrieben, dass ich das BEI MIR eklig finde, nicht bei anderen. und ja, mich erinnert der anblick daran, auch wenn ich es bei anderen okay finde und es auch unmöglich finde, dass stillen in der öffentlichkeit so angegriffen wird. aber du siehst nur deinen standpunkt, teilst aus und begreifst andere nicht.

wenn mir jemand kindesmisshandlung unterstellt, weil ich stillen widerlich finde, dann lasse ich das nicht im raum stehen. solche kommentare sind das allerletzte und somit auch die person, die sowas von sich gibt.

du begreifst es nicht, also sag doch einfach garnichts mehr. aber nach deinen postings erwarte ich auch von dir nichts anderes mehr. alle anderen erklären ihre meinung, ohne andere zu verurteilen. du beziehst dich nichtmal auf aussagen. ausserdem stelle ich meinen standpunkt nicht zur diskussion. ich werde nicht stillen, ich werde entscheiden, wann und wieviel zeit ich den baby widme, wann ich in die uni gehe und wann ich arbeite und wann der papa den tag mit dem baby verbringt.


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.03.2009 15:14
Zitat
susanne676767

Aber eine Aussage, wie meine Brust gehört mir, da gehört kein Baby dran, zieht als logische Konsequenz auch die Schlußfolgerung nach sich, meine Vagina, gehört mir, da darf kein Baby durch. So eine Denke ist für mich absolut unakzeptabel und grenzt an Kindesmißhandlung. Einem Kind aus solch egoistischen Gründen die Muttermilch vorzuenthalten.... Warum bekommt man dann überhaupt Kinder?

Viele Grüße

Susanne

RUFT DAS JUGENDAMT!!!

Meine armen armen Kinder, sie wurden weder gestillt noch wurden sie auf natürlichem Wege geboren.. Und das war alles meinen Wunsch...

Man Man Man. Dich müssen die Schwangerschaftshormone ja noch voll im Griff haben...


Warum Frauen wie ich Kinder bekommen? NUR um DICH zu ärgernAchso!


  Werbung
  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.03.2009 15:20
  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.03.2009 15:26
Zitat
chris.v
Mal abgesehen von den Gründen, die jede Frau zum Stillen bzw. nicht - stillen für sich selbst findet - man sollte bei all den Diskussionen mal daran denken dass die Milchproduktion von der Natur so eingerichtet wurde, damit die Neugeborenen nicht verhungern und unsere Vorfahren gar keine Chance hatten Argumente dagegen zu entwickeln, weil die Kinder sonst wahrscheinlich nicht durchgekommen wären.
All diejenigen die das Stillen ablehnen können sich also glücklich schätzen dass es so etwas wie Säuglingsnahrung gibt.
Ich möchte damit keine Wertung abgeben, sondern nur zum Nachdenken anregen.
.

Wenn wir jetzt mal ganz hoch-greifen, können man sagen, du bist der Meinung, dass man mit "Säuglingsnahrung" in die Natur des Menschen eingreift, oder?

Aber wo greift der Mensch denn heute nicht ein?

Es ist genauso von der Natur eingerichtet worden, dass Mann und Frau sich auf "Natürlichem-Wege" fortpflanzen, dort wird aber heute auch schon eingegriffen durch künstliche Befruchtung, etc.pp.. Da gegen wird nichts gesagt..

Ich betone damit hier , dass ich alles andere als gegen eine Künstliche-Befruchtung bin, ganz im Gegenteil. Ich finde es sogar sehr gut,und ich freue mich für JEDEN der nach langen/kurzen Kinderwunsch über diese Möglichkeit schwanger geworden ist!!

Aber wenn man Säuglingsnahrung und künstliche Befruchtung gegenüber stellt, ist diese nun mal der größere Eingriff in die Natur...

Mal davon ab, das Kinder die "Früher" (was mir eigentlich egal ist,weil wir HEUTE " leben) auch nicht gestorben sind..Da gab es zwar kein Milchpulver, aber es gab Kuhmilch..Also hungern musste niemand


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.03.2009 15:36
in der zeit, in der es keine säuglingsnahrung gab, gab es auch wenig/kaum medizinische versorgung und ich wäre nichtmal so alt geworden, dass ich schwanger werden könnte... den kommentar oben verstehe ich nicht so, aber manche sollten sich mal gedanken machen, was babys genau schadet. ich sehe genügend rauchende mütter, die stillen... oder auch nicht stillen und trotzdem ihr baby dem nikotin aussetzen. sicher gibts auch studien, wie schädlich frustrierte mütter für ihr baby sind. die erwartungshaltung, die einige an sich haben, können sie nicht erfüllen und dann gibts richtig heftig probleme. wenn ich lese, dass mütter wegen eines kaiserschnitts psychische probleme haben, weil sie die geburt nicht durchlebt haben, verstehe ich bahnhof. wieso "muss" man irgendwas geschafft haben? jede findet ihren weg. mir ist es egal, wie die geburt vonstatten geht, hauptsache, das baby hat wenig stress. und nach der geburt hat es auch weniger stress, wenn ich oder der papa die flasche geben und entspannt sind und ich nichts tun muss, was ich abstossend finde und nicht machen will. das leben wird anstrengend genug, warum eine zusätzliche belastung suchen?

es gibt einige themen, bei denen unterschiedliche meinungen vorkommen, familienbett oder baby schläft allein? beim schreien hingehen oder auch mal schreien lassen? ab wann zufüttern? haustiere halten oder nicht? wieviel besuch bei einem neugeborenen? da gibts selten ein richtig oder falsch, weil jede familie unterschiedlich ist.

aber manche supermütter werden sowieso an ihren eigenen, völlig überzogenen erwartungen scheitern und leiden dürfen die kinder.


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   chrisi26
schrieb am 15.03.2009 16:07
Oh, wieso zerfleischt ihr euch hier so?
Man könnte fast meinen, euch macht das total Spaß euch so richtig auszutoben.
Ist doch sch..egal wer was wie empfindet.
Ich für meinen Teil will versuchen eine gute Milchkuh zu sein zwinker Wenn nicht, naja, egal, dann halt Fläschchen. Schatzi hatte übrigens irgendwann mal erwähnt, dass er keine Lust auf Ziegenschläuche hat und wollte mir vorschreiben, wie lange ich das Kind stillen darf. Im Nachhinein kann ich mich nur hinstellen und ihn einmal groß auslachen, aber in dem Moment hätte ich ihm am liebsten eins übergebraten.
Viel Spaß noch beim Gegenseitig-fertig-machen.


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.03.2009 16:09
es geht nur um den punkt, dass eine offenbar etwas gestörte userin sagt, nicht-stillen sei beinahe KINDESMISSHANDLUNG. ansonsten können meinungen so stehen bleiben, aber DAS lasse ich nicht unkommentiert im raum stehen. sie kanns meinetwegen doof, egoistisch oder sonstwas finden, aber kindesmisshandlung ist so etwas schlimmes, dass es eine unverschämtheit sondergleichen ist, so etwas in diesem kontext zu sagen.


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   birdi
schrieb am 15.03.2009 16:17
Hallo!

Ich bin ja erst vor 4 Wochen Mami geworden und stille also aktuell!
Ich wollte von vorn herein stillen, was anderes kam gar nicht in Frage!
Durch eine ganz miese Stillberatung im KH, wurde mir das Stillen mies gemacht!
Ich zähle heute schon die Tage bis ich abstillen kann!!

Kurze Geschichte:
Ich hatte einen ziemlich häftigen Milcheinschuss, sehr schmerzhaft! Meine BW sind sehr flach und durch
die stark geschwollenen Brüste beim ME bekam Kurt die nicht zu greifen!
Wie gesgat, dann die Schwestern im KH, total unsensibel, ich immer um Tipps gebeten(zum Anlegen), jede Schicht erzählte mir was anderes, manche Schwestern nahmen einfach meine Brust, den Kopf von meinem Kind und stopften(keine Übertreibung) ihm die Brust in den Mund! Dann kam ich einmal ins Kinderzimmer, hatte eine Stunde vorher gestillt, war mir sicher er war satt, die Schwestern stimmten dem auch zu, hatte endlich ein gutes Gefühl, ging zur Abschlussuntersuchung, als ich wieder kam sagte mir die Praktikantin: "Ja wir haben ihm jetzt was gefüttert, er hat die ganze Flasche leer getrunken, er hatte noch großen Hunger!" Das hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen 1. das sie ohne meine Erlaubniss ihm die Flasche gegeben hatten (war zum Glück meine MuMi(hatte abgepumpt, zur Entlastung)) und dann das ich anscheinend mein Kind doch nicht satt bekam!
Irgendwann gab mir eine Schwester Stillhütchen, mit denen es super klappte!
Seit ca. 2 Wochen stille ich ohne Hütchen, es klappt sehr gut! Trotzdem bin ich immernoch sehr unsicher, ob er wirklich satt wird, auch wenn ich die Milch fließen sehe, er stätig zunimmt und gediegene Abstände zwischen den Mahlzeiten hat!!

Da hat das Fläschen den Vorteil, dass man sieht was das Kind trinkt!!
Trotz des ganzen Stresses, werde ich durchhalten!

Und wenn man sagt das MuMi das Beste für das Kind ist: So ganz genau weiß ,man das nicht, denn MuMi kann auch belastet sein!!

Mein Tipp: Ne gute Stillberatung ist das A und O!!!!!



  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
avatar    Carry991
schrieb am 15.03.2009 16:28
Kurz zu der Sache.
Neugeborenen wuerden nicht satt werden.
Das ist totaler Quatsch. Sie muessen erst noch lernen wieviel sie trinken muessen um dauerhaft satt zu werden. Es gibt solche Clustereater. Die kommen Anfangs dann alle Stunde. Melissa kam damals alle 2-3 Stunden, war auch voellig ok.
Ich meine im Mutterleib gab es das Hungergefuehl nicht, sie mussten nicht selber essen. Alldas muessen Babies erst lernen.
Das die im KH einfach die Flasche fuettern ohne Ruecksprache finde ich unter aller Sau. (Sorry fuer den Ausdruck) Ich glaub da waer ich ausgerastet. Werd Peanut genau wie Melissa in einem Rooming Inn haben, so kann ich dem schon vorbeugen.

An den Milcheinschuss kann ich mich auch noch gut erinnern...
LOL Meine Supermoepse... Aber auch das war nach ein paar Tagen ueberstanden.
Wenn einer wirklich stillen will... Haltet durch. Es lohnt sich alle mal.
Und alle die nicht stillen wollen oder koennen.... Dadurch seit ihr noch lange keine schlechte Mutti.


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   birdi
schrieb am 15.03.2009 16:40
@Carry: Ich hatte Kurt 20 Minuten im Kinderzimmer gelassen, weil ich zur Abschlussuntersuchung musste!
Die Schwestern da waren eh wie Raubvögel, wollten das ich mein Kind ständig im KiZi lasse, haben es auch zu Untersuchungen geholt und wollten nicht das ich mitgehe...Pustekuchen!!
Glaub mir, innerlich ist in mir ein Vulkan ausgebrochen, als ich das mit der Flasche gehört hab aber rein von meinem seelischen Zustand (das war eh mein Heultag), konnte ich nichts sagen! Ich stand da und hab einfach nur geheult!
LOL Als mein Mann meinen Busen zum ME sah meinte er nur:" So lassen wir sie machen!" Ich ihm nur en Vogel gezeigt!!
Gott, nee danke... Bauchschlafen ade...grins



  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   Schatzi89
schrieb am 15.03.2009 16:57
Ich kann nur darüber staunen, wie manche hier abgehen. Mittlerweile gehts hier ja um was ganz anderes als ursprünglich gefragt.

Vielleicht ist eine entspannte Mama noch wichtiger für ein Kind als die Frage, aus welcher Quelle seine Milch stammt ... nur so ein Gedanke ...


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   Susanne6767
schrieb am 15.03.2009 17:29
Ach Felicitas-Fee

wenn man im Glashaus sitzt.... Wer liest die Postings hier nicht? Ich habe diverse Gründe (und es gibt noch eine ganze Reihe mehr, die ja auch schon genant wurden) aufgeführt, aus denen aus meiner Sicht Nicht-Stillen ok bzw. unvermeidbar ist, und ich bin auf Deine Meinung sehr wohl eingegangen, auch wenn es leider nicht in Deinem Sinne war. Aber ich bin nach wie vor der Meinung, dass dieses Forum auch der kritische Diskussion und nicht nur dem indifferenzierten Applaudieren zu jeder wie auch immer gearteten Meinung dient. Wenn Du schon auf Dein Studium anspielst, dann sollte Dir dieses Prinzip der kritischen Auseinandersetzung mit inem Sachverhalt doch durchaus vertraut sein.

Meine Meinung ist es hingegen, dass purer Egoismus der Mutter für mich kein legitimer Grund ist, nicht zu stillen. Deinem Profil entnehme ich, dass Du dieses Kind gewollt hast. Es freut mch sehr, dass Du Dir diesen Wunsch erfüllen konntest. Ich verstehe jedoch nicht, warum Du Deinem Kind etwas so elementares wie die gesündest-mögliche Nahrung zu diesem Zeitpunkt vorenthalten willst. Und, ja ich stehe dazu, wenn jemand sein Kind aus solch egoistischen Gründe, wie Du sie beschrieben hast, nicht stillt, grenzt das für mich an Mißhandlung. Meine ganz persönliche Meinung. Übrigens ist da noch ein kleiner Bedeutungsunterschied zwischen "grenzt" und "ist".

Die Tatsache, dass Du Dich nicht als Milchkuh sehen willst, lässt sich nur so und nicht anders interpretieren, dass Du stillende Frauen als solche siehst, und das ist den stillenden gegenüber nicht wirklich freundlich - und zwar allen. Ich hatte mich dagegen ausdrücklich auf Dich bezogen. Und das Du stillen widerlich findest, diese Aussage disqualifiziert sich sebst. Insofern läßt mich Deine Beschreibung meiner Person als gestörte Userin nur leise lächeln...

Ich finde es nachwievor interessant, dass Du Dich so angegriffen fühlst. Da Du von Deiner Entscheidung ja überzeugt bist, dann kann Dir doch ganz egal sein, was andere dazu sagen. Aber so emotional zu reagieren...?!

Weiterhin einen schönen Abend noch und reg Dich nicht so auf.

Susanne


  Re: Mich würden mal die Gründe für das absichtliche NICHT-Stillen interessieren?
no avatar
   chrisi26
schrieb am 15.03.2009 17:57
ROFL würde mich mal sehr interessieren, was Susanne als Job macht, sorry aber du bist echt zum Schießen, mit dem hochtrabenden blabla könnt ich mir grad meinen Chef vor mir vorstellen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021