Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   warner
schrieb am 26.09.2008 14:49
Hi,
war gerade beim Doc, weil seit zwei Wochen schwanger. Der aber tut so, als sei ich meschugge, jetzt schon zu ihm zu kommen, das sei ja alles noch seeeehr früh, und das Eibläschen seeeeeeehr klein und ein Mutterpass gibt's frühstens in drei Wochen - Zitat : "Dann müsste man ein Kind sehen.."
Ja prima, weiß ich selbst, dass es früh ist, aber soll ich bis zur Entbindung warten? Gehste zu spät hin, motzen sie, von wegen unverantwortlich! Und jetzt sitze ich da und denke mir, aha, alles viel zu klein, na, das wird ja wohl wieder nix. Prima. Quasi Schwangerschaft schon vorbei, Abort vorprogrammiert. Habe ich nämlich schon zwei Mal erlebt.
Und natürlich grüble ich wie eine Verrückte, ob der Doc genau das damit andeuten wollte.
Im Übrigen habe ich den 1. Test auch gemacht, als die Regel hätte einsetzen sollen und er war negativ. Drei Tage später dann Test 2 mit einem hellen zweiten Strich, dann noch mal ein paar Tage später Test drei mit einem dunklen zweiten Strich. Will sagen, das ist total häufig der Fall, dass diese blöden "Schnelltests" negativ anzeigen, weil man den Test zu früh macht - ganz gleich was die Packung verrät!

So. Schwanger oder bald nicht mehr? Seufz!
Nettchen


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   Nanako
schrieb am 26.09.2008 15:01
  Re: Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   Moniss
schrieb am 26.09.2008 15:15
Oh nein. nicht gleich aufgeben. Das wollte er auch sicher nicht sagen. Geh doch einfach noch einmal in ein paar Tagen zu einem anderen.
Als ich mir einen termin holte, weil ich positiv getestet hatte, sagte selbst die schwester, es sei eh besser, etwas später zu kommen, da man sonst nichts sieht. Also: Man sieht halt so früh ncoh nicht so viel.
Nicht verzweifeln. Ich das alles gut geht. Ganz sicher.
LG


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
avatar    Babididu
schrieb am 26.09.2008 15:43
Ich verstehe nicht, warum FÄe häufig so unsensibel sind. Das sollten die doch wissen, dass man in diesem Stadium die Ungeduld in Person ist und man Sicherheit haben möchte.

Lass den Kopf nicht hängen und gib die Hoffnung nicht jetzt schon auf. Versuch Dich etwas abzulenken, damit die Zeit bis zur nächsten Untersuchung schnell vergeht.

Ich drück Dir die Daumen.


  Werbung
  Re: Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   jennialexa
schrieb am 26.09.2008 15:51
Ich sollte auch erst in der 6. Woche kommen, mein Arzt gratuliert nicht bevor er keinen Herzschlag sieht.... finde ich auch ganz vernünftig. Mutterpass gabs erst ne Woche später als das Wachstum auch ok war.


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   Sylvia-1972
schrieb am 26.09.2008 16:22
Ach Nettchen lass dir mal drücken das wird dieses mal alles ganz anders und wenn dein Doc so unsensibel ist such dir einen Neuen Doc hör auf deinen Bauch .

LG Sylvia


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.09.2008 17:09
Hm, vielleicht interpretierst du in die Aussage deines Arztes einfach zu viel rein. Es ist noch viel zu früh um definitiv was zu sagen.

Viele FA geben erst aber der 7. SSW Termine, weil man davor eben nichts sieht und sich nur unnötig fertigmacht, wenn man dann jeden 2. Tag zum Arzt zitiert wird.

Den Arzt würde ich deswegen nicht gleich wechseln - ein anderer sieht evt. zu diesem Zeitpunkt auch nicht mehr und er ist dazu angehalten, dich über alle Eventualitäten aufzuklären (dazu gehören leider auch evt. negative Möglichkeiten). Das heisst aber nicht, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Warte noch ein wenig ab, es ist sicher alles ok.


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
avatar    Daisy77
schrieb am 26.09.2008 18:34
Seit zwei wochen heißt vor zwei Wochen den positiven Test gehabt? Dann sollte zumindest eine Fruchthöhle zu sehen sein. Oder der Doc sollte zumindest schon mal Blut abnehmen. Ich würd auch wechseln!

Ok, in meiner Arzt-Praxis bekommt man den Doc erst zu Gesicht, wenn über ein paar Wochen der HCG gut angestiegen ist und ab einem Wert von 15.000 machen die einen Termin für einen Ultraschall, aber zumindest geht man vorher regelmäßig zum Blut abnehmen, auch wenn man da noch keinen Termin beim Doc bekommt fühle ich mich deshalb bestens dort aufgehoben und "überwacht" ! Den MuPa bekommt man auch erst bei Herzaktivität, aber das ist dann auch nicht mehr so wild weil man vorher genugend umsorgt wurde.


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   die_königs
Status:
schrieb am 26.09.2008 19:07
Hab mein MuPa bei 5+3 bekommen und mich riesig gefreut.

Den so hab ich etwa sin der Hand und nicht nur ein HCG Wert oder ein paar streifen auf dem Test.

Razional gedacht ist es vernünftiger auf den Herzschlag zu warten.


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   mullewapp
schrieb am 28.09.2008 10:26
Hallo,

da Du bereits zwei FG hinter Dir hast (weiß der Doc das nicht?!?!), bist Du natürlich hibbeliger und aufgeregter, als man es normalerweise ist. Da sollten die Ärzte und Arzthelferinnen sensibler reagieren, denn das belastet Dich sicher immer noch. Selbst wenn solche Frauen vielleicht anstrengender sind und ein Doc keine falschen Hoffnungen wecken sollte oder will, ist das natürlich enttäuschend. Also lass Dir entweder noch einen Termin bei einem anderen Gynäkologen geben oder wechsel gleich ganz.

MIR geht es genau anders: meine FÄ ist mir eine Spur zu besorgt. Ich habe NUR BEI IHR (wahrscheinlich, weil sie mir seit der SSchaft immer ein bisschen auf den Wecker geht) zu hohen Blutdruck. Sie hat mich zur Hausärztin, diese zum 24-Std-Blutdruckmessen und der Internist wiederum zurück zur FÄ geschickt mit dem Ergebnis, dass ich ganz normalen Blutdruck habe.

Aber auch das war nicht Beweis genug. Ich musste mir ein teures Oberarmmessgerät kaufen (verschrieben wurde keines, da ich keinen zu hohen BD habe!!!) und musste 14 Tage lang 3x tägl. messen und das Ergebnis (rate mal) war GANZ NORMAL: Jetzt darf ich nur noch 2x tägl messen und muss alle 14 Tage zu ihr zur Kontrolle.

Mir würde es reichen, alle vier Wochen zu gehen, aber so ist das eben.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass es dieses Mal gut geht und Du einen sensibleren Arzt/ eine Ärztin findest!!

Liebe Grüße,

mullewapp


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
avatar    Kira4711
schrieb am 28.09.2008 10:38
streichel Egal wann "man" normalerweise zum Arzt geht, du brauchst eine Rückversicherung, und darauf hat der Arzt Rücksicht zu nehmen. Nein Er kann dir nett und freundlich erklären, warum ein Ultraschall in diesem frühen Stadiun noch keinen Sinn macht, es kommt immer auf den Ton an. Und wenn du seit 2 Wochen schwanger bist, dann bist du doch schon in der 6. Woche, wieso sollte das zu früh sein? Da hat man bei mir schon Fruchthöhle und Dottersack gesehen, das war eine totale Erleichterung für mich. Lass dich nicht unterkriegen!


  Re: Mut machen? Fehlanzeige
no avatar
   warner
schrieb am 02.12.2008 14:46
Ihr Lieben,
vielen Dank für Euren Zuspruch. Es ist ja schon ein paar Tage her, aber jetzt kann ich antworten, ohne gleich traurig zu sein.
Ja, es gab eine dritte FG. Technisch-medizinisch wurde ich gut betreut, aber wer nimmt einem die Trauer und Enttäuschung ab?
Gut, so ist das Leben, damit muss frau klarkommen, aber was richtig ätzend ist, dass jetzt alle Leute ungefragt erzählen, dass ich eh viel zu alt sei und eine weitere Schwangerschaft ein großes Risiko sei, ich die anderen Kids eh kaum bewältige und doch schließlich auch mal wieder arbeiten wolle... (Hallo?! Weiß ich doch selbst! Aber im Moment bin ich ja nicht mal mehr schwanger, da wird frau doch noch träumen dürfen!).

Kurzum, das wäre jetzt mein fünftes Kind geworden. Ich bin unendlich dankbar für die beiden, die es "geschafft" haben und nebenbei ist eine kleine Traurigkeit über die anderen drei.
Ich weiß nicht, ob ich den Mut habe, es noch mal anzugehen. Die FG mach ich jedes Mal wieder mit, aber ich bin schon ein wenig angesteckt von der Angst vor einem kranken Baby....
und meine Zeit läuft ab. Dabei kriegen andernorts Frauen mehr Kinder als ihnen lieb ist und werfen sie weg. Deutschland braucht ein neues Adoptionsrecht.

So, noch n bischen Politik am Ende. Liebe Grüße an alle und alles Gute,

Nettchen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020