Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   Nickers
schrieb am 26.09.2008 10:10
Hallo zusammen,

gibt es ein Nasenspray, das man in der Schwangerschaft zum Abschwellen benutzten darf? Bin leicht verschnupft und meine Nase geht abends/nachts immer zu und dann kann ich nicht einschlafen bzw. wache auf und habe Halsweh vom Schnarchen Ich werd rot

Danke und Gruß
Nickers


  Re: Nasenspray - welches darf man?
avatar    Kapama
Status:
schrieb am 26.09.2008 10:16
Ich nehme dann Meerwassernasenspray, das dürfte man auch Babys geben. Ich hab das nämlich auch öfters nachts.


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   Sylvia-1972
schrieb am 26.09.2008 10:17
Hallo
also zur Pfelge kann ich die ein Meersalzspray empfehlen und dann darfst du glaube ich noch die Kinder Nasentropfen verwenden aber frag da noch mal genau in der Apotheke nach oder ruft euren FA an dann seit ihr auf der richtigen seite !

LG Sylvia


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   tuktuk
schrieb am 26.09.2008 10:32
Hallo,
da ich momentan eine Grippe habe und flach liege, bin ich natürlich bestens ausgerüstet.
Also, nachdem mein Arzt ne halbe Stunde in seiner "roten" Liste nachgeschaut hat, hat er ein super gutes Nasenspray gefunden. Es ist auf pflanzlicher Basis (homöopathisch)und kann auch bei Säuglingen genommen werden. Was gut ist, dass es auch die Nebenhöhlen frei macht. Kostet 5 Euro in der Apotheke, aber bei einer online-Apotheke bestimmt auch günstiger. Es heißt Euphorbium Nasentropfen SN (ist aber ein Spray).
Gute Besserung
Lg
tuktuk


  Werbung
  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   Jade04
schrieb am 26.09.2008 10:33
Ich nehm (leider) seit mehr als 20 Jahren täglich Nasdenspray.Auch etliche Nasen OP bringen nur mal 1-2 Jahre Linderung und somit "Nasensprayfreie" Zeit.Ich nehme seit der letzten OP 2004 jetzt wieder durchgehend (auch während den Schwangerschaften ) handelsübliche Nasentropfen zb.Olynt (schreibt man das so??)oder Otriven.Meerwassersprays befeuchten aber machen die Nase leider nicht "frei"traurigDas ist mit der FÄ abgesprochen-ist bestimmt nicht ideal aber eine werdende Mama die nachts nicht schläft weil sie nicht atmen kann ist devinitiv "schädlicher" fürs Baby....so ihre Worte!!!


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   Malory
schrieb am 26.09.2008 10:33
Laut meinem FA kein Nasenspray, auch nicht das für Babys !
Ansonsten nur Meerwasserspray, was dir bei einem Schnupfen nicht wirklich weiterhilft.

Was du zum Inhalieren, laut meinem FA, nehmen kannst, ist Babix.
Das sind Tropfen zum Inhalieren im heißem Wasser oder zum Einreiben der Brust.


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   tuktuk
schrieb am 26.09.2008 10:39
Es gibt wohl einige Nasensprays dier man nicht nehmen soll und einige die wohl Auswirkungen uf den Kreislauf von den Babys hat. (die werden wohl ziemlich aktiv). Das wollte ich nun nicht, da der kleine Mann mich ja sowieso auf Trapp hält. Das Nasenspray kannst du unbedenkt nehmen, wenn es gegen eine Erkältung wirken soll.
Mein Hausarzt, der auch Naturheilverfahrer ist und auch selbst 2 Kinder hat, ist da wirklich immer sehr genau.
Ich nehm es ja auch. Es steht im Beipackzettel drin, in der roten Liste und in der Apotheke hab ich mir das auch nochmal bestätigen lassen.
Lg
tuktuk


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   Nickers
schrieb am 26.09.2008 10:43
@tuktuk: Welches Nasenspray denn? Sorry, ich steh wohl irgendwie auf'm Schlauch ..


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   tuktuk
schrieb am 26.09.2008 11:00
@Nickers:
Hab ich in meinem ersten Beitra geschrieben
Euphorbium Nasentropfen SN (ist aber Nasenspray)
LG
tuktuk


  Re: Nasenspray - welches darf man?
avatar    Dine81
schrieb am 26.09.2008 11:03
nasentropfen von ratiopharm für kinder von 4-6 (glaub ich) hatte mir mein FA letztens verschrieben...

das meersalszeugs sei wohl nur zum nase feuchthalten...


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   nemi1305
schrieb am 26.09.2008 11:30
yep, ich hab auch das für Kinder (ich glaube ratiopharm). Ich hab eigentlich ne Hausstaubmilbenallergie, aber die Allergiespray's helfen mir alle nicht, darum nehm ich ab und an nachts ein ganz normales, nur halt für Kinder, da ist dann nur die halbe Wirkstoffmenge drin.

Gute Besserung
winken Ellen


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   Nickers
schrieb am 26.09.2008 13:56
Danke an alle! Ich glaub, das Euphorbium hab ich sogar zu Hause. Hatte mir mal eine Bekannte bei chronischen Nebenhöhlenproblemen empfohlen.


  Re: Nasenspray - welches darf man?
avatar    Pebbels2
Status:
schrieb am 30.09.2008 09:01
huhu!

Ich hab mal was von Luffa Nasentropfen ( ist eigentlich ein Spray) gehört. Das dürfte man wohl nehmen, sollte man aber auch mit dem FA absprechen. Wie halt so vieles Ja

Das ist ein Homöopathischen Mittel von der DHU! Einfach mal den FA fragen. Ich nehm abends auch ab und an Meerwasserspray, wenn ich das gefühl habe, meine Nase ist was zu. Oder ich leg mir ein Tuch mit ätherischen Ölen nebens Bett. Das hilft dann auch sehr gut.

Liebe Grüße


  Re: Nasenspray - welches darf man?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 30.09.2008 12:37
Kindernasentropfen in Maßen kann man problemlos nutzen. Um eine Einschränkung der Placentadurchblutung zu provozieren müsste man Unmengen davon direkt in den Blutkreislauf einbringen, praktisch nicht möglich also. Außerdem schadet die verstopfte Nase und damit behinderte Sauerstoffreguliereung der mutter dem Kind mehr.
Das ist die Aussage dreier verschiedener Gyns in 4 schwanger
Homöopathische Tropfen schwellen incht ab und Meersalz reinigt und befeuchtet nur. Von inhalativen Aromamitteln wie Transpulmin, Babix und Co sollte Frau aufgrund der zum Teil wehenfördernden Inhaltstoffe tunlichst die Finger lassen, die sind gefährlicher als Otriven für Kids.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.09.08 12:39 von ChrisP.


  Re: Nasenspray - welches darf man?
avatar    xanthippe
schrieb am 30.09.2008 15:49
Ja kann ChrisP nur zustimmen.

LG, Xanthippe




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020