Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schwangerschaft und Einreise in die U.S.A. Erfahrungen?
no avatar
   zwillingsmama67
schrieb am 25.09.2008 15:37
Hallo Mädels,

bin jetzt in der 25. Woche und muß wohl geschäftlich noch einmal in der 28. Woche in die U.S.A.
Hat jemand hier schon einmal Erfahrungen gesammelt, ob es Probleme bei der Einreise gab?
Tipps sind erwünscht.

Gruß,

Zwillingsmama67


  Re: Schwangerschaft und Einreise in die U.S.A. Erfahrungen?
no avatar
   polenta
schrieb am 25.09.2008 16:11
Hallo,

du brauchst sicher ein Rückflugticket, und bestimmt ist eine Auslands-KK-Bescheinigung sinnvoll. Ich weiß es aber nicht genau. An deiner Stelle würde ich bei der Fluglinie anrufen, die sind ja immer der Vorcheck der Einwanderungsbehörde und wissen immer gut Bescheid, wen sie mitnehmen können und wen nicht.

Allerdings bewundere ich deinen Mut! Ich müsste ebenfalls in der 27./28. Woche dienstlich nochmal in die USA und habe es abgesagt, obwohl ich nur einen Einling trage. Wenn die Zahl in deinem Nick dein Geburtsjahr ist, sind wir gleichalt, und für mich ist keine USA Reise für den AG nach der 20. Woche noch wichtig genug, um sie auf mich zu nehmen. Nicht dass ich glaube, das Fliegen wäre gefährlich (aber anstrengend), aber ich würde mir immer Vorwürfe machen, wenn irgendwas passiert oder schief geht. Auch in Europa/Dtl. werde ich nicht mehr lange fliegen. Ich hab so lange auf diese Schwangerschaft gewartet.

Trotzdem gute Reise! Ich möchte dich nicht verunsichern, sondern dich bestärken, falls du selbst oder dein Mann Zweifel darüber haben solltest, konsequent zu sein. polenta


  Re: Schwangerschaft und Einreise in die U.S.A. Erfahrungen?
avatar    Lutzie
schrieb am 25.09.2008 17:27
Hallo,

ich bin in der 14ten Woche hingeflogen und in der 17ten Woche zurückgeflogen und ich hatte keine Probleme.

Schau doch mal bei der Fluggesellschaft mit der Du fliegst, wie lange die Dich ohne Probleme mitnehmen. Ab einer gewissen SSW benötigt man ein Attest vom Arzt soviel ich weiß. Bei der Delta z.B. darf man bis zum Schluss fliegen.

Wegen der Einreise kann ich mir nicht vorstellen, dass Du Probleme bekommst - so lange Du ein Rückflugticket dabei hast, das noch vor der Geburt ist ;o). Aber evtl. kannst das auch bei der Airline erfragen, die müssten das doch genau wissen.

Mir hat der Flug gar nichts ausgemacht. Wichtig ist viel trinken, ab und zu rumlaufen oder aufstehen und Kompressionsstrümpfe würde ich auch anziehen - vor allem in der Economy. Aber vielleicht fliegst Du ja auch Business ;o).

GLG Svenja


  Re: Schwangerschaft und Einreise in die U.S.A. Erfahrungen?
no avatar
   zwillingsmama67
schrieb am 25.09.2008 17:51
Hallo Polenta,

bin mir auch noch nicht so sicher ob ich fliege. Wahrscheinlich habe ich
auch ein Berufsverbot ab er 28. Woche, weil sich unsere zwei auch nur eine
Plazenta teilen und hier mit mehr Komplikationen gerechnet werden muß.
Die Überlegung ist halt, ggf. in den U.S.A. zu entbinden.
Meine PKV sollte so etwas abdecken (habe ich gecheckt). Ich mache eh alles
davon abhängig, wie es mir kurz vorher geht.
67 ist tatsächlich mein Jahrgang.

Danke für das Statement.


  Werbung
  Re: Schwangerschaft und Einreise in die U.S.A. Erfahrungen?
no avatar
   polenta
schrieb am 25.09.2008 21:06
ich versuch immer noch einigermaßen alles so zu machen wie vorher (was nicht wirklich wenig ist). aber eigentlich geht es bei mir jetzt schon nicht mehr so gut, daher zwing ich mich regelmäßig zu einem "Stopp - ist das nun wirklich nötig, sinnvoll, gut für mich"? aber wahrscheinlich/hoffentlich machst du das genauso.

ich hab mir von meiner PKV übrigens schriftlich bestätigen lassen, dass sie für meine schwangerschaft auch im ausland alles übernehmen würde. sicher ist sicher.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020