Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  was für ein tag...
no avatar
   tempikurv
schrieb am 25.09.2008 15:13
hallo mädels,

bin froh, nun endlich daheim sitzen zu können...
heut auf arbeit war die hölle für mich, die hormone machen mir manchmal sehr zu schaffen...arbeite ja im kh auf normalstation und meine kollegen sind alle so superlieb, egal wann. muss nichts schweres machen, DARF noch nicht mal irgendwas anheben...im kh muss man ja immer mit nem notfall rechnen...ja, so gings dann heut auch los...notfall, alle schwestern übern flur gerannt, ich inklusive...hab in dem moment nicht an mich gedacht...am zimmer angekommen ich aus der puste...wieder zurück gelaufen über halbe station...notfallkoffer geholt...wieder zurück...alles in hektik, dann war schon notfallteam da. ich total am hyperventilieren...dann wurd ich raus gezogen aus dem zimmer und hab erst gemerkt, wie dumm ich mich verhalten habe...habe mich und mein baby einfach vergessen...könnt grad schon wieder heulen...dann hab ich da nur noch gesessen und geheult und blutdruck war 210/100...krämpfe hab ich auch kurz gehabt und hab gleich magnesium genommen...konnte mich dann doch schnell wieder beruhigen...

warum hab ich in der situation nicht an mich und an das kind gedacht? die kollegen meinten dann danach, ich soll mir sowas nicht antun...wie notfall...einfach arzt rufen und die anderen machen lassen...wir waren aber anfangs nur zu zweit...man muss doch helfen, so denke ich...ich komm mir irgendwie total blöd vor...kann ich nicht beschreiben...und dass ich danach wie ne heulsuse da saß, ist mir auch unangenehm...

habe nachher termin beim gyn...war eh geplant für heute...hoffe, ist dann alles ok...hätte so gerne ein paar däumchen...

wie viel milligramm an magnesium nehmt ihr am tag ein?

lg tempikurv


  Re: was für ein tag...
no avatar
   Drea
schrieb am 25.09.2008 15:20

Kann ich gut verstehen, daß du dich jetzt besch..... fühlst aber wenn man helfen will, denkt man ja irgendwie nicht.........
Ist bestimmt alles O.K. mit KrümelJa


  Re: was für ein tag...
avatar    Sanny24
schrieb am 25.09.2008 16:04
Hallo tempikurv.

Kann mich voll und ganz in deine Situation verstetzen, so ging es mir heute morgen auch!
Kaum auf der Arbeit schon der Notfall, Herzstillstand bei einem 30 Jahre alten Patienten. Hab da auch nicht an mich und meinen Krümel gedacht. Habe aber gott sei dank keine Probleme bekommen. Meine Kollegen haben mich auch direkt abgelöst.


  Re: was für ein tag...
avatar    silwer
schrieb am 25.09.2008 20:10
Mach dir keine Vorwürfe. In dem Moment handelt man einfach, da denkt man nicht lange.
Klar hättest du nach irgendeinem Kollegen rufen können und das Notfallteam informiren können. Aber das macht man in dem Moment einfach nicht. ehe der Kollege reagiert hat und loläuft ist man selber schon längst da.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020