Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  @Oktoberlis: Angst und Gedanken zur Geburt
avatar    sunshine99
schrieb am 25.09.2008 12:54
Hallo ihr Lieben,

in den letzten Tage fühle ich mich so unruhig und bekomme manchmal richtig Angst vor der Geburt. Irgendwie fühle ich mich so ausgeliefert und weiß nicht was mich erwartet. Ich weiß das diese Gedanken normal sind, aber ich würde gerne von euch wissen was euch so beschäftigt.

Was habt ihr für Gedanken und Ängste?

Ich frage mich wie wird die Geburt werden, wenn man sowieso schon sooowas von platt und erschöpft ist. Sodbrennen, Rippen- und Rückenschmerzen hat.
Oder merkt man das dann alles nicht mehr.

Vielleicht könnt ihr mich ja etwas aufbauen!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.09.08 12:56 von sunshine99.


  Re: @Oktoberlis: Angst und Gedanken zur Geburt
no avatar
   sternchenmama
schrieb am 25.09.2008 12:59
Hast Du genaue Vorstellungen wie und wo die Geburt stattfinden soll?Was Du willst oder eben nicht willst?DAS finde ich persönlich am wichtigsten.Alles andere kommt ganz einfach las Dir nur nicht alles aus der HAnd nehmen Ärzte neigen dazu einfach zu entscheiden oder den Müttern Angst zu machen.Es wird schon alles werden!


  Re: @Oktoberlis: Angst und Gedanken zur Geburt
no avatar
   mini27
schrieb am 25.09.2008 13:01
hallo,
ich habe ja schon einen sohn - weiss also was auch mich zukommt. ich kann aber deine angst verstehen. ging mir auch so. vielleicht kannst du dir ja noch akupunktur oder ähnliches verschreiben lassen damit die rücken und rippenschmerzen nicht so schlimm sind. sonst würde ich sagen das man diese schmerzen unter wehen nicht mehr so wirklich mitbekommt zwinker
und im notfall gibts jau auch eine pda.
alles liebe

mini


  Re: @Oktoberlis: Angst und Gedanken zur Geburt
avatar    miracle
schrieb am 25.09.2008 13:29
Hallo ,
mach dir einfach mal ne kleine Vorstellung wie es so ablaufen soll , klar Planen kann man es nicht ...
bei Mira wollte ich gerne keine PDA ( hab ich auch gleich der Ärztin im KH gesagt , das ich erstmal leichte Mittel versuchen will , wenn ich was brauch) und das ich in die Badewanne möchte ...mehr wollte ich nicht ...

Ach ja bei uns ging es um 4 Uhr Nachts los , Blase geplatzt , aber keine Wehen ... ich war TOP Fit , nicht mehr Müde ,ich glaub da gibt´s einen richtigen Adrenalin Stoß smile Hab jedenfalls keine Rückenschmerzen ect gemerkt ... Du schaffst das schon , das hab ich mir auch immer gesagt ...


  Werbung
  Re: @Oktoberlis: Angst und Gedanken zur Geburt
no avatar
   mandymic78
schrieb am 25.09.2008 17:49
ich hab ja schon nen sohn und ich hab schonwieder schiss..
bei anju hatte ich schiss, weil ich nicht wusste, was mich erwartet- nun hab ich aber wieder schiss..jede geburt is ja anders..
ich würde vorher nicht sagen, ich will auf keinen fall pda etc. denn während des entbindens denkt man eh anders..
das einzige was ich nich will is in die wannezwinker
der rest is mir recht- hauptsache das kind kommt da endlich raus zwinker

komischerweise hab ich die nacht, bevor anju geholt wurde, geschlafen wie ein stein..


  Re: @Oktoberlis: Angst und Gedanken zur Geburt
no avatar
   olivensuppe
schrieb am 25.09.2008 18:31
hallöchen!
also mir gehts ähnlich wie dir - ich hab auch ordentlich schiss in der buchse. ich versuch so wenig wie möglich an die schmerzen zu denken und viiiiiiieeel an das ergebnis!zwinker
ich wünsch uns allen noch ein paar ruhige nächte zum kraft sammeln!
wir schaffen das irgendwie , oder? zwinker
liebste angsthasengrüße
olivensuppe


  Re: @Oktoberlis: Angst und Gedanken zur Geburt
no avatar
   saskia1977
schrieb am 25.09.2008 18:57
HI

also gut ist es wenn man sich Gedanken macht und ungefähr weiß was man ausprobieren möchte, Wanne oder so...Deine Gedanken hab ich auch undich versuch das alles irgendwie immer wieder beiseite zu schieben. Wenn es dannd rafu ankommt entwickelt der Körper ja unsagbare Energien.
Ich weiß es klingt blöd, aber vielmehr hab ich z.Z. Angst vor ner Wochenbett Depri...bin mir gerade gar nicht sicher ob ich dem allem gewachsen bin..und ob ich den Kleinen dann auch liebevoll in die Arme schließen kann....ich weiß nicht wieso das so ist...
Ich versuch mich dabei auf den Urinstinkt zu verlassen und hoffe das das alles beim Anblick meines Kleinen vergessen ist...


  Re: @Oktoberlis: Angst und Gedanken zur Geburt
no avatar
   Yvi34
schrieb am 26.09.2008 10:40
Huhu Ihr Lieben....

Also langsam werde ich auch etwas unruhig und hibbelig, obwohl ich nicht wirklich Angst vor
der Geburt habe.......

Mache mir eher Gedanken darüber, wie es danach ist.....ob mit meinem kleinen Schatz wirklich alles ok ist.....beten
und wie fit ich danach bin....ob ich psychisch und körperlich mit der neuen Situation gut umgehen kann.....so eine Wochenbett-Depression wäre auch der reinste Horror für mich...crazy.....kann mir das gar nicht wirklich vorstellen, weil man sich doch soooooooo sehr auf das Baby freut......
aber die Hormonumstellung wird bestimmt nicht ganz einfach sein.....
Nun ja....will mich aber auch nicht zu sehr mit diesen Problemen belasten....Tut einfach nicht gut.....es kommt eh, wie es kommen soll...deshalb versuche ich, mich nicht zu verrückt zu machen.....
Wünsche Euch allen eine angenehme Geburt......
Bussi.....YviBussi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020