Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Asthma,noch jemand ?
avatar    -Strawberry-
schrieb am 22.09.2008 18:42
Hallo!

Ist hier noch jemand der auch Asthma hat ?

Ich nehme seit längerem keine Dauermedikation mehr,was im Prinzip auch nicht optimal war weil ich das Notfallspray(Berotec) sehr oft gebraucht habe,aber ich kam damit klar.
Seit ich Schwanger bin habe ich es kein einziges mal genommen,leider auch immer vergessen meinen FA zu fragen wie es ist wenn ich es wirklich mal brauche..

Vor ein paar Tagen bahnte sich bei mir eine Bronchitis an,was sich zum Glück wieder beruhigt hat , da ich aber bestimmt nicht den ganzen Winter verschont bleibe und sich mein Asthma bei Infekten unheimlich verschlechtert: Hat jemand von euch solche Medikamente während der Schwangerschaft genommen?

In der Roten Liste habe ich schon nachgelesen,dort steht nur "strenge Indikationsstellung im 1.Trimester und kurz vor der Geburt" (kurz vor der Geburt ist mir klar,das Zeug wirkt ja auch wehenhemmend) , nur das:"(..)desweiteren können symphatomimetische Effekte beim Feten auftreten(..)", find ich nicht gerade toll Ich hab ne Frage


  Re: Asthma,noch jemand ?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.09.2008 19:55
ich nehme täglich einen hub athmadisc (ist son pulver mit cortison, ich nehm an das kennst du) und bei bedarf (dank dauermedikation nur so ca. 1x in der woche) ebenfalls berotec...
meine gyn (die hier als sehr gut gilt) hat das lediglich zu den akten genommen und im "rechts der isar" in münchen, bei denen ich letzes woe war wurde hierzu extra der gyn-chefarzt und ein lungenarzt zu rate gezogen und beide meinten, dass das wichtig ist zu wissen (um ggf. einschreiten zu können), das es aber 1. weder eine echte alternative gibt, noch WIRKLICH BEDROHLICH oder BESORGNISEREGEND ist.
ich solls also weiternehmen...

lg


  Re: Asthma,noch jemand ?
no avatar
   Natalie2007
schrieb am 22.09.2008 20:02
Hi,
ich bin auch "betroffen", hab aber nur allergisch bedingte Asthmaanfälle. So in der 11. Woche hatte ich einen Notfall und hab dann meinen Berodual spray benutzt. Dann habe ich gelesen : wird in der ss nicht empfohlen... Meine gyn meinte dann aber, es ist ok und eine alternative gibt es halt nicht.
Also, ich nehme ansonsten gar nichts und versuche die notfälle zu vermeiden. Aber man muss bedenken, dass die sauerstoff-unterversorgung fürs baby auch schlimm ist...

Natalie


  Re: Asthma,noch jemand ?
no avatar
   nemi1305
schrieb am 22.09.2008 20:07
Hallo,

ich habe sofort nach dem positiven Test meinen Lungenfacharzt gefragt. Ich darf mein Alvesco als Dauermedikation 1x tägl. weiternehmen und als Notfallspray das Salbutamol auch. Hatte vorher auch Symbicort genommen, wenns mal schlimmer war. Er sagte, das sei im Prinzip auch OK, besser nehme ich aber das Alvesco, weil's auch einfach reicht.

Ich denke, es ist besser die Medis zu nehmen als Anfallssituationen mit Sauerstoffmangel zu riskieren.

Mein Gyn. hat mir die Medikation dann auch bestätigt, da war ich's dann zufrieden. Die Schwangerschaft läuft problemlos (bis auf die üblichen Wehwehchen).

Dir auch weiterhin alles Gute.

winken Ellen


  Werbung
  Re: Asthma,noch jemand ?
no avatar
   Merkur
Status:
schrieb am 22.09.2008 20:12
Hallo,

zu Beginn der Schwangerschaft war ich wegen meinem Dauermedikament Atmadisc beim Internisten.
Dieser meinte, es ist auf jeden Fall besser das Pulverspray weiterzunehmen, als einen Asthma Anfall zu bekommen und das kleine unter Sauerstoffmangel leiden zu lassen.
Nach meiner Frage der Bedenklichkeit, meinte er das es logisch ist das es im Beipackzettel so reinzuschreiben da an Schwangere keine medizinischen Testversuche gemacht werden um ein Medikament zu testen. Sein Frau hat mit einem wesentlich höheren Spray ein gesundes Kind ohn Komplikationen zur Welt gebracht.

Vielleicht sicherst du dich auch einfach noch mal bei einem Internistan ab, event. beruhigt es dich ja auch!!
Grüßle, Uli


  Re: Asthma,noch jemand ?
no avatar
   +emmi+
schrieb am 22.09.2008 21:05
ich hab im sommer immer weniger beschwerden und hatte deshalb die dauermedikation abgesetzt.
jetzt wirds aber herbstlich und ich merke schon, die luft wird knapp. hab gyn gefragt (nehme sonst symbicort-th) und sie meinte sie wüßte nicht, das da was dagegen spricht, es zu nehmen. besser wärs zwar ohne, aber ohne luft ist halt auch schlecht...
alles gute! lg jowi


  Re: Asthma,noch jemand ?
avatar    amidala35
schrieb am 23.09.2008 11:32
ich habe allergiebedingtes Asthma. Aber jetzt in der Schwangerschaft wieder viel schlimmer. Ich habe jetzt teiweise alle 4 Stunden das Notfallspray benutzen müssen. Ansonsten nehme ich noch Pulmicort (ein Cortisonspray)). Die strenge Indikation bezieht sich wirklich darauf, dass es dem Kind auch schlecht geht, wenn Du keine Luft bekommst.

Bei meiner grossen Tochter fing das Asthma ganz plötzlich an und ich glaubte zu ersticken. Der FA damals meinte, ich dürfte keine Spray nehmen. So habe ich viele Nächte heulend verbracht, weil ich dachte, ich ersticke. Ich habe dann den FA gewechselt, der dann meinte, um Gottes willen. Keine Luft zu kriegen ist ja viel schlimmer für das Kind.

Meine Tochter kam ganz normal und völlig gesund zur Welt. smile

LG Anett




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020