Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   *Giuliana*
Status:
schrieb am 22.09.2008 13:28
Hallo Ihr Lieben,

meine Frage steht ja schon im Titel.

Ich selbst schwanke noch zwischen 2 oder 3 Jahren. Es kommt auch darauf an, wie ich einen Kita-Platz bekommen werde.
Danach möchte ich auf jeden Fall nur noch halbe Tage arbeiten.

Wie sieht das bei Euch aus??


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.09.2008 13:49
Hallo,

habe mir da auch schon ein paarmal Gedanken gemacht.
Habe vor so ca.2 Jahre daheim zu bleiben.
Mein Chef ist da auch recht kulant.Er meinte wir schauen einfach mal wie es alles so klappt und ich könnte dann auch spontan entscheiden.
Würde dann gerne 2 tage die Woche arbeiten,jeweils halbtags.
Meine Mama hat sich auch schon angeboten den Kleinen in der Zeit zu nehmen.

Aber bis dahin vergeht ja noch viel Zeit!

LG,Silke


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   destiny6178
schrieb am 22.09.2008 13:56
hallo,

also ich werde 1 jahr zu hause bleiben und dann 1 jahr nur teilzeit arbeiten.
anders geht es bei uns leider nicht, da es doch finanziell eng wird mit 3 kindern.
damian geht ab 1 jahr zur tagesmama, wo auch destiny noch bis 30.9.08 ist. danach geht
er in die kita, wo destiny jetzt hinkommt.wenn die beiden knirpse dann in die kita gehen, kann ich auch wieder vollzeit arbeiten...sofern ich das will. werd sehen, wie ich das mit 3 kindern alles so auf die reihe bekomme.

lg carmen


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   lale99
schrieb am 22.09.2008 13:56
Hallo,

ich habe momentan eine 75% Stelle und werde nach der gesetzlichen Mutterschutzfrist von 8 Wochen wieder mit 30% einsteigen,nach einem Jahr dann denke ich 50%.
wir haben sehr flexible Arbeitszeiten und meine Mutter nimmt das Baby einen Tag in der Woche zu sich.
Ich persönlich bin sehr glücklich darüber, habe das bei meinem ersten Sohn auch so gemacht und war echt froh darüber, mir wäre zu Hause die Decke auf den Kopf gefallen,
aber jeder Mensch ist anders, finde es auch toll wenn lange zu Hause bleibt, nur ich könnte das nicht!

LG
Anke


  Werbung
  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   daniguni
schrieb am 22.09.2008 14:03
Meine Wunschpläne sind auch, 1 Jahr daheim zu bleiben und danach in Teilzeit wieder einzusteigen. Hängt aber davon ab, wie und wo ich eine Betreuung finden werde.


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   *Giuliana*
Status:
schrieb am 22.09.2008 14:09
@Daniguni:

Ich weiß, dass bei uns die Kinderkrippe recht teuer ist (500 €) im Monat, schon allein deswegen würde es sich nicht lohnen für eine Differenz von 100 - 200€ arbeiten zu gehen.


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.09.2008 15:19
Ich war immer ein knappes Jahr daheim und bin dann wieder Teilzeit gegangen.
Diesmal werde ich wohl mindestens 3 Jahre daheim bleiben, mit vier Kindern, Haus, großem Grundstück und den vielen Viechern ist das logistisch nicht anders möglich, zumal ich auch noch Oma und ihren Haushalt versorge.


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
avatar    pinksakura
schrieb am 22.09.2008 15:39
Hallo,

ich werde ein bis zwei Monate nach dem Mutterschutz elternzeit nehmen und dann muss ich wieder arbeiten. Erst nur halbe Tage und sobald ich zu den 4 Glücklichen unter 1000 Bewerbern hier zähle mit nem Gantagesplatz in der Krippe, wieder ganz einsteigen. Bin Freelancer und bekomme im Mutterschutz kein Geld von einem Arbeitgeber - deswegen muss ich so früh wieder arbeiten. Noch hinzukommt, dass ich und mein Kind uns während der Elternzeit privat oder freiwillig Krankenversichern müssen, weil ich in dieser Zeit aus der Pflichtversicherung fliege... also kann ich mir kein Jahr leisten...

Es wird einem auch nicht so leicht gemacht, wenn man unverheiratet und selbständig ist als Mutter. Denn als Schwangere oder frischgebackene mutter kann man auch nicht alle Agenturjobs annehmen und Nachtschichten schieben...

LG


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
avatar    xanthippe
schrieb am 22.09.2008 15:42
Bei meinem Sohn war ich jetzt ein Jahr zu Hause und habe mich total gefreut, nun wieder TEilzeit arbeiten zu gehen.
Beim nächsten planen wir im Moment, dass ich 6 Monate voll zu Hause bleibe und dann Vollzeit arbeite und mein Mann zu Hause bleibt.
Mehrere Jahre zu Hause zu bleiben kann ich mir gar nicht vorstellen.
GsD kann mein Mann sich gut vorstellen, dass wir uns abwechseln und das ist total prima.

LG, Xanthippe


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
avatar    troll34
schrieb am 22.09.2008 16:45
Ich werde auf alle Fälle 3 Jahre zuhause bleiben. Durch die Schwangerschaft wurde mein befristeter Arbeitsvertrag nicht verlängert und so stehe ich eh ohne Arbeit da. Und wenn das Würmchen im Kindergarten ist suche ich mir einen 400,- Job.


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
avatar    danny29
schrieb am 22.09.2008 17:28
ich bin der hauptverdiener bei uns, deshalb gehe ich direkt nach dem muschu wieder voll arbeiten.


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
avatar    Looney
Status:
schrieb am 22.09.2008 18:35
Ich möchte die ersten 3 Jahre komplett zu Hause bleiben und dann nur noch halbtags arbeiten gehen.


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   kaffeetante78
schrieb am 22.09.2008 19:03
Ich werde 14 Monate zu Hause bleiben und dann wieder voll arbeiten gehen. Evtl. wird dann mein Mann auf 80% reduzieren...

So der Plan.

LG
K.


  Re: @All: Wie lange habt Ihr vor zu Hause zu bleiben
no avatar
   *Giuliana*
Status:
schrieb am 23.09.2008 12:16
Hallo Ihr Lieben!! smile

also durch die Bank bleibt fast jeder "nur" ein Jahr zu Hause.

Ich glaube die Zeiten sind vorbei wo Frau länger als 3 Jahre zu Hause geblieben ist. Es kommt wahrscheinlich (neben dem finanziellen - logisch) auch drauf an, wie man selbst so eingestellt ist. Manche bei uns die nach 2 Jahren wieder kamen die waren heilfroh und glücklich weil es ihnen zu Hause einfach zu langweilig und öde war und andere die 10 Jahre und länger Ohnmacht zu Hause geblieben sind, die fandens wunderschön und sagen es war "die schönste Zeit" in ihrem Leben.

Bin mal gespannt wie es mir ergehen wird...

Alles Liebe Euch allen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020