Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Katze zugelaufen!
no avatar
   lale99
schrieb am 19.09.2008 08:23
Guten Morgen Mädels,

vor gut einer Woche jetzt ist uns ein Katerchen zugelaufen,
ich schätze sie ist so 7-9 Monate alt,
steht abends immer auf unserer Terasse, miaut und kommt auch schon ein bißchen rein.
Ich traue mich irgendwie nicht sie richtig zu streicheln,
denke immer an Toxo und das ich ja nicht weiß wo sie überall ist und ob sie Krankheiten hat.

Wir wollen wenn sie jetzt mal über Wochen kommt, sie auch impfen, entwurmen und so, aber dafür ist es eben jetzt noch zu früh.

Was meint ihr??

LG
Anke


  Re: Katze zugelaufen!
avatar    Danielle
schrieb am 19.09.2008 08:32
Liebe lale,

Toxoplasmose wird nur über Katzenkot übertragen - Streicheln (incl. Händewaschen) ist absolut ungefährlich. Es wird lediglich von der Reinigung des Katzenklos abgeraten - das entfiele bei Dir ja.

Das kleine Wesen freut sich ganz sicher über Deine Zuwendung zwinker.


  Re: Katze zugelaufen!
no avatar
   rose1980
schrieb am 19.09.2008 09:37
Hallo,

du kannst dich mit Toxoplasmose auch anders anstecken.
Trotzdem, gut Händewaschen nach dem Streicheln! Natürlich stimmt das mit dem Katzenkot, aber Katzen putzen sich ja überall und somit können Erreger auch ins Fell gelangen, wenn es blöd hergeht.

Lg rose (23+2)


  Re: Katze zugelaufen!
avatar    skegelchen
schrieb am 19.09.2008 10:01
Ich finds schön das ihr euch der Katze annnehmen wollt!!Das ist super

Wir haben selbst auch 4 Katzen und ich möchte keine missen!!


  Werbung
  Re: Katze zugelaufen!
avatar    Kapama
Status:
schrieb am 19.09.2008 10:04
Wenn ihr demnächst eh zum TA geht mit ihm oder ihr (Du schreibst Katerchen und sie), dann könntest Du ihn/sie auf Toxo untersuchen lassen.

Aber kleiner Hinweis: Seid ihr sicher, dass sie nirgends hingehört? Bei meiner Freundin geschieht im Moment das gleiche und da wissen wir, dass er eigentlich ein Zuhause hat. Er findet es bei ihr nur schöner. Nicht das es da Ärger gibt....



  Re: Katze zugelaufen!
avatar    LeFey
schrieb am 19.09.2008 12:20
Die gehört bestimmt wo anders hin. Katzen suchen sich öfter einen zusätzlichen Dosenöffner... wenn sie nicht völlig verwahrlost ausschaut, lass gut sein.


  Re: Katze zugelaufen!
no avatar
   rose1980
schrieb am 19.09.2008 12:49
Zitat

Wenn ihr demnächst eh zum TA geht mit ihm oder ihr (Du schreibst Katerchen und sie), dann könntest Du ihn/sie auf Toxo untersuchen lassen.

Das ist zwar generell gut (meine Katzen sind auch untersucht), aber gibt laut meinem Tierarzt keine absolute Sicherheit. Denn angenommen die Katze geht raus oder hat einen übergitterten Balkon oder so, und ist zur Zeit Toxo-negativ, dann kann sie sich ja noch immer infizieren und ist dann für eine gewisse Zeit Überträger.

Am besten du passt einfach auf!

Lg rose (23+2)


  Re: Katze zugelaufen!
no avatar
   lale99
schrieb am 19.09.2008 21:20
DAnke für Eure Antworten!
Die Katze gehört niemandem hier, habe die Nachbarn gefragt und sie meinte die läuft schon länger hier auf den Wiesen herum,
ich warte jetzt erstmal ab, wir haben ja auch schon einen Hund, bin nur sehr tierlieb und kann da echt schlecht nein sagen,
wir füttern sie auf jeden Fall weiter und sehen wie sich alles entwickelt.

LG
Anke


  Re: Katze zugelaufen!
no avatar
   mullewapp
schrieb am 21.09.2008 12:17
Hallo Lale,

solltet Ihr den Kater behalten, ist es mit dem Impfen in dem von Euch geschätzten Alter nicht zu früh. Bei uns im Katzenschutz werden die Katzenwelpen mit spätestens 4 Wochen das erste Mal geimpft, da dann der Immunschutz der Mutter(milch)aufgebraucht ist und weitere vier Wochen später wird dann das zweite Mal geimpft. Das Entwurmen sollte in drei Schritten erfolgen, damit alle Wurmstadien ausgeschieden werden können.
Die ersten beide Male dasselbe Mittel nehmen und beim dritten Entwurmen ein anderes, damit auch alle Wurmarten (z.B. Bandwurm) ausgeschieden werden.

Was die Toxoplasmose angeht, solltest Du - wie schon von den anderen Forumsmitgliedern empfohlen - immer vorsichtig sein. Meine Gynäkologin, die zum Glück nicht zu den Katzenhysterikerinnen zählt (wir haben zwei Kater und zwei Katzen, die ich freiwillig nicht weggeben würde), hat mir geraten, die Katzentoiletten entweder von meinem Mann reinigen zu lassen (was ich natürlich bevorzugt in Anspruch nehmeLOL) oder bei der Reinigung einen Mundschutz und Handschuhe zu tragen. Habe unsere Katzen nicht untersuchen lassen, da es eben nicht sicher ist, dass sie Toxoplasmosefrei bleiben.
Knuddel immer noch mit den Katzen, wasche mir aber wesentlich häufiger die Hände danach als früher - auch nach dem Füttern. Sicher ist sicher.
Als Freigänger hat er natürlich auch die Möglichkeit, sich Flöhe eingefangen zu haben, aber das werdet Ihr früh genug merken.

Ansonsten: Viel Spaß mit dem kleinen Kater.


Liebe Grüße,
mullewapp




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020