Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 18.09.2008 14:31
Hallo!

Hätte mal eine Frage an Euch Mit - Endschwangere....

Seit gut einer Woche und jeden Tag stärker, spüre ich den Kleinen nicht mehr sooo deutlich wie vorher. Jetzt bewegt sich eher der ganze Bauch d.h. er verbeult sich grosszügig und meine Blase scheint er nicht wirklich zu mögen.
Trotzdem habe ich den Eindruck, dass er sich an manchen Tagen z.b. auch heute nicht ganz so wirklich bewegt. Mit dem Angelsound tue ich mich auch immer schwerer ihn zu finden.
Am nächsten Tag z.B. spüre ich dann wieder jeden kleinsten Schluckauf.

Ich bekomme immer mehr Panik und habe übelste Alpträume die mich fix und fertig machen und den ganzen Tag nicht loslassen. Also wirklich ätzende und angst machende Träume.
Ich steh ich der früh und auch in der Nacht auf und muss erst mal abchecken ob ich wirklich schwanger bin.
Ich habe panische Angst, dass auf den letzten Metern etwas ist und ich kann mir immer noch nicht vorstellen ein Kind zu haben.
Die KIWU - Behandlung hat irgendwie einen Schalter bei mir ausgelöst und ich denke immer noch das ich es nicht verdient habe ein Kind zu bekommen.

Ich weiss das ist total konfus und ich bin wirkllich am überlegen, ob ich nicht zu einem Psychologen gehen sollte..... traurig


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
avatar    lotta76
schrieb am 18.09.2008 14:38
ach süsse,
das kenne ich alles!
geht mir auch immer öfters so.
aber ich glaube es ist einfach normal dass die kleinen sich zum schluss hin nicht mehr so bewegen. die haben ja auch nicht mehr den platz.
manchmal frage ich mich abends, ob ich ihn überhaupt schon gespürt habe heute...

ich glaube wir sind einfach alle froh wenn wir die kinder in den händen halten!
man hat einfach irgendwie das gefühl man hätte mehr die kontrolle. schon komisch!

auch du hast es bestimmt mehr als verdient ein kind zu bekommen!
aber wenn du das gefühl hast es täte dir gut mal mit jemandem zu reden, dann versuch das doch! ich finde das ist nix dabei!

lass dich drücken!

claudia


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
no avatar
   Thinka906
schrieb am 18.09.2008 15:08
Komm mal her, Süße, knuddel

Unsere kleine Zappeline ist in letzter Zeit auch etwas ruhiger geworden, aber wie auch Claudia schon schreibt, sie haben ja auch weniger Platz, um richtig zu strampeln und Purzelbäume zu schlagen. Ich merke auch immer, dass ein paar sehr aktiven Tagen 1 - 2 ruhigere folgen - dann ruht sie sich scheinbar wieder aus. Das ist sicher bei eurem Zwergi auch so, wenn du ihn trotz allem noch regelmäßig spürst, ist das sicher in Ordnung.

Ansonsten sind mir deine Gedanken auch bekannt. Richtig schlimme Alpträume habe ich zwar nicht, aber mir kommen auch immer wieder Gedanken wie "wir kriegen doch keine Kinder, warum sollte sich das jetzt ändern?". Irgendiwe denkt man nach jahrelangen Rückschlägen immer, es müsste auch dieses Mal ein Haken an der Sache sein. Ich komme auch regelmäßig mit meinen Vorbereitungen ins Stocken, weil ich Angst habe, dass die Kleine nachher doch nicht bei uns ist.
Ich denke, zu den normalen Ängsten, die jeder am Ende der Schwangerschaft hat, kommen bei uns noch die schlechten Erfahrungen aus der KiWuZEit dazu und verstärken alles. Aber es wird alles gut Ja
Wenn du das Gefühl hast., ein Gespräch bei einem Psychologen könnte dir helfen, versuch es doch mal. Ich habe immer viel mit meiner FÄ gesprochen, die sich auch echt Gedanken über unsere Situation gemacht hat und immer darauf eingegangen ist, das hat mir auch geholfen. Und wir hier sind natürlich auch jeder Zeit da. knuddel

LG

Kristina


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
avatar    Lutzie
schrieb am 18.09.2008 15:38
Hi Süße,

Du sprichst mir aus der Seele - solche Gefühle und Gedanken habe ich auch seit ich in Muschu bin.

Morgens oder nachts fasse ich immer zuerst an meinen Bauch und schau, ob ich überhaupt schwanger bin (so langsam sollte es eigentlich mal angekommen sein). Dann überlege ich auch öfter, ob ich die Kleine heute schon gespürt habe. Aber auch ich bemerke eher Verschiebungen und der Bauchdecke oder auf der rechten Seite kommt öfter mal ein Händchen oder Füßchen raus mit einer kleinen Beule. Für richtige Bewegungen ist es wohl inzwischen zu eng.

Gestern als ich mit meiner Mum noch ein paar Kleinigkeiten fürs Baby besorgt habe sind mir auch Gedanken im Kopf umher gegangen, was denn wohl wäre, wenn jetzt auf den letzten Metern noch was wäre mit dem Krümel. Meine Mum hat dann gemeint, ich solle ruhig sein, sie hat auch selbst schon so üble Gedanken hin und wieder,...

Ich glaube das ist wirklich ganz normal und wir sind wohl alle schon etwas nervlich angespannt so kurz vor der Geburt und weil man sich das Ganze nicht so richtig vorstellen kann,...Für mich ist das immer noch unvorstellbar, dass ich in ein paar Wochen mein Baby in den Händen halten werde,...

GLG Svenjaknuddel


  Werbung
  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
no avatar
   annabelle06
Status:
schrieb am 18.09.2008 15:40
Na was sind denn das für Reden!HammerVon wegen "Du hast es nicht verdient"!!!!Wenn man sich überhaupt ein Kind verdienen muss, dann haben es ja wohl die verdient- die wie Ihr- für ein Kind durch ein langes Tal der Tränen gegangen sind! Schau mal, was der Kleine schon wiegt, so schwer war meine Erstgeborene nicht mal bei ihrer Geburt(38+0). Es ist völlig normal, dass die Kleinen "Großen" sich nicht mehr so viel bewegen. Stell Dir mal vor, wie eng es mittlerweile da ist. Du wirst bald Deinen Süßen in den Armen halten und es wird alles gut sein. Ich glaube Du brauchst keinen Psychologen, Deine Ängste zeigen doch nur, was Du schon für eine wundervolle Beziehung zu Deinem Kleinen aufgebaut hast. Und glaube bloß nicht, dass die Ängste aufhören, wenn es da ist. Da macht man sich auch wegen jedem Pups verrückt!

Liebe Grüße!


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
no avatar
   Mohrle und die (B)Engel :-)
schrieb am 18.09.2008 15:55
Zum Ende der Schwangerschaft hin ist weniger Platz im Bauch, da werden die Bewegungen schwächer. Sollten sie ungewöhlich selten werden und dich das verunsichern, lass es beim Doc abklären. Aber wenn die Intensität abnimmt, ist das dem Platzmangel geschuldet.


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.09.2008 16:26
Hallo,

ich kann dich sooo gut verstehen! knuddel
Ein richtiges Strampeln spüre ich auch nicht mehr.Mein Bauch schlägt statt desen richtige Wellen!
Tut manchmal richtig weh.
Man kann dann richtig sehen wie sich ein Körperteil unter der Bauchdecke durchschiebt.

Auch das Schlafen ist nur noch eine Qual.traurig
Entweder muss ich auf Toilette,mein Mann schnarcht Hammer,der Kleine macht Aufstand oder meine Hüfte schläft ein!
Habe seit Wochen nicht mehr durchgeschlafen!
Manchmal quälen mich auch Alpträume.Die können richtig fies sein.Kann dann gar nimmer schlafen.

Selbst tagsüber fühle ich mich total platt.
Mein Bauch wird immer öfter und länger ganz hart.

Jetzt wird es langsam Zeit das unsere Mäuse kommen!

LG,Silke


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
avatar    Daisy77
schrieb am 18.09.2008 20:22
Es ist vollkommen natürlich wenn Du so empfindest, aber sei trotzdem vorsichtig. Das kann auch nach der Geburt umschlagen in eine faustdicke Wochenbettdepression! Vielleicht wäre es wirklich besser wenn Du Dir vorher schon professionelle Hilfe zum Reden suchst, damit es nachher nicht so knüppelhart kommt, denn wenn Du wirklich diese Depressionen bekommst, wirst Du jede Hilfe ablehnen!

Ich will das eigentlich gar nicht so krass darstellen wie ich das jetzt geschrieben habe, und Dir auch keine Angst machen, aber das "ich verdiene es nicht" hat mich an einen Fall in meiner Nachbarschaft erinnert. Eine Frau ist auch nach jahrelanger KiWu-Behandlung erst schwanger geworden und hat ebenfalls diese Gedanken gehabt. Sie hat ein Jahr lang das Kind absolut verweigert! Heute ist zwar alles wieder gut, aber sie bereut es so sehr keine Hilfe angenommen zu haben, kein Mensch kann ihr dieses erste Jahr zurück geben!


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
no avatar
   Bertine
schrieb am 18.09.2008 20:38
Hallo Kleines,
ich weiß wovon du sprichst - und mein Mann kann wohl inzwischen
ein Buch über meine Panikattacken schreiben zwinker
Gerade wir Kinderwünschler sind wohl mit doppelter Angst belastet,
durch den steinigen Weg, den wir bis zur Schwangerschaft überhaupt hatten...
Aber die letzten Meter schaffen wir auch noch - HUNDERTPRO Das ist super

Knuddelgruß


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
no avatar
   Britta37
schrieb am 18.09.2008 21:04
Du darfst jetzt nicht die Nerven verlieren. Es ist alles in Ordnung .... Am Ende der Schwangerschaft wird der Platz eng, das Baby ruht sich aus und bereit sich auch auf die Geburt vor.
Mir ging es vor 5 Monaten ähnlich ... Und jetzt liegt da dieses wunderbare Baby, juchzt, lacht und macht mich zum glücklichsten Menschen auf der Welt. So wird es dir auch gehen. Vertrau deinem Baby.


  Re: @ Oktoberlies - Kindsbewegungen ... Alpträume vorsicht lang
no avatar
   Anonymer User
schrieb am 19.09.2008 10:49
Ich danke Euch aufrichtig für Eure Worte!

Dachte wirklich schon, dass ich einen an der Waffel bekommen habe. Es ist beruhigend zu wissen, dass ich nicht alleine da stehe.
Deshalb versteht mein Mann nicht warum ich dieses Forum BRAUCHE.

Fühlt Euch gedrückt knuddel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020