Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  2 Fragen: Geburtsurkunde und Amoxicillin
no avatar
   vcnjkehfwefnc
Status:
schrieb am 18.09.2008 11:42
Hallo Ihr Lieben,
hier meine 1. Frage
heute morgen beim Frühstückstisch hab ich meinem Stinker mal gesagt das er langsam mal seine Geburtsurkunde von seinen Eltern besorgen soll wg. Vaterschaftserkennung.
Er behauptet er hat KEINE!!!! Muss dazu sagen er hat die kroatische Staatsangehörigkeit aber ist hier in Deutschland geboren. Das kann doch nicht sein oder? Er hat seine Mutter angerufen, sie hat keine vom ihm!!!!
Haben uns voll gezofft und er ist stinkig abgehauen. Sitz jetzt hier und heul die ganze Zeit, weil ich schon wieder denk er will die Vaterschaft nicht.
Wäre um Euer Wissen dankbar. Kann mir absolut nicht vorstellen das es das gibt.

2. Frage Muss wg starkem Husten (V.a. Keuchhusten (Blutwert läuft noch)) und die restlichen Blutwerte CRP (Entzündungswert) erhöht und Blutbild nicht in Ordnung Amoxicillin 1000mg schlucken 10Tage 3xtgl. = 30Stk.!!! Amoxi weiss ich ist okay in der SS, aber gleich 30 Stk.?!
Jetzt stellt sich mir die Frage trinke morgens immer nen großes Glas Milch/Kaba. Darf ich das trotzdem? Sind Milchprodukte während dieser Einnahme okay?
Vielen lieben Dank für Eure Antworten.
Liebe Grüße
Yvonne


  Re: 2 Fragen: Geburtsurkunde und Amoxicillin
avatar    Pet und Tom
schrieb am 18.09.2008 11:52
Ich kann dir leider nur bei deiner ersten Frage vielleicht etwas helfen.
Bei mir ist das so gewesen das meine Mam auch nicht mehr meine Geburtsurkunde hatte und meinte sie hätte keine. Da ich aber weiß wo ich geboren bin, hab ich da mal beim Standesamt angerufen und nachgefragt. Die haben mir dann gesagt ich muß was schreiben, dass ich eine Geburts-/Abstammungsurkunde brauche und die ganzen Daten meiner Eltern (Namen, deren Geburtsdaten, Mädchennamen der Mutter) und 8 Euro in Briefmarken. Also hab ich das so geschrieben und hin geschickt. Hat dann knapp 3 Wochen gedauert bis ich eine beglaubigte Abschrift der Abstammungsurkunde mit der Post bekommen hab.
Bei mir war das Problem meine Mam ist in Schottland geboren und mein Vater in Norwegen und sie haben in Norwegen geheiratet. ABER das war nicht das ausschlagende. ich bin ja in Flörsheim am Main geboren und dort wurde ja dann auch meine Geburt dem Standesamt gemeldet also haben die das dort auch in dem Familienbuch stehen.

Ich hoffe ich konnte dir damit auch etwas helfen.

Lg Pet


  Re: 2 Fragen: Geburtsurkunde und Amoxicillin
no avatar
   caucaja
schrieb am 18.09.2008 11:54
Hallo!

Zur Geburtsurkunde: zumindest zur Heirat braucht man immer eine neu ausgestellte Geburtsurkunde. Die gibt es ohne weiteres bei dem Standesamt in dem Ort in dem man geboren ist. Bei mir hat eine email an das Sandesamt gereicht. Ein Telefonat tut es sicher auch.

Musste auch in der 38. SSW Amoxicillin nehmen. Bei Antibiotika muss man eben immer die volle Dosis nehmen. Mach dir keine Sorgen, das schadet dem Kind nicht (ich weiss, ich hatte mir auch Sorgen gemacht...).

Gruss


  Re: 2 Fragen: Geburtsurkunde und Amoxicillin
avatar    Lina+3
Status:
schrieb am 18.09.2008 12:07
Ich hatte auch keine Geburtsurkunde, habe dann bei der Gemeinde angerufen, wo ich geboren bin und sie wurde mir zugesandt. Das sollte doch auch bei deinem Freund möglich sein. Denn die Geburt wird ja registriert. Braucht man denn für die Vaterschaftsanerkennung überhaupt eine Geburtsurkunde? Frag doch mal nach, was man da haben muss.

Wegen der AB: Du mußt die volle Dosis nehmen. Das schadet dem Kind nicht. Viel schädlicher wäre eine verschleppte Infektion.

LG


  Werbung
  Re: 2 Fragen: Geburtsurkunde und Amoxicillin
no avatar
   hondalogo
schrieb am 18.09.2008 12:31
Wegen der Geburtsurkunde würde ich mich nicht streiten. Einfach ein Schreiben mit Kopie vom Ausweiß und bitte um Geburtsurkunde an das Standesamt schicken, wo er geboren ist. Kostet bei uns 7 Euro ohne Versandkosten.

Milch sollte mit Antibiotika nicht eingenommen. Im Zweifelsfall einfach Packungsbeilage lesen.
Viel warmen Tee trinken und Wärmflasch mit rumschleppen. Was immer hilft, dick einpacken mit Wärmflasche schlafen und viel warmen Tee trinken( Zitronensaft mit heißem Wasser-kann ich empfehlen, hat viel Vitamin C+desinfiziert)

Grüßle Kathi


  Re: 2 Fragen: Geburtsurkunde und Amoxicillin
no avatar
   pebbles30
schrieb am 18.09.2008 12:53
Hallo,


früher gab es nicht immer automatisch eine geburtsurkunde. Auch hier nicht.
Meine Eltern haben für uns Kinder jeweils eine Urkunde fürs Kindergeld bekommen und das war es.
Mein Mann hat z.b. auch eine Geburtsurkunde, weil seine Eltern gleich eine beantragt haben.


als wir geheiratet haben, reicht einfach eine beglaubigte Kopie vom Familienstammbuch.
Aber wenn dein Freund hier geboren ist, einfach das Standesamt anschreiben, wo es eingetragen wurde.


wobei Freunde von uns sowas auch nicht gebraucht haben, da tat es einfach der Personalausweis.



viele Grüsse
pebbles


  Re: 2 Fragen: Geburtsurkunde und Amoxicillin
avatar    Pet und Tom
schrieb am 18.09.2008 17:07
@lina+3: Bei unverheirateten Paaren brauch man die Geburts- bzw Abstammungsurkunde zu Vaterschaftsanerkennung. Da man sich dann auch gleich mit entscheiden muß welchen Familiennamen das kind führt. Auch wird dann gleich geklärt ob der Vater auch das Sorgerecht bekommt. Bei unverheirateten ist es nämlich nicht so das der VAter auch automatisch das Sorgerecht mit bekommt. Außerdem kommt hinzu das manche Ämter dann bei einer nicht vorliegenden Vaterschaftsanerkennung einen gleich weiter ans Jugendamt schickt um die Vaterschaft fest stellen zu lassen. Den ganzen Stress mit dem VAterschaftsgutachten muß man sich ja nicht geben, wenn der Vater sein Kind anerkennen möchte.

Weiß das daher weil ich das Problem bei meiner Großen hatte.


  Re: 2 Fragen: Geburtsurkunde und Amoxicillin
no avatar
   cohe
Status:
schrieb am 18.09.2008 19:41
Hallo LillyAnn,

hatte dir schon einen mega Text geschrieben, aber leider ist mein Programm gerade abgestürzt. Also, falls du noch Fragen hast oder meine Antworten unverständlich sein sollten, schreibe mir bitte per PN.

Also, als Fachmann (bin Standesbeamtin) kann ich dir soviel sagen:

VA muss sein, denn sonst steht kein Vater fest. Du musst zustimmen. Beides kann beim St.Amt, Jugendamt oder Notar passieren.
Mitbringen solltet ihr eure Ausweise bzw. kroatischen Pass (Aufenthaltstitel) und eure Geburtsurkunden (brauchen nicht aktuell sein). Dein Freund bekommt seine im Heimatstandesamt. Entweder sollte die kroatische Geb.Urk. mit Apostille und deutscher Übersetzung (in BRD gefertigt!!) oder eine internationale Geb.Urk. vorgelegt werden.

Benötigt werden diese Unterlagen spätestens bei der Geburtsbeurkundung. Je länger die Beschaffung dauert, desto länger verzögert sich die Beurkundung der Geburt (bis zu 6 Monate). Also nada Kindergeld, Elterngeld usw..

Der Name ist gesetzlich geregelt, das Kind erhält deinen Namen. Rate auch von einer Namenserteilung ab (ob vorgeburtlich oder hinterher), solange ihr nicht verheiratet seid.

Kraft Gesetz erhälst du das alleinige Sorgerecht und nur du bestimmst beim Jugendamt, ob ihr das gemeinsame Sorgerecht ausüben möchtet und welchen Namen dein Kind tragen soll.

LG und alles Gute

Cohe




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020