Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  doch lieber ogtt ?
avatar    Anne 9
schrieb am 18.09.2008 09:47
Guten Morgen,

ich hab da mal eine Frage.
Ich hatte ganz am Anfang dieser Schwangerschaft erhöhte Nüchternwerte.Deshalb bin ich gleich zum Diab-Arzt.Der verschrieb mir auch sofort Insulin zur Nacht.
Seit der 21. SSW spritze ich auch zu den Mahlzeiten.Meine Werte sind immer o.k.
Ob mit oder ohne Insulin,ich überschreite nie die Grenzwerte.Das höchste 1 Std. nach dem Essen war mal 136 mg/%,sonst immer zwischen 100-120 mg/%.
Jetzt hab ich wegen der guten Werte das Insulin mal weggelassen,und sie sind weiterhin gut.Also identisch.Heute morgen nüchtern: 76 mg/% !!! 1 Std. nach dem Frühstück 104 mg/%.
Wenn ich meinen Diab.-Doc darauf anspreche,meint er man könne ja jetzt nicht sagen,ob ich die guten Werte dem Zwerg zu verdanken hab,oder nicht.

Nun geh ich Samstag wohl zum oGTT.Ich muß KLarheit haben!Er findet es sinnlos,das Kind könnte ja Insulin für mich mitproduzieren.Aber dann kann man das ja bei jeder Schwangeren mit unauffälligem oGTT sagen,oder?
Mein HbA1c-Wert ist übrigens 4,6 (untere Norm!)

Das macht mich noch verrückt!

Dienstag wird zwucki wohl wieder vermessen.Bin gespannt,denn sie ist sehr ruhig und ich hab das Gefühl daß sie kaum wächst!
Sind Eure auch so ruhig?Ich merke sie am meisten in der Scham/ und Leistengegend,aber immer nur zart.Hab auch eine VW-Plazenta.Aber etwas aktiver könnte sie wirklich sein.
Find ich irgendwie beunruhigend die ganze Situation!

Geht es Euch auch so?


  Re: doch lieber ogtt ?
avatar    pinksakura
schrieb am 18.09.2008 11:58
Hallo,

ich hab auch eine Vorderwandplazenta und meine hebamme meinte, es ist normal, dass ich den Kleinen nicht so doll spür wie Mütter mit einer HwPlazenta.

Deine Werte sind um einiges besser als meine - ich hatte vorgestern einen test und dabei kam ein Nüchternwert von 94 raus. Nach einer Stunde hatte ich 217 und nach 2 Stunden 155.
Ich hoffe, dass ich kein Insulin brauche und es mit der Ernährung hinbekomme. Wie waren deine Testwerte denn? Hast du deine Ernährung denn umgestellt? Damit müssten die Werte sich ja auch verbessern. Kann der Arzt nicht feststellen, ob die Bauchspeicheldrüse deines Krümls für dich mitproduziert? Bei mir wird das am Montag durch ein Organscreening per US nachgeschaut...
ich geh davon aus, dass man da einiges erkenne kann - aber näheres erfahre ich nächste Woche!

LG und viel Glück


  Re: doch lieber ogtt ?
avatar    Anne 9
schrieb am 18.09.2008 14:05
hallo,

nein ein test wurde ja bisher nicht gemacht.ich mache ihn am samstag.ich vermute,daß der 1 std.- wert etwas zu hoch sein wird.oder auch nicht.
vorhin hatte ich vor dem essen 69,und 1,5 std. danach 84.warum soll ich also insulin spriten?
mein aezt läßt sich nicht überzeugen.....
zum doppler muß ich am 30.9. dort wird alles vermessen.anhand der zwergenentwicklung kann man sehen,ob das kind evtl.zuviel mitproduziert.
hm,.....

Alles GUte für Dein Organscreening!


  Re: doch lieber ogtt ?
no avatar
   Mondschatten
schrieb am 19.09.2008 08:01
Wenn Dein Kind für Dich Insulin produzieren sollte, ist das schlecht!! Dann wird der Kleine auf jeden Fall nach der Geburt unterzuckern und ggf. auch dramatisch.
Ich würd den OGTT auf jeden Fall noch mal machen und mich mit dem DIabetologen in Verbindung setzen. Und auf keinen Fall das Insulin so einfach absetzen!! Mein Gott, ein SS-Diabetes dauert gerade mal bis zur Geburt, Spätschäden zeigen sich schnell am Kind und den Nabelschnur- und Plazentagefäßen, das wird man ja wohl ein paar WOchen durchhalten! Ich hatte das auch, und natürlich fand ich die ewige Kontrolle und die Piekserei ätzend, aber das ist ein begrenzter Zeitraum!!!

LG,

Andrea




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020