Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  gestern gvk - nun angst vor geburt
avatar    danny29
schrieb am 18.09.2008 09:15
guten morgen,

wir hatten gestern wieder gvk. meine hebi ist echt klasse, um das mal vorweg zu sagen Ja

sie erzählt immer viel "kreißsaal-geschichten" und wir müssen viel lachen. dadurch hat sie mir auch schon die angst vor der geburt selbst etwas genommen.

gestern ging es aber übers wochenbett (u. a. auch wochenfluß). mir wurde richtig schlecht und mein erster gedanke war "oh gott, doch lieber nen kaiserschnitt".
natürlich möchte ich am liebsten spontan entbinden, aber das wochenbett nach nem ks hört sich "angenehmer" an als nach einer spontan geburt (überall läuft es, es riecht extrem usw. )

aaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhh.................. Hilfe



  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   *Bea*
schrieb am 18.09.2008 09:20
Hö? Also den Wochenfluss fand ich garnicht schlimm. Ich hatte den totaaaaaal lange (6 Wochen), aber man wechselt die Binden ja schon desöfteren mal, daher stinkt das auch nicht wirklich. Ist genauso als hättest du 6 Wochen lang deine Periode und würdest Binden benutzen. Ok, am Anfang etwas stärker, aber schlimm ist das wirklich nicht!


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   11Schnappi
Status:
schrieb am 18.09.2008 09:25
Hallo,
es gibt auch Frauen, die haben das nur ganz kurz (so wie mich). Eigentlich nur wie eine kurze Periode.
Finde das im Vergleich zu dem, was einem Kaiserschnitt nachfolgt, wirklich vernachlässigbar.
Nicht kirre machen lassen. Mir gings auch so, nach den ersten paar Terminen Geburtsvorbereitung hatte ich ganz unruhige Nächte. Desto näher der Geburtstermin rückte, desto weniger hat mir das alles ausgemacht.
Liebe Grüße
Sybille


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
avatar    Sophie33
schrieb am 18.09.2008 09:28
Hallo,
also in der ersten Zeit war ich von so vielen Eindrücken überwältigt, dass ich mir um den Wochenfluss nun so gar keine Gedanken machte. Das Gröbste war davon nach 2 Wochen vorbei. Fand ich gar nicht schlimm oder eklig. Klar riecht es, wenn man die Nase direkt über die Binde hält, aber das passiert ja nur beim Wechseln. Fand die Blähungen in der Schwangerschaft störender zwinker
Musst dir wirklich keine Sorgen machen.
Liebe Grüße
Sophie


  Werbung
  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
avatar    Eisbaer_288
Status:
schrieb am 18.09.2008 09:30
Hallo Dannie,

also da ich ja schon beides durch hab kann ich dir ein wenig darüber erzählen.
Bei meiner großen hatte ich einen KS nun gut der Wochenfluss ist im Prinzip das selbe wie bei einer Spontan Geburt nur mit dem Unterschied das man noch zusätzliche Schmerzen hat weil man sollte nie vergessen ein KS ist eine Bauch OP. Ich hab ca 1 1/2 Monate mit Schmerzen und Druckgefühl gekämpft mal abgesehen von dem langen Aufenthalt im KH.
Mein zweites Kind kam Spontan und obwohl ich geschnitten und gerissen bin bis zum äusseren Schliessmuskel des Anus, muss ich sagen würde ich Spontan immer wieder vorziehen. Trotz der Naht hatte ich keine Schmerzen, das Stillen hat besser geklappt, ich bin am nächsten Tag nachhause und das mit dem Wochenfluss naja soooo schlimm ist das nicht.
Bin zwar auch froh das es jetzt am ausschleichen ist aber was sind 6 - 8 Wochen schmerzloser Wochenfluss zu 1-2 Monate Schmerzen und Wochenfluss.
Und zu deinen Ängsten, ich hatte diese auch aber es stimmt wirklich hast du kein Kind im Arm ist alles egal. Vergessen hab ich die Geburt noch nicht muss auch nicht so schlimm fand ich das nicht.
Lass es einfach auf dich zukommen jede Geburt ist anders und verläuft anders und manchmal wird man gar nicht gefragt was man will.
Lg Bine


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   Rahel04
schrieb am 18.09.2008 09:30
Hallo Danny

Das muss nicht sein... ich habe normal entbunden. Kurz nach Geburt konnte ich alleine Aufstehen. Am nächsten Morgen alle Duschen. Der Wochenfluss empfand ich nicht mehr unangenehmer als die Mens. Ich habe eine spezielle Flasche bekommen um mich nach dem Toilettengang untenrum zu waschen. Ich konnte sogar im Schneidersitz sitzen, obwohl ich auch genäht wurde.
Lass es auf dich zukommen und sollte es schlimmer sein, dann wirst du dafür ja 1000000 entschädigt. Deine Gedanken sind nicht beim Wochenfluss sondern deinem Wurm smile

Also ja keine Angst.

Rahel


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   Potilla
schrieb am 18.09.2008 09:31
Also, ich hatte einen Kaiserschnitt und länger als 6 Wochen den Wochenfluß. Es wurde zwar immer weniger, aber trotzdem war es die ganze Zeit da.
Also kann man sich bei KS auch nicht darauf verlassen, dass der Wochenfluß kürzer ist.

Liebe Grüße, Potilla


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
avatar    Daisy77
schrieb am 18.09.2008 09:37
So schlimm ist es wirklich nicht, Du wirst ja nicht von heute auf morgen Deine tägliche Hygiene vergessen, oder? zwinker

Man sollte nur aufpassen was für Binden man benutzt, ich habe Always genommen und wenn es nur für ein paar Tage wäre, ist das ja auch nicht schlimm, aber da es ja wochenlang geht, wurde ich ganz schön wund von den Dingern - die nehm ich nie wieder!


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   +emmi+
schrieb am 18.09.2008 09:47
wie sollte sich der wochenfluß bei kaiserschnitt und sponatnentbindung unterscheiden? der kommt doch von der gebärmutterrückbildung und die erfolgt doch so oder so...
beim kaiserschnitt wird normalerweise der muttermund noch von innen durchstoßen, damit es besser abfließen kann...
also davon würde ich die entbindungsvariante nicht abhängig machen....
was ich als novemberlie viel schlimmer finde: 1. die ganzen leckeren weihnachtssachen incl. obstsalat mmmmhhhh eignen sich nicht für eine stillernährungsehr treurig
2. solange man wochenfluß hat darf mannicht baden...wie soll ich denn die ganzen kalten winterabnede überstehen?sehr treurig
lg jowi


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
avatar    66engl
Status:
schrieb am 18.09.2008 09:51
Hallo,
bei unserem vorletzten GVK hatten wir auch das Thema Wochenbett, Stillen... Und nach dem Abend (meine Hebi ist wirklich auch voll nett) hatte ich auch das erste mal etwas angst und machte mir so viele Gedanken. Weiß auch nicht wieso im Grunde hab ich das auch schon gelesen aber es war glaub viel mehr die Tatsache das es jetzt dann bald los geht und ich eher vor der ganzen Verantwortung für die kleine auch etwas Angst bekommen habe. Aber es hat sich wieder gelegt.


Gruß


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
avatar    danny29
schrieb am 18.09.2008 10:12
meine hebi erzählte uns, beim ks wird die gebärmutter noch ausgeschabt, darum blutet es nicht ganz so doll. sie meinte auch, ganz heftig, dass alles nur so läuft, ist es auch nur die ersten 2-3 tage. aber ihr wisst ja wie das ist - man macht sich so seine gedanken.
mal hat man angst vor den wehen-schmerzen (pda sei dank ist diese angst weg), dann hatte ich ne zeit lang total panik vor dem schneiden / reißen. aber diese angst ist gott sei dank auch weniger geworden.

naja, ich werde das schon überstehen. geht ja auch wieder weg. ich bin nur so ein hygiene freak, und als die hebi das gestern so erzählte (sie übertreibt dabei meist auch etwas zwinker ), wurde mir ganz anders.

danke trotzdem für eure aufmunternden worte. und eins kann ich euch sagen: der wochenfluss wird sicher nicht der grund sein, um ein ks machen zu lassen.
die ängste gehen einfach mit einem durch. aber ihr kennt das ja.....



  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   maya24
schrieb am 18.09.2008 12:08
Meine erste Geburt war leider ein KS aber ich hatte danach wirklich einen deutlich geringeren Wochenfluss als üblich.
Warum wusste ich erst 3 Wochen später als ich mit 40 Grad Fieber im Bett lag, mich kaum allein um unseren Kleinen kümmern konnte und es mir wirklich dreckig ging!!!

Diagnose: Lochialstau und verzögerte Uterusrückbildung
(Eine erneute KKH Aufnahme habe ich trotz Drängen der Ärztin auf eigene Gefahr abgelehnt und zu Hause mit Antibiotika und anderen Medikamenten zum Glück in den Griff gekriegt!)

Das kommt wohl nach einem Kaiserschnitt häufiger vor als nach einer spontanen Entbindung.

Daher nehme ich dieses mal gerne einen starken Wochenfluss mit allem was dazu gehört in Kauf wenn mir sowas erspart bleibt!

Lg maya


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   Margarethe2
schrieb am 18.09.2008 12:34
Ich hatte einen (sekundären) KS und einen normalen Wochenfluß, denke nicht viel anders als bei einer spontanen Geburt. Aber: Nach dem KS hatte ich 10 Tage lang bei jedem Schritt große Schmerzen. Die Dusche am 3. Tag war ein Kraftakt, mein Mann hat mir bei der Hygiene geholfen, die mir natürlich auch sehr wichtig war, aber allein hätte ich es kaum geschafft. Da habe ich die Mütter im KH sehr beneidet, die zwar vielleicht Schmerzen beim Sitzen hatten, sich aber sonst fast problemlos um ihre Kinder und ihren eigenen Körper kümmern konnten.

Machst Du auch einen Geburtsvorbereitungskurs? Der hat mir damals sehr viel Angst vor der Geburt genommen.

Alles Gute und nur Mut!

Margarethe


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.09.2008 12:58
Es fließt und riecht nach einem KS nicht anders als nach einer spontanen Geburt.
Habe den direkten Vergleich. Davor braucht Frau wirklich keine Angst haben.


  Re: gestern gvk - nun angst vor geburt
no avatar
   Sine
schrieb am 18.09.2008 15:02
Also Blutungen hatte ich nach dem Kaiserschnitt wie nach der Spontangeburt. Gerochen hat aber nix. Für die 3. Entbindung würde ich auf jeden Fall wieder ´die spontane Entbindung wählen. Ich bin direkt nach der Geburt ohne Probleme selbst aufs Klo marschiert. Nach dem Kaiserschnitt hätte ich ohne Schmerzmittel wahrscheinlich nach 1 Woche noch nicht das Bett verlassen.
Nur Mut, Sine




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020