Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 17.09.2008 20:55
Hallo liebe Mitschwangeren,


ich glaube ich bekomme auf die letzten Tage noch ne Schwangerschaftsdepression :o(
Ich mache mir sooo viele Gedanken. Ich muß als weinen.

Mein Sohn machte sich 9 Tage über Termin das 1. mal bemerkbar. Am 11. Tag wurde er mit Not KS geholt!
Ich möchte so gerne das diesmal alles ganz normal ist. Baby soll so gerne pünktlich sein, ich möchte so gerne eine normale Geburt. Ich habe Angst das mit mir etwas sein könnte und was wäre dann mit meinem Großen?
Ich habe Angst das mein Mann mich nach der Geburt nicht mehr liebt, vielleicht ekel vor mir- weiß ja nicht was unter Wehenschmerz so alles aus einem heraus bricht. Ich habe so viele Ängste und Sorgen und mache mir soo viele Gedanken...

Letzte Woche hatte ich bei der Akupunktur so Globulis bekommen von meiner Hebamme, die halfen ganz gut gegen das Weinen. Heute konnte ich nicht schon wieder fragen weil wir nie alleine sind und ich nicht vor der anderen Schwangeren zeigen wollte das es mir schlecht geht. Außerdem habe ich auch noch das Gefühl das meine Hebamme mich gar nicht richtig mag. Also für mich ist es nicht genug was rüberkommt...

Außerdem haben alle aus dem GVK die jetzt zur Akupunktur kommen schon Wehen, wenn auch vielleicht nur Senkwehen, aber sie haben alle was obwohl 2 davon sogar später sind als ich ( 4 und 9 Tage) und bei uns tut sich gar nix. Ich spüre null was Wehenähnlich sein könnte.

Bin sooo frustriert.
Bin ich damit allein oder geht es vielleicht jemand wenigstens ähnlich?

Luna :o(


  Re: Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
no avatar
   Sionnach
schrieb am 17.09.2008 21:03
Meine Geburt war auch der reine Horror. Kaiserschnitt nach geplatztem Blinddarm 5 Wochen zu fürh unter Vollnarkose natürlich, Mausi mit Anpassungsstörung in eine weit entfernte Kinderklinik, nach 4 Tagen hatte ich sie endlich im Arm... Ich habe definitiv eine Posttraumatische Belastungsstörung davon getragen! Aber ich halte mich daran fest, dass es beim nächsten Mal besser wird! Ich eine tolle natürliche Geburt haben werde, nach der ich mein Kind in die Arme schließen kann!
Ich kann so gut verstehen, dass du Angst hast, aber du solltest nach vorn schauen und nicht zurück! Es wird alles gut sein so, wie es auch immer kommt. Ich wünsche dir alles Gute, viel Mut und Vertrauen.


  Re: Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
avatar    silwer
schrieb am 17.09.2008 21:38
Hey, immer mal langsam mit den Pferden hier. Es ist grade mal mitte September.
Bei Jan hatte ich nicht eine einzige Senkwehe. Am ET bekam ich den frustrierenden befund Crvix komplett erhalten, 4 cm lang, fest und dicht zu. Kopf noch nicht im Becken, Kind hängt noch ganz oben unter den Rippen. Ich war gefrustet hoch 3.
In der nacht wurde ich wach, es zog im Bauch, ich mußte auf´s Klo, hatte auch noch Durchfall, na super. Nach 4 Stunden war ich dann aber recht sicher da das nicht der darm ist der da rebelliert, nein, WEHEN!! Jubel. ab zum Doc, CTG schön, auch schon regelmäßige Wehen aber noch sehr leicht. Untersucht" So langsam sollten sie ihren Mann nach Hause zitieren" *Ohnmacht* Abends war Jan dann da, ganz von alleine ohne vorher in kleinster Weise anzukündigen da er sich bald auf den Weg machen wolle.


  Re: Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
avatar    Jeannex
schrieb am 17.09.2008 22:36
Hallo,

schicke Dir mal aufmunternde grüße.
Meine Beiden haben sich ohne eine einzige Senkwehe auf den Weg gemacht, ich weiß also nicht wirklich was Senkwehen sind.

Sei tapfer, Du hast ja noch etwas Zeit, bis es zum Übertragen kommt.
Aber wenn Du so panisch bist, sprich doch mal den FA an, ob man da nicht spätestens am ET aus psychischen Gründen eine Einleitung verantworten könnte.

Und ich würde mal um ein Gespräch unter 4 Augen mit Deiner hebi bitten, wenn Du findest, daß es zu hektisch ist im GVK.
Immerhin kommt sie ja auch zur Nachsorge, oder,?
Dann wäre es halt gut, wenn Du mit ihr klarkommst.


  Werbung
  Re: Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
no avatar
   Miri*
schrieb am 18.09.2008 07:43
Hey DU,

ich kann Dich gut verstehen knuddel , denn auch mich plagen in letzter Zeit oft Ängste bezüglich der Geburt. Für Dich wäre es vielleicht wirklich sehr hilfreich, Du bittest Deine Hebi mal um ein persönliches Gespräch. Das dürfte kein Problem sein, denn dazu ist sie unter anderem ja da. Wegen der Wehen brauchst Du Dir auch echt keine Gedanken zu machen. Bei meinem Sohn hatte ich bis zum Geburtsbeginn nicht eine nennenswerte Wehe. Keine Sekwehen o.ä., gar nichts. Und er ist trotzdem eine Woche vor dem Termin völlig unproblematisch geboren worden. In dieser Schwangerschaft hatte ich ja ab der 30.SSW immer wieder kräftige Wehen, aber seit gut ein-zwei Wochen auch überhaupt nichts mehr *seufz*. Alle gingen davon aus, dass dieses Baby weit vor dem Termin kommen würde, aber inzwischen glaube ich da nicht mehr dran, denn alles ist ruhig zwinker.
Also, wegen Deiner Ängste sprich doch bitte nochmal in Ruhe Deine Hebi an. Es gibt auch bestimmte Akupunkturpunkte, die angstlösend und entspannend wirken. Vielleicht kann sie Dir da weiterhelfen. Ich drück DIch mal virtuell und schick Dir aufmunternde Grüße


  Re: Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
avatar    connlli
Status:
schrieb am 18.09.2008 10:51
Hey, nicht so viel aufregen bitte.
Ich hatte bei meinem Kleinen auch keine Senkwehen und er war nicht mal ansatzweise mit dem Kopf im Becken, sondern ganz weit oben, trotz ständiger Frühwehen die sogar Muttermundwirksam waren, durfte deswegen natürlich auch keine geburtsvorbereitende Akupunktur haben.
Und trotzdem kam er 10 Tage zu früh bei vorzeitigem Blasensprung ganz unproblematisch auf die Welt und das in nur 3 Stunden Kreissaal. Mach Dir bitte keine Sorgen und suche ein Gespräch mit Deiner Hebi, dafür ist sie doch da, sag ihr, welche Ängste Dich quälen und bitte um Hilfe.

Alles Gute Dir


  Re: Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
no avatar
   Tin1980
Status:
schrieb am 18.09.2008 11:19
Hey,

eine Gleichgesinnte.... ist schon komisch irgendwie, die ganze Schwangerschaft ü ber hatte ich kaum Grund zu jammern, außer Übelkeit bis 5.Monat und jetzt halt die letzten 2 Monate Ödeme, aber mir ging es trotzdem immer gut und ich hab kaum weinen müssen oder sonst was.
Und nun?! 2 Wochen vor ET (01.10.) gehts plötzlich los...

Ich hab Angst dass mein Mann danach Probleme haben könnte, mich noch so zu mögen und l ieben wie jetzt. ich hab Angst, dass was schief geht, dass ich die Geburt nicht so schaffe usw..
Und es ist mein erstes Kind!!!! Also keine "schlimme" erfahrung wie du vorweg...!

Ich schiebs mal auf die Hormone. Gestern meinte meine FÄ auch noch, dass das kind recht groß wird, er hat jetzt schon ca. 3600g und nen Kopfdurchmesser von 10cm Ohnmacht.
Und heut hat die Hebi bei der Akupunktur gemeint, dass er noch zu hoch sitzt und das er noch n icht kommt, das dauert noch....

Nun bin ich total gefrustet und hab auf der Rückfahrt eben auch erstmal geheult... wenn er jetzt schon so schwer und groß ist und dann noch 3 oder evtl sogar 4 wochen drin bleibt... oh mein gott....

Ich hab grad mal ein stück schoki gegessen und jetzt gehts grad etwas besser.....

Ich kann dir leider auch nich so weiterhelfen, aber ich kann dich verstehen!!! mir gehts echt grad ähnlich!!

LG Kristin


  Re: Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
no avatar
   lale99
schrieb am 18.09.2008 11:23
Hallo,
mach Dich nicht so fertig, ich denke viele Deiner Ängste sind ganz normal,
ich mache mir auch jetzt schon Gedanken das mir und dem Baby hoffendlich nix passiert, das ich nicht wieder einen Not-KS möchte, etc....ich denke das ist ganz normal!
Mein FA hat allerdings gesagt das sie bei mir kein Risiko eingehen möchte und wenn das Baby wieder so groß wird oder nicht im Becken liegt oder über ET lieber einen KS macht,
ich war auch nicht begeistert davon, aber bevor dem Kind was passiert oder es mir super schlecht geht würde ich das schon machen.

MIt der Hebi würde ich auch mal sprechen, ich habe von meiner die Telenr. und kann sie dann anrufen wenn sie kommen soll oder ich Globolis, Akupunktur möchte, mach das doch mal....

LG
Anke


  Re: Oktoberlie kriegt den Kopf nicht frei
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 18.09.2008 15:37
Hallo ihr Lieben,

danke für eure Antworten. Die Hebi anrufen möchte ich nicht, will nicht wie'n Psycho rüberkommen. Habe gestern nochmal richtig Rotz und Wasser geheult, heute geht es wieder etwas...
Aber ich bin froh das ich nicht allein bin mit meinen spinnenden Ängsten (mit den Hormonen) ... > Kristin :o) TIN1980

Ich bin wieder etwas gesammelter heute als gestern. Bin ich froh...

Grüße Luna




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020