Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Schwangerschaftsdiabetes... link zu einer Wertetabelle?
avatar    pinksakura
schrieb am 16.09.2008 13:27
Hallo,

bei mir wurde heute leider Schwangerschaftsdiabetes festgestellt.
Jetzt wollte ich meine Werte mal vergleichen - habt Ihr einen link zu einer Wertetabelle?
Hab nichts gefunden....
Meine werte waren 94 / 217 / 155...
Hab schon ganz schönen Bammel, dass es den Kleinen schädigt. Als meine FÄ mir die Risiken aufzählte wurde mir ganz anders.... Hoffe es ist noch nicht zu spät... recht gross ist er ja schon...


LG


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... link zu einer Wertetabelle?
no avatar
   kleinehexe1806
schrieb am 16.09.2008 13:33
Hallo Sakura,

knuddel! Willkommen im Club! (Der Club hat erstaunlich viele Mitglieder, muss ich feststellen. SS-Diabetes scheint deutlich weiter verbreitet zu sein, als ich dachte.)

Einen Link kann ich Dir leider nicht anbieten.
Bei mir war der Wert: 77/192/2-Stundenwert wurde nicht genommen.

Mein FA hielt das noch für OK. Der Diabetolog hat mich aber ohne weiteren Test auf Diät gesetzt und mir ein Blutzuckermessgerät verpasst. Spritzen muss ich aber (zumindest noch) nicht.

Wenn Du noch Fragen hast oder ein paar Ernährungstips brauchst, kannst Du mir gerne eine PN schicken. Ich bin zwar auch nur Betroffene und keine Expertin, aber ein bisschen weiß ich inzwischen schon.

Liebe Grüße

Anke


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... link zu einer Wertetabelle?
no avatar
   Sukie
Status:
schrieb am 16.09.2008 14:51
Hallo Sakura!

Ich hab meine Werte zwar grad nicht im Kopf, aber sie waren ähnlich wie Deine.
Muß seit dem auch immer brav messen und Diät einhalten. Bei mir hat das allein zum Glück bis jetzt ausgereicht. Ich hab sonst immer viel Fruchtsaft und Schorlen getrunken (war ja alles ohne Zuckerzusatz und somit gesund, dachte ich zumindest...) und allein das hat bei mir schon ne Menge ausgemacht.
Und die Zeit, in der man auf Süßes verzichten sollte ( gelingt mir aber auch nicht immer...) ist ja zum Glück absehbar!!!

Ich drück Dir die Daumen, daß Du nicht spritzen mußt!!

Liebe Grüße!

Anke


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... link zu einer Wertetabelle?
no avatar
   Mondschatten
schrieb am 16.09.2008 20:02
Ich denke, Du wirst wahrscheinlich Insulin spritzen müssen, weil der Nüchternwert zu hoch ist und möglicherweise bei recht großem Kind schon Auswirkungen aufgetreten sind. Wahrscheinlich hast Du den Diabetes schon mehrere Wochen (Zucker ist erst ab einem Wert von über 180 im Urin nachweisbar, und Diabetes tut nun mal nicht weh, merkt man überhaupt nicht. Du wirst sicherlich erst mal ein paar Tage nur messen, vielleicht ist der hohe Nüchternwert ja nur ein Ausreißer (glaube ich aber eher weniger). Du kannst jetzt nicht mehr tun als Deinen Blutzucker optimal einzustellen, eine erweiterte Vorsorge mittels Doppler-Ultraschall durchführen zu lassen und mit Deinem Frauenarzt zu überlegen, wo der beste Ort für eine Entbindung ist. Eine ambulante Geburt ist nicht mehr möglich, ich würde Dir zu einer Klinik mit Kinderklinik raten, wenn der Doppler Diabetesschäden an den Gefäßen oder Hinweise für eine Diabetes-Embryopathie zeigt auch eine Klinik mit Perinatalzentrum.
Ich hatte ab der 21. SSW einen SS-Diabetes und musste direkt Insulin spritzen. Dadurch hatte ich wirklich optimale Blutzuckerwerte. Der Kleine wurde mit 2960 g und 52 cm ohne Zeichen eines Diabetes-Schadens geboren, aber obwohl alle meine Werte zwischen 70 und 120 lagen mit einer Unterzuckerung von 30. Nach einem Glucosefläschchen war das aber wieder okay. Wegen der immens hohen Insulinmenge, die ich gebraucht habe (140 Einheiten täglich), sollte ich auf jeden Fall im Perinatalzentrum entbinden für den Fall, dass postpartale Komplikationen auftreten, um auch für den möglichen Fall einer Beatmung gerüstet zu sein. Das war ja glücklicherweise nicht nötig, trotzdem war ich Perinatalzentrum gut betreut. Nach 3 Tagen konnten wir nach Hause - mit gesundem Kind und ohne Diabetes.
Falls Du noch Fragen hast, schick mir ne PN. Ich bin übrigens auch Ärztin.

LG,

Andrea


  Werbung
  Re: Schwangerschaftsdiabetes... link zu einer Wertetabelle?
avatar    strelitzie73
schrieb am 17.09.2008 00:49
Hallo!

Hatte auch ss-Diabetis. Wurde bei mir erst in der 32. Woche erkannt. Musste erst messen undkurz vor schluß Insulin spritzen. War ok. Alle US haben gesagt großes, schweres Kind. Tja, groß ja, schwer nein. Jana wurde 24 Std. überwacht, alles war super.
Bei Dir ist es ja rechtzeitig erkannt, also keine Panik. Schön Diät halten und vielleicht bleibt Dir das spritzen erspart. Eine Entbindungsklinik mit Pränatalstation würde ich aber trotzdem wählen.

Alles Gute!


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... link zu einer Wertetabelle?
no avatar
   BIGdaddy
schrieb am 29.09.2008 20:55
hallo zusammen,
meine freundin hatte auch SSD,haben es erst in der 36.SW festgestellt,ärzte haben vorher nie einen test gemacht (selbst als wir nachfragten nicht).sie hatte meistens 1std nach dem essen einen wert von ca.160.zum glück musste sie nicht spritzen.hatten auch angst was es für auswirkungen auf die kleine haben könnte,aber man sehe und staune,am 29.09.2008 kamk unsere lil princess auf die welt.3wochen zu früh aber brachte stolze 3400g auf die waage und 51cm.nach der U1 konnten keinerlei schäden festgestellt werden und meine kleine ist top fit smile
die werte meiner freundin pendeln sich auch schon wieder ein,hat heute ausgiebig gegessen (nutella usw) und hatte 1std danach 121,also durchaus normal


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... link zu einer Wertetabelle?
no avatar
   Haggy
schrieb am 22.10.2008 14:02
Hallo ich bin in der 32. Woche mit dem 3.Baby schwanger. Bei allen 3 Schwangerschaften hatte man einen Gestationsdiabetes festgestellt, den ich mit Ernährung gut unter Kontrolle hatte. Jetzt beim 3. Kind waren die Werte schon ab der 14. SSW hoch beim OGTT. Meine Erfahrung mit jeder Schwangerschaft werden die Werte höher. Momentan liege ich nüchtern zum Glück unter 90 und nach 1 Stunde unter 120. Zum Glück brauchte ich bis jetzt kein Insulin spritzen und lebe nach strengster Diät. Ich habe bis jetzt 7 kg abgenommen und das Kind liegt im unteren Normbereich der Gewichtsskala. Jetzt noch 6 Wochen durchhalten und dann wird der kleine mit Kaiserschnitt geholt. Gleichzeitig werde ich mich sterilisieren lassen denn eine 4. Schwangerschaft würde glaube ich den Rahmen sprengen. Ich wünsche dir auch viel Glück


  Re: Schwangerschaftsdiabetes... link zu einer Wertetabelle?
avatar    Kometensternschn
Status:
schrieb am 22.10.2008 14:42
Als ich im KH lag, war auf meinem Zimmer auch ein Mädel (33.SSW) die SS-Diabetes hatte und eingestellt werden sollte. Habe das ja alles mitbekommen und am Ende des Tages sollte sie die Werte zusammenzählen und durch die Anzahl der Messungen teilen. Dann durfte NICHT mehr als 106 rauskommen...
Aber leider sehen das alle Ärzte/Diabetologen/Ernährungsberater anders und halten sich an ein anderes Schema!

Frag Deine FÄ beim nächsten Mal doch einfach nach einer solchen Tabelle, oder frag sie, ob sie Dich zu einer Ernährungsberatung schicken kann. Die haben oftmals ganz nette Tipps!

Viel Glück!





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020