Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Arbeiten, hab soooo einen Hals
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.09.2008 13:11
gerade habe ich von meinem Arbeitsgeber eine Abmeldebescheinigung bekommen.
Einige wissen ja von unserer Geschichte, ich bin ungeplant schwanger geworden und hatte gerade einen neuen Job angefangen, erstmal nur auf 400 Euro Basis aber zeitlich unbegrenzt.
Ich hätte theoretisch ein BV von dem Tag an haben müssen als die schwanger bestätigt wurde da ich in dem Bereich nicht mehr arbeiten kann. Nun wollte ich gerne arbetien und mir wurde auch zugesagt das man einen Weg finden würde. Dann ging mein Teamleitung in Urlaub, wir wollten und Anfang dieser Woche kurzschließen.
Tja und nun schauts so aus als wolle man sich meiner entledigen.
Ich weiß das das Muschu für mich ebenso greift wie für Festangestellte und das ich ein Recht auf Lohnfortzahlung bei BV habe auch wenn ich erst kurz beim AG bin. Aber was tu ich denn jetzt konkret??
Außer ohne Ende sauer sein??
Habe um Rückruf gebeten, schneller Input wäre daher toll.


  Re: Arbeiten, hab soooo einen Hals
avatar    Caphir
Status:
schrieb am 15.09.2008 13:24
am besten gleich zum anwalt


  Re: Arbeiten, hab soooo einen Hals
no avatar
   Sylvia-1972
schrieb am 15.09.2008 13:26
Wenn man sich nicht friedlich mit deinen Arbeitgeber einigen kann und es keinen Job in "" für dich da ist würde ich mal bei einen Anwalt befragen und ihn einschalten falls dein AG nicht mit zieht ist ja auch wichtig für euch und ärgern schade euch zwei nur .Mein AG hatte dann auch muffensausen bekommen und hat sich dann doch mit mir friedlich geeinigt!!

LG Sylvia


  Re: Arbeiten, hab soooo einen Hals
no avatar
   kleinehexe1806
schrieb am 15.09.2008 13:37
Mir ist nicht ganz klar, was eine Abmeldebescheinigung ist. Meinst Du eine Meldung zur Sozialversicherung mit dem Abgabegrund: "Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses"? Das darf Dein AG meiner Ansicht nach nicht tun. Du hattest auch nicht erwähnt, dass man Dir gekündigt hätte. Was in jedem Fall auch anfechtbar sein müsste. Aber da bin ich rechtlich leider auch nicht so ganz im Bilde, wie das bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen ist.

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Ab zum Anwalt. Der wird wissen, was zu tun ist.

LG Anke


  Werbung
  Re: Arbeiten, hab soooo einen Hals
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 15.09.2008 13:43
Zitat
kleinehexe1806
Mir ist nicht ganz klar, was eine Abmeldebescheinigung ist. Meinst Du eine Meldung zur Sozialversicherung mit dem Abgabegrund: "Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses"?

Das darf Dein AG meiner Ansicht nach nicht tun. Du hattest auch nicht erwähnt, dass man Dir gekündigt hätte. Was in jedem Fall auch anfechtbar sein müsste. Aber da bin ich rechtlich leider auch nicht so ganz im Bilde, wie das bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen ist.

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Ab zum Anwalt. Der wird wissen, was zu tun ist.

LG Anke
Genau das war der Wortlaut mit Datum zum 31.8.2008 --Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses---

Ich habe auch nicht gekündigt, im Gegenteil, ich will ja arbieten.
Die haben mir auch nicht gekündigt, sie wollten schauen ob es einen Weg gibt das ich arbeiten kann.

Geht das nicht gibts nur das BV, ich weiß nicht ob die darüber nicht informiert sind oder ob die sich dumm stellen...

Das Muschu Gesetzt gilt im gleichen Maße für fest angestellte wie aushilfsweise angestellte Arbeitnehmer, soweit bin ich schon.

Muß ich in jedem Fall zum Anwalt oder schreibe ich denen erstmal was dazu?


  Re: Arbeiten, hab soooo einen Hals
no avatar
   Sylvia-1972
schrieb am 15.09.2008 15:23
Hallo Chris
Also ich habe meinen Anwalt schon mal angerufen und ein Gespräch mit ihm gehabt .
Sein Rat erst einen Brief selbst zu schreiben mit 8 Tägiger Frist.
Glaub mir die wissen das sie das nicht dürfen aber Probieren es immer wieder leider !!

Sachlich aber Bestimmt sollte er aussehn so das sie wissen das du dich auch Auskennst in diesen Bereich und sie kein dummerchen vor sich sitzen haben!
Setze die Gestetze des Mutterschutz dort mit ein nach § sind sie Verpflichtet bla bla bla

LG Sylvia


  Re: Arbeiten, hab soooo einen Hals
no avatar
   Taucher
schrieb am 16.09.2008 14:42
...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.12 08:50 von Taucher.


  Re: Arbeiten, hab soooo einen Hals
no avatar
   Miss Marple
Status:
schrieb am 16.09.2008 15:58
Ich finde das auch sehr dubios denn hätte sich dein AG informiert bei seinem Anwalt etc. wüsste er das du nicht kündbar bist seine einzige Möglichkeit ist dir das BV zu geben ich war in derselben Situation mein AG dachte auch er könne mich kündigen sein Anwalt hat ihm dann aber gesagt das dies nicht möglich ist habe jetzt schon seit Anfang der SSW das BV.
Ich denke es ist am besten du setzt dich mit deinem Anwalt in Verbindung aber keine Angst du wirst auf jeden Fall zu deinem recht kommen!!


  Re: Arbeiten, hab soooo einen Hals
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 16.09.2008 18:44
gerade kam ein Anruf.
Angeblich ist da was schief gelaufen und jeder der 6 Wochen nicht gearbeitet hat wird automatisch abgemeldet.
Also erstmal habe ich letzten Monat noch gearbeitet, ist also nix mit 6 Wochen.
Dann habe ich nur nicht gearbeitet weil sie keine Arbeit für mich hatten und ich abwarten sollte ob sich eine Möglichkeit findet und war auch diesen Monat voll geplant und konnte nicht weil sie mir keine alternative Stelle angeboten haben.


Dann ist es so das es jetzt wohl angeblich einen Einsatzort für mich gibt. Damit kommen die jetzt, nachdem ich ihnen gestern per Mail vorab schon mal beigebogen habe das ihre Kündigung nichtig ist und sie gefälligst ein BV aussprechen sollen wenn sie keine Stelle haben an der wir zu Zweit eingesetzt werden können.
Ich arbeite ja in der ambulanten Intensivpflege und muss dort Beatmungspflichtige oder Tracheotomierte Patienten versorgen, logischerweise nicht im Zweierteam sondern allein.

Bin ja mal gespannt was die da jetzt versuchen, vermutlich ist das eine Stelle wo ich alleine hin soll, nur 4 anstatt 7 Stunden und nur 4 anstatt 5 Tage machen kann und entsprechend weniger Geld bekomme.
Außerdem ist die Fahrzeit mit 80 km recht hoch. Und dort muss
ich dann absaugen und einer sonst recht mobilen Person bei der Verrichtung ihrer täglichen Angelegenheiten helfen.

Ich bin sooo sauer.
Das muss ich dann doch nicht ohne vollen Lohnausgleich machen, oder?

Ich sehe nicht ein die hälfte meins dann durch den AG deutlich verminderten Lohns auch noch für eine ewige Fahrt hinzublättern nur weil die keine Alternative haben die dem Muschu gerecht wird




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020