Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Arbeitsverbot
no avatar
   marolusi
schrieb am 11.09.2008 08:03
Meine Fa hat mir aufgrund der ständigen Überschreitungen des Mutterschutzgesetzes von meinem Arbeitgeber ein Arbeitsverbot ausgestellt.
Jetzt wird meine Chefin am Montag nach ihrem Urlaub natürlich davon in Kenntnis gesetzt.
Die Stellvertretung meinte nur damit kann sich die Chefin beschäftigen............
Hat jemand schon erlebt das ein Arbeitsverbot aufgehoben wurde wenn die Arbeit dann auf die Schwangere abgestimmt wird?
Ich arbeite als Krankenschwester in der mobilen Pflege mit Beatmungen.
liebe Grüße maro


  Re: Arbeitsverbot
no avatar
   Schnuck24
Status:
schrieb am 11.09.2008 08:40
Wenn deine Ärztin dir dieses Verbot ausgestellt hat, dann kann der Arbeitgeber es nicht aufheben, falls du das damit meinst. Du kannst allerdings mit deiner Chefin reden, ob die Arbeit auf dich speziell abgestimmt werden kann und dann natürlich auch mit der Ärztin, was sie davon hält. Es kann sein,dass sie dem zustimmt, aber auch, dass sie sagt, das Arbeitsverbot bleibt bestehen. Das entscheidet deine Ärztin.

LG
Schnuck


  Re: Arbeitsverbot
avatar    Kerstin73
Status:
schrieb am 11.09.2008 08:59
Darfst du als Schwangerschaft überhaupt mit Beatmungspatienten in Berührung kommen? Also Beatmungen im OP sind verboten während der SS, das weiß ich noch. Allerdings ist mein Dienst als Krankenschwester schon fast 10 Jahre her.


  Re: Arbeitsverbot
no avatar
   +emmi+
schrieb am 11.09.2008 09:14
beatmungen im op sind verboten wegen den narkosegasen, die könne wohl "fruchtschädigend" sein. bei der heimbeatmung gehts ja ohne narkosegase.

wie das mit dem bv rechtlich ist? wenn es wirklich ausgestellt wurde, weil das muschugesetz nicht eingehalten wurde und sonst aber keine bedenken beständen, spricht ja eigentlich nix dagegen, wenn du wieder arbeiten gehst.
wenn allerdings noch andere dinge dagegen sprächen, wären ja mit der umsetzung des muschu nicht alle bedenken ausgeräumt....
was sagt denn deine fä dazu?


lg jowi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021