Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Utrogest in der Frühschwangerschaft
no avatar
   hexchen0379
Status:
schrieb am 09.09.2008 13:49
War ja heute nochmal beim FA zur Kontrolle.

Rechnerisch 6+6 Krümel ist aber eher 6+4

Krümel ist jetzt 6,5 mm groß (immer noch bisschen zu klein)

Leider ist meine Gelbkörperzyste noch größer geworden, ist jetzt schon 6x4 cm groß. (10 x größer als mein Krümel sehr treurig)

Jetzt soll ich Utrogest nehmen? 2x1 vaginal.

Hab das schon sehr oft gelesen, aber wofür ist das?
Mein FA hatte nicht soviel Zeit mir das alles genau zu erkläen, wegen einem Notfall...

Bitte sagt mir mal eure Erfahrungen....


Und hier die Zyste (bin schon 1 Woche krankgeschrieben wegen den Schmerzen und seit heute noch 2 weitere) Das große schwarze rechts.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.09.08 13:53 von hexchen0379.



  Re: Utrogest in der Frühschwangerschaft
avatar    *DoMiNo*
Status:
schrieb am 09.09.2008 14:13
hallo,
ich hatte zu beginn auch ne riesen GK-Zyste, die ist auch erst größer geworden, aber die ist von alleine wieder weg gegangen und hat meiner bauchmaus nicht geschadet.


  Re: Utrogest in der Frühschwangerschaft
no avatar
   Sylvia-1972
schrieb am 09.09.2008 14:24
Hallo
Ich denke mal das dein Doc möchte das diese Zyste aufhört Gelbkörperhormone zu Produzieren deswegen wird er dir Utrogest gegeben haben es ist nichts andres als Progesteron schaden wird es dir nicht und den Krümel schon mal garnicht. Ich denke wenn noch von wo anderes (in diesen Fall Utrogest) Gelbkörperhormone kommen wird die zyste träger mit der Produduktion.
Ist aber nur einen Vermutung von mir deswegen Frag lieber noch mal deinen Doc!!!

LG Sylvia


  Re: Utrogest in der Frühschwangerschaft
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.09.2008 16:16
vielleicht hört dein Körper auf, die Zyste hochzupuschen um mehr Progesteron zu kriegen wenn der Spiegel "künstlich" erhöht wird.

Denn dazu braucht man Utrogestan, zum Unterstützen des Progesteronspiegels.

Ich muss das auch nehmen - keine Sorge, dem Zwerg schadet's keinesfalls im Gegenteil, es unterstützt die SS


  Werbung
  Re: Utrogest in der Frühschwangerschaft
avatar    UlrikeH
schrieb am 10.09.2008 19:09
Ich hatte am Anfang auch mehrere grosse Zysten durch die Stimmu, weiss nicht mal genau, wieviele.
Da konnte man sogar manchmal nicht ohne Schmerzen ultraschallen.
Aber sie haben sich von selbst zurückgebildet.
Utrogest = Progesteron...es unterstützt die schwanger...das habe ich bis zur 14 SSW genommen.

Ich für Dich, dass sich die Zysten schnell wieder zurückbilden!!!


  Re: Utrogest in der Frühschwangerschaft
no avatar
   hexchen0379
Status:
schrieb am 10.09.2008 19:20
Danke, ich will es hoffen das es bald weggeht die Zyste,

weil ich seit 8 Wochen jeden Tag ununterbrochen Schmerzen habe... *nichtschönistdas*




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021